Surviving the Aftermath: Expeditions: Drittes Update bringt Fahrzeuge und erweitert den Handel

 
Surviving the Aftermath
Entwickler:
Release:
Q1 2021
Q1 2021
Q1 2021
Early Access:
19.10.2019
kein Termin
19.10.2019
Vorschau: Surviving the Aftermath
 
 
Keine Wertung vorhanden
Keine Wertung vorhanden

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Surviving the Aftermath (Early Access) - Expeditions: Drittes Update bringt Fahrzeuge und erweitert den Handel

Surviving the Aftermath (Taktik & Strategie) von Paradox Interactive
Surviving the Aftermath (Taktik & Strategie) von Paradox Interactive - Bildquelle: Paradox Interactive
Für die Early-Access-Version von Surviving the Aftermath ist das dritte Update "Expeditions" veröffentlicht worden. Mit dem Update werden Fahrzeuge eingeführt, mit denen die Umgebung der Kolonie auf der Weltkarte wesentlich besser erkundet werden kann. Entsprechende Fahrzeuge (drei Typen sind aktuell enthalten) müssen aber erst gefunden und in der Werkstatt wieder flottgemacht werden. Sobald die Fahrzeuge repariert sind, werden sie die Geschwindigkeit der "Spezialisten" auf der Karte erheblich steigern. Um diese erhöhte Bewegungsrepertoire auszugleichen, wurden die Aktionspunkte der Spezialisten reduziert. Fahrzeuge benötigen außerdem "Treibstoff", den man im Raffineriegebäude erbeuten, tauschen oder selbst herstellen könnt. Mit den kommenden Updates sollen die Fahrzeug-Aspekte weiter ausgebaut werden.

Das Handelssystem ist außerdem erweitert worden und basiert nun auf der Reputation (neue Währung) zwischen einer anderen Gemeinschaft und der Kolonie des Spielers.

"Spieler können nun Gefälligkeiten und Ressourcen mit anderen Gesellschaften auf der Weltkarte tauschen. Sobald ein Konvoi am Tor einer Kolonie ankommt, können sie ihren Ruf als Währung nutzen, um Handelsabkommen zu schließen. Durch den Handel mit Konvois entstehen Handelsrouten zwischen den jeweiligen Kolonien. Je nach Vereinbarung müssen Spieler genügend Ressourcen vorrätig haben, bevor der Konvoi eintrifft, da ansonsten die Gefahr besteht, dass eine Strafe verhängt wird. Spieler können sogar Samen außerhalb von Events erwerben, indem sie mit ihren Nachbarn tauschen."

Ansonsten haben die Entwickler zehn neue Events eingefügt, die Grafik der "Spezialisten" auf der Weltkarte ausgetauscht und die Balance optimiert. Das Change-Log findet ihr hier. Die Roadmap der Entwickler findet ihr auf der offiziellen Website.

Seit dem Early Access-Start im vergangenen Oktober auf PC (Epic Games Store) und Xbox One haben Iceflake Studios und Paradox Interactive intensiv an Updates gearbeitet. Im November führte Update 1: The Colony zusätzliche Gebäude, mehr Ressourcen, die gesammelt werden können und erweiterte Optionen für das Koloniemanagement ein. Im Dezember spendierte Update 2: Outposts der Weltkarte eine optische Überarbeitung. Zusätzlich wurde die Möglichkeit, Außenposten außerhalb der Kolonie zu errichten, hinzugefügt und vieles mehr.

Letztes aktuelles Video: Update 3 Expeditions Trailer

Quelle: Paradox Interactive

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am