Overwatch 2: Wird kooperativen Modus enthalten, Übergang für aktuelle Spieler soll nahtlos sein - 4Players.de

 
Shooter
Release:
2021
2021
2021
2021
Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Overwatch 2 - Wird kooperativen Modus enthalten, Übergang für aktuelle Spieler soll nahtlos sein

Overwatch 2 (Shooter) von Blizzard Entertainment
Overwatch 2 (Shooter) von Blizzard Entertainment - Bildquelle: Blizzard Entertainment
Blizzard hat mit Overwatch 2 einen Nachfolger des Team-Shooters angekündigt, der natürlich einige Neuerungen enthalten wird. So wird es u.a. einen Story-Modus und einen Helden-Modus geben, in dem man kooperative Einsätze bestreitet. Immerhin führt die Null Section eine Invasion durch, die das gemeinsame Vorgehen der Overwatch erfordert. Game Director Jeffrey Kaplan vergleicht das kooperative Spiel mit dem Adventure-Modus in Diablo und erklärt weiter, dass man in diesem Modus die Fähigkeiten der Helden entwickeln kann.

Der Schwerpunkt soll aber weiterhin auf den Sechs-gegen-sechs-Gefechten liegen, die u.a. um neue Helden, neue Karten und einen weiteren Modus ergänzt werden: Push. Dieser soll vom schnellen Spiel bis zur Liga gespielt werden. Nicht zuletzt hebt Kaplan den überarbeiteten Stil hervor, denn sämtliche Charaktere wurden leicht verändert. Eine Besonderheit betrifft außerdem alle aktuellen Overwatch-Spieler, denn die können sämtliche freigeschaltete Gegenstände einfach übernehmen. Auch ihre Helden werden weiterhin vorhanden sein, bekannte Karten ebenso.

Letztes aktuelles Video: Ankündigungs-Trailer


Letztes aktuelles Video: Spielszenen-Trailer

Quelle: Blizzard

Kommentare

SethSteiner schrieb am
Kryt1cal hat geschrieben: ?
02.11.2019 11:01
AkaSuzaku hat geschrieben: ?
01.11.2019 20:48
Ganz verstanden hab ich das jetzt noch nicht. Overwatch (1) wird also auch alle Neuerungen für das 6v6 erhalten (Modus, Karten, Helden). Heißt das, dass Overwatch 2 also "nur" den Singleplayer-Inhalt (+ Koop) und eine etwas überarbeitete Engine für sich exklusiv hat?
Dann wäre ich mal gespannt, wo sie den Preis ansetzen.
69,99 Euro wird garantiert von Activision gesteuert. Man merkt das Blizzard lieber ein Addon drausgemacht hätte aber ähnlich wie mit Destiny 1 und Destiny 2 zwingt Activision sie zu einem Nachfolger.
Ein einfaches Addon hätte es denke auch nicht getan bei dem visuellen Update, hätte sich so wohl nicht integrieren lassen. Activision-Blizzard würde ich auch gar nicht groß trennen, dafür ist man zu lang zusammen und Blizz kommt auch selbst auf allerlei seltsame Ideen. IMO hätte man hier wie jedes andere ordentliche F2P auch das Upgrade einfach für alle bringen sollten. Damit spart man sich Konfusion und man muss nicht unnötig alles für zwei Titel bringen. Man hätteeinen einzigen Titel, den man weiter updated. Aber ich vermute fast, man hofft dass die bisherigen 40+ MIllionen das Spiel alle noch mal kaufen und dann eine weitere traumhafte Milliarde reingespült wird.
Zu den visuellen Updates der Helden:
Ich muss ehrlich sagen, dass ich es überhaupt nicht verstehe. Andere Skins sicher aber die Kanon-Outfits und das Äußere zu ändern? Gerade Reinhardt sieht aus wie ein Weihnachtsmann oder aus der Zeit der streitenden Reiche entsprungen, ziemlich weit weg vom harten Typ, Lucio sieht besonders lachhaft aus mit den glühenden Haaren. Dass die Helden auch mal was anderes anziehen - geschenkt aber das sind ja quasi neue Standardoutfits und als solche finde ich es doch befremdlich, gerade auch bei Tracer, deren Original-Lederjacke deutlich... ich sage mal authentischer wirkt als das jetzt.
moimoi schrieb am
Da man wohl seinen kompletten Fortschritt beibehält, werde ich wohl auf OW2 wechseln. Die PvE-Events finde ich immer ganz witzig und sind eine nette Abwechslung zum ewigen Grind in Competitive, auch wenn es nur ein paar Mal im Jahr verfügbar ist.
Für mich sind also schon die richtigen Story-Missionen das Upgrade wert. Die aktualisierten Charaktermodelle gefallen mir ebenfalls gut. Ich bin auch gespannt, wie die neuen Helden zum Release das Meta auflockern werden, das ist ja nun schon eine Weile ziemlich festgefahren.
SneakyTurtle schrieb am
OW2 hat nicht nur eine neue Grafikengine. Blizz hat bereits in der Vergangenheit betont, dass die aktuellen Events aus OW1 das maximale sind, was sich mit der Engine herstellen lassen. Darum sind die ja auch nur so meh.
Eine neue Engine ermöglicht ein Levelingsystem, umfangreichere Quests als nur "lauf von A nach B" oder "Töte X damit du nach C kommst" und evtl auch mehr Umgebungssachen im Spiel, alles was man für ein umfangreicheres PvE braucht.
OW2 beinhaltet sozusagen OW1, richtig. Deswegen kann jeder, der nicht am PvE interessiert ist, einfach bei OW1 bleiben und bekommt dennoch alles (Maps, Heros, Modus etc)
James Dean schrieb am
AkaSuzaku hat geschrieben: ?
01.11.2019 20:48
Ganz verstanden hab ich das jetzt noch nicht. Overwatch (1) wird also auch alle Neuerungen für das 6v6 erhalten (Modus, Karten, Helden). Heißt das, dass Overwatch 2 also "nur" den Singleplayer-Inhalt (+ Koop) und eine etwas überarbeitete Engine für sich exklusiv hat?
Dann wäre ich mal gespannt, wo sie den Preis ansetzen.
Overwatch 2 bringt neue Spielmodi, Helden etc. mit. Overwatch 1 wird quasi in OW2 integriert, sodass die klassischen Modi weiterhin von allen gespielt werden können, die neuen OW2-Modi werden aber nur von OW2-Käufern gespielt werden können.
Kryt1cal schrieb am
AkaSuzaku hat geschrieben: ?
01.11.2019 20:48
Ganz verstanden hab ich das jetzt noch nicht. Overwatch (1) wird also auch alle Neuerungen für das 6v6 erhalten (Modus, Karten, Helden). Heißt das, dass Overwatch 2 also "nur" den Singleplayer-Inhalt (+ Koop) und eine etwas überarbeitete Engine für sich exklusiv hat?
Dann wäre ich mal gespannt, wo sie den Preis ansetzen.
69,99 Euro wird garantiert von Activision gesteuert. Man merkt das Blizzard lieber ein Addon drausgemacht hätte aber ähnlich wie mit Destiny 1 und Destiny 2 zwingt Activision sie zu einem Nachfolger.
schrieb am