Facebook Horizon: Mischung aus VR-Treffpunkt und Spiele-Baukasten für Rift und Quest angekündigt

 
Entwickler:
Publisher: Facebook
Release:
2020
2020
2020
Spielinfo Videos  

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Facebook Horizon: Mischung aus VR-Treffpunkt und Spiele-Baukasten für Rift und Quest angekündigt

Facebook Horizon () von Facebook
Facebook Horizon () von Facebook - Bildquelle: Facebook
Eine VR-Plattform braucht in den Augen von Facebook auch einen vernünftigen Treffpunkt mit 3D-Avataren, in dem man mit anderen Nutzern interagiert, herumalbert oder sogar eigene Spiele erschafft. Bisher bedienen Apps von Fremdherstellern wie Rec Room oder VRChat dieses Bedürfnis, doch auf der Oculus Connect 6 hat Facebook gestern selbst seine eigene Umsetzung dieser Idee angeündigt - sowohl für Quest als auch für die Headsets der Rift-Plattform:

"Ziel von Oculus ist es, die Menschen zum Zentrum des Computing zu machen – dank großartiger Hardware, aber auch dank tollen Software-Erlebnissen. Deshalb hat Oculus Facebook Horizon vorgestellt, eine neue soziale VR-Erfahrung, bei der eigene Welten mithilfe leicht zu nutzender Tools erstellt werden können (Programmierkenntnisse sind nicht erforderlich). Erfahren Sie hier mehr oder melden Sie sich unter oculus.com/facebookhorizon für die Beta-Version an, die für Anfang nächsten Jahres geplant ist."

Quelle: Oculus

Kommentare

Doc Angelo schrieb am
Creasy hat geschrieben: ?
26.09.2019 19:19
Oh mein Gott, was die Pösen bloß mit den ganzen Daten anfangen werden. Achso, ja, passende Werbung anzeigen. Nein, wie schlimm!! 11
Du glaubst wirklich, das es beim Sammeln von Daten nur um das Anpreisen einer neuen Sorte Kartoffelchips geht?
Creasy schrieb am
Oh mein Gott, was die Pösen bloß mit den ganzen Daten anfangen werden. Achso, ja, passende Werbung anzeigen. Nein, wie schlimm!! 11
key0512 schrieb am
Doc Angelo hat geschrieben: ?
26.09.2019 11:41
Und da ist er, der wahre Grund, warum Facebook Oculus gekauft hat. Mal sehen was daraus wird. Auf jeden Fall ist jetzt schon sicher: Die Menge an zu generierender Daten und das Marketing-Potential sind riesig. Und wenn dann in ein paar Jahren das Facetracking noch dazu kommt... sehr nice. Dann weiß Facebook wirklich ganz genau, wie man auf Inhalte reagiert. Selbst das kleinste Lächeln und die kleinste Abneigung wird messbar, und die Inhalte können darauf reagieren, damit der Kunde genau das fühlt, was er soll.
Sorry. Vielleicht übertreib ich schon wieder. Ist bestimmt nicht alles so schlimm wie sich die ganzen Verschwörungstheoretiker sich das immer vorstellen. Haha! Ist ja nicht so, als würde Facebook mit der Psyche der Kunden spielen oder psychologische Experimente machen! Haha!
Du übertreibst ganz und gar nicht. Facebook hat jetzt schon psychologische Profile eines Großteils der Menschheit. Und dass man davon ausgeht, dass das Ganze nur zu Werbezwecken genutzt wird ist seit Cambridge Analytica auch kein Geheimnis mehr.
Niemals spiele ich dieses Spiel.
zmonx schrieb am
"Second Life 2.0" incoming?
Aber interessant erstmal ^^
4P|Jan schrieb am
Sunblaster hat geschrieben: ?
26.09.2019 12:29
Die entscheidende Frage wird sein:
Kann ich da nur ich selbst sein... oder ein körperloser, singender Waluigi-Kopf?
Zumindest hosenlos, so viel ist sicher.
schrieb am