Yakuza: Like a Dragon: Siebter Yakuza-Teil wird 2020 in Amerika und Europa erscheinen - 4Players.de

 
Action-Adventure
Entwickler: Ryu Ga Gotoku Studio
Publisher: Sega
Release:
2020
2020
Alias: Yakuza 7
Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Yakuza: Like a Dragon wird 2020 in Amerika und Europa erscheinen

Yakuza: Like a Dragon (Action) von Sega
Yakuza: Like a Dragon (Action) von Sega - Bildquelle: Sega
Sega und das Studio Ryu Ga Gotoku haben bestätigt, dass Yakuza 7 unter dem Titel Yakuza: Like a Dragon in Amerika und Europa offiziell erscheinen wird. Das Spiel soll 2020 für PlayStation 4 veröffentlicht werden.

"Die Schauspieler Shinichi Tsutsumi, Ken Yasuda und Kiichi Nakai werden den Hauptdarstellern des Spiels ihr Aussehen und ihre Stimmen verleihen, wobei Kazuhiro Nakaya den Hauptdarsteller des Spiels, Ichiban Kasuga, mimt. Yakuza: Like a Dragon stellt zum ersten Mal seit Beginn der Serie vor über einem Jahrzehnt einen neuen Hauptprotagonisten vor - Ichiban Kasuga, ein Mitglied der Yakuza auf niedriger Ebene, das versucht, sein Selbstwertgefühl unter Beweis zu stellen. Der Spieler folgt ihm und seiner bunten Crew, wenn diese versuchen, sich in diesem modernen menschlichen Drama zu Reichtum zu kommen", schreibt der Publisher.

Der Großteil des Spiels wird in Ijincho (Yokohama) stattfinden. Die Entwickler wollen eine völlig neue Seite von Japan zeigen, die in dieser Serie noch nie zuvor zu sehen war. Eine Besonderheit ist dabei das neue Kampfsystem, denn Ichiban prügelt sich nicht in Echtzeit mit seinen Gegnern, sondern trägt ähnlich wie in japanischen Rollenspielen die Schlägereien im Rundenmdous aus.



Die Charaktere im Überblick:
  • "Ichiban Kasuga mit der Stimme von Kazuhiro Nakaya: Kasuga ist ein niederrangiges Mitglied einer niederrangigen Familie und wird von seinem Patriarchen und seiner Vaterfigur Masumi Arakawa gebeten, sich einem Mord durch den Hauptmann der Familie, Jo Sawashiro, zu stellen. Er wird nach 18 Jahren Haft freigelassen, als er feststellt, dass der Tojo-Clan aus Kamurocho ausgerottet wurde und an seiner Stelle die Omi Alliance of Kansai steht - und dass möglicherweise Masumi Arakawa dahintersteckt. Auf der Suche nach der Wahrheit trifft er sich mit seinem ehemaligen Patriarchen.
  • Masumi Arakawa - Gespielt von Kiichi Nakai: Der ehemalige Vorsitzende einer Zweigfamilie des Tojo-Clans verrät seine Vorgesetzten, indem er der Polizei interne Informationen zum Tojo-Clan zur Verfügung stellt, während diese den 'Kamurocho 3K-Plan' ausführen. Die Kombination aus Verrat und Polizeieffizienz beseitigt den Tojo-Clan von Kamurocho und ermöglicht es der Omi-Allianz, dieses zu besetzen und ihm den Rang eines amtierenden Hauptmanns zu Ehren seiner Leistung zu verleihen.
  • Jo Sawashiro - Gespielt von Shinishi Tsutsumi: Bekannt für seine bösartige Natur, auch als Hauptmann der Arakawa-Familie während der Tojo-Clan-Tage. Er verachtet Ichiban Kasuga und die 18-jährige Gefängnisstrafe, die Kasuga in seinem Namen verbüßt, ändert daran nichts. Als Masumi Arakawa der amtierende Kapitän der Omi-Allianz wird, wird er zum Leutnant ernannt."

Screenshot - Yakuza: Like a Dragon (PS4)

Screenshot - Yakuza: Like a Dragon (PS4)

Screenshot - Yakuza: Like a Dragon (PS4)

Screenshot - Yakuza: Like a Dragon (PS4)

Screenshot - Yakuza: Like a Dragon (PS4)

Screenshot - Yakuza: Like a Dragon (PS4)

Screenshot - Yakuza: Like a Dragon (PS4)

Screenshot - Yakuza: Like a Dragon (PS4)

Screenshot - Yakuza: Like a Dragon (PS4)

Screenshot - Yakuza: Like a Dragon (PS4)

Screenshot - Yakuza: Like a Dragon (PS4)

Screenshot - Yakuza: Like a Dragon (PS4)



Quelle: Sega

Kommentare

Ribizli schrieb am
Serious Lee hat geschrieben: ?
12.09.2019 19:49
Wie kämen sie auch nur dazu die disruptiven Effekte des Mobile- & Cloudgamings in die Produktentwicklung mit einzubeziehen. Wie absurd. Fast so absurd, als würde man sich auch noch Gedanken über Budgets, Zielgruppen und den Produktlebenszyklus machen. Wer macht denn sowas?
Ja, Realität ist scheiße, aber real.
*Glitzerstaub des Vergessens in den virtuellen Raum pustet und sich dematerialisiert
Ja macht total sinn was du sagst...ich Frage mich nur wieso nicht alle deinem Masterplan folgen und nur noch Rundenbasierte RPGs produzieren um möglichst viel und einfach portieren zu können :roll:
Serious Lee schrieb am
Wie kämen sie auch nur dazu die disruptiven Effekte des Mobile- & Cloudgamings in die Produktentwicklung mit einzubeziehen. Wie absurd. Fast so absurd, als würde man sich auch noch Gedanken über Budgets, Zielgruppen und den Produktlebenszyklus machen. Wer macht denn sowas?
Ja, Realität ist scheiße, aber real.
*Glitzerstaub des Vergessens in den virtuellen Raum pustet und sich dematerialisiert
Ribizli schrieb am
Serious Lee hat geschrieben: ?
12.09.2019 17:06
Das hat mit trauen nichts zu tun. Genau das Gegenteil ist der Fall. Damit sichert sich Sega für die Zukunft ab. Rundenbasierte Spiele lassen sich leichter auf schwache Plattformen, mobile Plattformen, Streaming Services etc. umsetzen. Mutig wäre es gewesen ein modernisiertes Echtzeit-Gameplay zu bieten, statt auf so eine Low Budget Mechanik zu setzen.
So ein blödsin. Du denkst doch nicht ernsthaft, die Entscheidung eines Entwicklers auf rundenbasierte Kämpfe zu setzten hängt auch nur ansatzweise mit einfacherem portieren auf schwache Plattformen zusammen 8O :lol: ???
Serious Lee schrieb am
Das hat mit trauen nichts zu tun. Genau das Gegenteil ist der Fall. Damit sichert sich Sega für die Zukunft ab. Rundenbasierte Spiele lassen sich leichter auf schwache Plattformen, mobile Plattformen, Streaming Services etc. umsetzen. Mutig wäre es gewesen ein modernisiertes Echtzeit-Gameplay zu bieten, statt auf so eine Low Budget Mechanik zu setzen.
Ribizli schrieb am
Juhuuu ich weiss die entscheidung bzgl. des Kampfsystems wird viele ärgern. Gibt ja leider genug die heutzutage sinnlose buttonsmasher bevorzugen (siehe FF7 Remake) daher bin ich über jedes Spiel froh das sich noch an rundenbasierte RPGs traut :Hüpf:
schrieb am