Overwatch 2: Season 3 lässt Spieler endlich wieder kostenlos Skins verdienen

 
von Paul Radestock,

Overwatch 2: Einfache Möglichkeit, Skins kostenlos zu erspielen, kehrt mit Season 3 zurück

Overwatch 2 (Shooter) von Blizzard Entertainment
Overwatch 2 (Shooter) von Blizzard Entertainment - Bildquelle: YouTube / Overwatch DE
Mit dem Release der dritten Saison von Overwatch 2 kehren die Overwatch Credits zurück in Blizzards Helden-Shooter. Mit ihnen könnt ihr euch endlich wieder Skins beim Spielen verdienen.

Verdient wird die fast vergessene Währung über Fortschritte, die ihr im Battle Pass macht. Darüber hinaus sollen die epischen und legendären Skins von Overwatch zu reduzierten Preisen in den Shop kommen.

Overwatch 2: Credits kehren zurück - Skins wieder erspielbar


Alles in allem nehmen die Entwickler sich mit der Rückkehr der Credits in Overwatch 2 einem Vorwurf, der bereits seit Längerem im Raum steht, an. Diesem zufolge verfrachtete Blizzard mit dem neuen Cash-Shop eines der einzigartigsten und beliebtesten Features der Reihe, die liebevoll designten und vergleichsweise einfach zu erlangenden Skins für seine Helden, hinter eine Bezahlschranke, deren hohe Preise vielen Fans sauer aufstießen.

Passend zum Ende der zweiten Overwatch 2-Saison veröffentlichen die Entwickler nun einen Blog-Eintrag, in dem sie ihre Eindrücke aus der abgelaufenen Spielzeit noch einmal zusammenfassend schildern. Themenschwerpunkte waren unter anderem das Design des neuen Helden Ramattra, sowie die Änderungen an ihm, die Aktualisierungen der Ranglisten sowie die Anpassungen an den Belohnungen für saisonale Erfolge. Doch natürlich stach ein Thema besonders hervor: Der Helden-Shop.

"In Saison 3 bringen wir die Overwatch-Credits zurück, die zuvor als Legacy-Credits angezeigt wurden und in Overwatch 2 nicht verdient werden konnten", heißt es im Blog. "Jetzt können alle Spieler bis zu 1.500 Credits als kostenlose Belohnungen und weitere 500 Credits als Premium-Belohnungen verdienen, die über den Season 3 Battle Pass verteilt sind. Wir fügen außerdem weitere Verwendungszwecke für eure Credits hinzu, damit ihr aus vielen möglichen Belohnungen wählen könnt."

"Legendärer Skin eurer Wahl in jeder Saison"


Mit dem Übergang von Overwatch zu Overwatch 2 wurden die Credits aus dem Spiel genommen. Zuvor bekamt ihr sie in den Lootboxen als zufällige Belohnung und konntet sie anschließend dafür verwenden, euch mit frischen alternativen Outfits, Voice Lines oder Sprays einzudecken. Zwar durftet ihr die Credits mit dem Sprung zu Overwatch 2 behalten, allerdings waren sie bis zuletzt lediglich für die Overwatch Prime Cosmetics, die sich noch nicht in eurem Besitz befinden, gebräuchlich.

Jeder neue Skin, Spruch oder andere kosmetischer Gegenstand erforderte die neue Währung, die Overwatch Coins. Über diese oder besser gesagt über die teuren Shop-Preise beschwerte sich die Community von Overwatch 2 schon seit dem Launch des Titels im vergangenen Jahr. Von der Geschwindigkeit, in der ihr euch die funkelnden Münzen verdienen konntet, ohne sie zu kaufen, ganz zu schweigen...

Doch die Entwickler scheinen das Feedback der Fans schlussendlich doch noch erhört zu haben und wollen schon bald "fast alle" epischen und legendären Overwatch-Outfits dem Shop hinzufügen, in welchem sie dann dauerhaft und zu einem geringeren Preis zur Auswahl stehen sollen. Dem Blog zufolge "bedeuten diese Änderungen, dass alle Spieler einen legendären Skin ihrer Wahl in jeder Saison aus der Hero Gallery auswählen können, indem sie ganz normal spielen und keinerlei Käufe tätigen müssen."

Selbstverständlich lösen die Änderungen noch lange nicht alle Probleme, die Overwatch 2 und seine Spieler aktuell plagen. Beispielsweise werden die Skins, die mit dem zweiten Teil ihren Weg in den Helden-Shooter fanden, noch immer schwer zu verdienen sein, zumindest solange Blizzard die Preise nicht senkt oder uns mehr Münzen spendiert. Doch damit nicht genug: Jüngst sorgte der sogenannte "Simulator für sexuelle Belästigung" in Overwatch 2 erneut für einen Skandal.

Letztes aktuelles Video: LaunchTrailer

Quelle: Overwatch / Blizzard

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am