Half-Life: Alyx: Serien-Ableger für VR erscheint im März 2020; Fokus auf Umgebungs-Interaktionen - 4Players.de

 
Science Fiction-Shooter
Entwickler:
Publisher: Valve Software
Release:
03.2020
03.2020
03.2020
03.2020
Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Half-Life: Alyx: Serien-Ableger für VR erscheint im März 2020; Fokus auf Umgebungs-Interaktionen

Half-Life: Alyx (Shooter) von Valve Software
Half-Life: Alyx (Shooter) von Valve Software - Bildquelle: Valve Software
Nach diversen Gerüchten und Valves kurzer Bestätigung auf Twitter wurde heute das VR-exklusive Half-Life: Alyx enthüllt. Der zeitlich zwischen den Ereignissen von Half-Life und Half-Life 2 spielende Shooter soll laut Steam-Store im März 2020 für die PC-Headsets Valve Index, Oculus Rift (S), HTC Vive und Windows Mixed Reality (WMR) erscheinen. Vorbestellungen des SteamVR-Titels sind ab sofort möglich. Wer die Oculus Quest per Link-Kabel an einen VR-fähigen PC anschließt, kann natürlich ebenfalls spielen (zur Beta-News von Oculus Link).



In der Rolle von Alyx Vance hat man die wissenschaftlichen Aktivitäten heimlich fortgeführt – Forschungen und die Herstellung wertvoller Werkzeuge für die wenigen Menschen, die es wagen, sich der Combine zu widersetzen. Physikalische Interaktion mit Objekten und im Kampf scheint eine ähnlich große Rolle zu spielen wie im kommenden VR-Shooter Boneworks. Valve spricht davon, dass der Titel von Grund auf für VR geschaffen wurde. Eine Umsetzung für Monitore bzw. TVs könnte also schwierig werden bzw. unwahrscheinlich sein - wie es die Gerüchte voraussagten.
Die Steam-Beschreibung erläutert:

"Valve kehrt mit seinem neuen VR-Spiel Half-Life: Alyx zu Half-Life zurück. Zeitlich zwischen den Ereignissen von Half-Life und Half-Life 2 gelegen, handelt die Geschichte von einem unmöglichen Kampf gegen außerirdische Eroberer – die Combine.

Sie sind Alyx Vance – die einzige Hoffnung für das Überleben der Menschheit. Seit dem Black-Mesa-Vorfall hat die Combine ihre Vorherrschaft über den Planeten noch weiter ausgebaut und pfercht die übriggebliebene Bevölkerung in Städte ein. Unter ihnen befinden sich zwei der größten Wissenschaftler der Erde: Ihr Vater, Dr. Eli Vance und Sie.

Als Gründer des aufkeimenden Widerstands haben Sie Ihre wissenschaftlichen Aktivitäten heimlich fortgeführt – wichtige Forschungen und die Herstellung wertvoller Werkzeuge für die wenigen Menschen, die es wagen, sich der Combine zu widersetzen.

Mit jedem Tag, der vergeht, lernen Sie mehr über Ihren Feind und seine Schwächen.

Screenshot - Half-Life: Alyx (HTCVive)

Screenshot - Half-Life: Alyx (HTCVive)

Screenshot - Half-Life: Alyx (HTCVive)

Screenshot - Half-Life: Alyx (HTCVive)

Screenshot - Half-Life: Alyx (HTCVive)

Screenshot - Half-Life: Alyx (HTCVive)

Screenshot - Half-Life: Alyx (HTCVive)

Screenshot - Half-Life: Alyx (HTCVive)

Screenshot - Half-Life: Alyx (HTCVive)


ZUM VR-GAMEPLAY:

Es begann mit Half-Life. Nun kehrt Valve zum Half-Life-Universum mit einem Spiel zurück, das von Grund auf für VR geschaffen wurde. VR ist wie für das Herz des Half-Life-Gameplays geschaffen.

Erleben Sie vollkommene Immersion bei Ihrer Interaktion mit der Umgebung, der Lösung von Puzzles, der Erkundung der Welt und realistischen Kämpfen.

Spähen Sie hinter einer zerbröckelten Mauer oder unter einer Klette hervor, um einen (scheinbar) unmöglichen Treffer zu landen. Stöbern Sie in Regalen nach Spritzen mit Heilserum und Munition. Bearbeiten Sie Werkzeuge, die alle außerirdischen Geräte hacken. Werfen Sie eine Flasche durch ein Fenster und lenken damit den Feind ab. Reißen Sie sich Kopfkrabben vom Gesicht und schmeißen Sie sie auf einen Soldaten der Combine.

Spezialinhalte für Besitzer von Valve Index

Kunden, die bis Ende 2019 Hardware von Valve Index gekauft haben, erhalten mit Beginn des nächsten Jahres Zugriff auf einzigartige Vorteile:

  • Entdecken Sie Umgebungen von Half-Life: Alyx in Ihrem SteamVR-Startort.
  • Alternative Waffenskins für Alyx' Arsenal.
  • Spezielle Half-Life: Alyx-Inhalte für Counter-Strike: Global Offensive und Dota 2.

    Community-erstellte Umgebungen

    Mit den für das Spiel verfügbaren Source 2-Werkzeugen können Spieler nach Herzenslust neue Level für die Community erstellen. Valves Leveleditor „Hammer“ wurde mit allen VR-Gameplay-Werkzeugen und -Komponenten aktualisiert."


Besitzer von Valves eigenem VR-Headset Valve Index oder von Zubehör wie den Index-Controllern bekommen das Spiel kostenlos: Die offizielle deutsche Website erklärt es folgendermaßen:

"Sie besitzen Valve Index bereits? Dann erhalten Sie Half-Life: Alyx zuzüglich exklusiven Spezialinhalten!

Ab März 2020 in Ihrer Steam-Bibliothek
Sie brauchen weder einen Produktschlüssel hinzuzufügen noch das Spiel zu kaufen. Es erscheint bei seiner Veröffentlichung spielbereit in Ihrer Steam-Bibliothek.

… Unabhängig davon, wann Sie Ihre Ausstattung erworben haben.
Half-Life: Alyx gehört Ihnen, unabhängig davon, ob Sie Valve Index schon seit einer Weile besitzen oder sich gerade erst ins VR-Vergnügen gestürzt haben.

… Oder ob Sie das gesamte VR-Kit besitzen.
Auch Spieler mit Valve-Index-Controllern erhalten Half-Life: Alyx ebenfalls kostenlos."

Zudem geht die Seite auch auf die im Spiel angbotenen Bewegungsschemata ein (hinterm 4P-Logo steht übrigens das Wort "Gehen"):



Auch Geoff Keighley hat heute seinen Blick hinter die Kulissen der Entwicklung veröffentlicht, auf dem Youtube-Kanal der Game Awards (The Final Hours). Aus seiner Berichterstattung stammten übrigens einige der Leaks:



Quelle: Steam

Kommentare

Balla-Balla schrieb am
Onekles hat geschrieben: ?
29.11.2019 09:15
Balla-Balla hat geschrieben: ?
28.11.2019 15:35
[...]
Welchen ersten Schritt meinst du? Valve hat VR ja wohl kaum erfunden, seit Jahren ist diese Technik für Spieler schon am Start.
[...]
Ein Novum ist es, dass ein namhafter Hersteller einen bekannten AAA-Titel von vornherein und kompromisslos für VR umsetzt. Mit Half-Life zieht man mehr Interessenten als mit Indie-Spielen. Sony war in der Hinsicht zwar auch sehr bemüht, aber Farpoint, Astro Bot und wie sie alle heißen haben eben auch nicht so eine Strahlkraft wie Half-Life. Auch wenn die Titel qualitativ ganz hervorragend sind.
Half-Life ist die Killer-App, die VR braucht. Klar, kann sein, dass VR für einen persönlich nichts ist, Das ist völlig legitim. Aber dann spielt man den Käse einfach nicht und gut ist.
https://www.4players.de/4players.php/sp ... _Alyx.html
HL ist die Killer App, die Valve zum Verkauf seiner hardware braucht. Meinst du ernsthaft, dass die Spieler nach 15 Stunden HL3 massenhaft am VR Zocken bleiben? Es gibt bisher genug namhafte AAA Titel für die VR, warum haben die denn nie so gezündet?
Und bei allem was recht ist, lassen wir die Kirche doch mal im Dorf. HL mag von einigen heiß erwartet sein, es wird trotzdem ein, vielleicht sehr guter, Titel unter hunderten anderen sein. Es ist nicht der Messias unter den Spielen, der endlich wieder auf unseren Planeten zurückkehrt. Einige Gläubige mögen das so sehen, wie´s halt so ist in Sekten, andere schütteln nur mit dem Kopf und letztlich sind sogar viele Sektenmitglieder angepisst, weil der Messias nur für eine extreme Splittergruppe in der Religionsgemeinschaft auftauchen soll.
Und wie die Geschichte lehrt, enden solche Splittergruppen dann in Erwartung auf das erlösende UFO im kollektiven Selbstmord auf irgendeinem Feld oder sie liefern sich ein letztes Gefecht mit dem FBI.
So sad, wie ein berühmter amerikanischer Intellektueller zu sagen pflegt.
Onekles schrieb am
Balla-Balla hat geschrieben: ?
28.11.2019 15:35
[...]
Welchen ersten Schritt meinst du? Valve hat VR ja wohl kaum erfunden, seit Jahren ist diese Technik für Spieler schon am Start.
[...]
Ein Novum ist es, dass ein namhafter Hersteller einen bekannten AAA-Titel von vornherein und kompromisslos für VR umsetzt. Mit Half-Life zieht man mehr Interessenten als mit Indie-Spielen. Sony war in der Hinsicht zwar auch sehr bemüht, aber Farpoint, Astro Bot und wie sie alle heißen haben eben auch nicht so eine Strahlkraft wie Half-Life. Auch wenn die Titel qualitativ ganz hervorragend sind.
Half-Life ist die Killer-App, die VR braucht. Klar, kann sein, dass VR für einen persönlich nichts ist, Das ist völlig legitim. Aber dann spielt man den Käse einfach nicht und gut ist.
Balla-Balla schrieb am
Onekles hat geschrieben: ?
25.11.2019 22:30
Balla-Balla hat geschrieben: ?
25.11.2019 20:55
[...]
Das geht an meiner Kritik vorbei, die bezog sich nicht aufs Mögen oder Ablehnen von VR sondern auf den Hintergrund warum Valve nun ein HL für diese Nische bringt, statt für die gängig benutzte Technik der Spieler.
Ja, früher hätte man Pong auch als Brettspiel statt für irgendwelche komischen Maschinen, die eh kein Schwein besitzt, bringen können. Irgendeiner muss irgendwann den ersten Schritt gehen, damit es eine Veränderung gibt. In diesem Fall ist Valve halt mal mutig. Ob sie damit Erfolg haben werden, werden wir sehen.
Welchen ersten Schritt meinst du? Valve hat VR ja wohl kaum erfunden, seit Jahren ist diese Technik für Spieler schon am Start. Schon 2016 habe ich die PSVR gekauft. Ich finde das Erlebnis auch ziemlich sensationell, am End allerdings für mich als gamer ungeeignet weil ich nicht für längere Zeit mit der Brille auf dem Kopf, abgeschottet von meiner Umgebung, zocken möchte. Dabei hatte ich sogar kaum Probleme mit motion sickness. Nach anfänglicher Begeisterung habe ich mein Set wieder verkauft, würde aber wieder einsteigen, wenn die Technik weiter ist. Was genau das bedeutet, kann ich dir gar nicht erklären.
Offensichtlich stehe ich nicht alleine auf diesem Standpunkt, nur eine sehr kleine Minderheit benutzt VR tatsächlich fürs gaming, wobei längere AAA Titel wie TES, Resident Evil, Doom etc. die Anzahl wahrscheinlich nochmal reduziert.
Onekles schrieb am
Balla-Balla hat geschrieben: ?
25.11.2019 20:55
[...]
Das geht an meiner Kritik vorbei, die bezog sich nicht aufs Mögen oder Ablehnen von VR sondern auf den Hintergrund warum Valve nun ein HL für diese Nische bringt, statt für die gängig benutzte Technik der Spieler.
Ja, früher hätte man Pong auch als Brettspiel statt für irgendwelche komischen Maschinen, die eh kein Schwein besitzt, bringen können. Irgendeiner muss irgendwann den ersten Schritt gehen, damit es eine Veränderung gibt. In diesem Fall ist Valve halt mal mutig. Ob sie damit Erfolg haben werden, werden wir sehen.
Balla-Balla schrieb am
Onekles hat geschrieben: ?
24.11.2019 15:21
Balla-Balla hat geschrieben: ?
24.11.2019 03:27
[...]
Videospiele an sich waren auch mal eine Nische. Und es hat sich gelohnt, dass manch einer darin investiert hat. Damit waren Dinge möglich, welche man mit Brettspielen nicht anstellen konnte, auch wenn diese vor 50 Jahren noch von weitaus mehr Menschen gespielt wurden. Selbes Spiel ist es heute mit VR. Muss einem natürlich nicht gefallen.
Das geht an meiner Kritik vorbei, die bezog sich nicht aufs Mögen oder Ablehnen von VR sondern auf den Hintergrund warum Valve nun ein HL für diese Nische bringt, statt für die gängig benutzte Technik der Spieler.
schrieb am