Half-Life: Alyx: Valve veröffentlicht überraschende Systemanforderungen; Index-Probleme wegen Corona-Virus

 
Shooter
Entwickler:
Publisher: Valve Software
Release:
23.03.2020
23.03.2020
23.03.2020
23.03.2020
Keine Wertung vorhanden
Test: Half-Life: Alyx
90
Test: Half-Life: Alyx
90
Test: Half-Life: Alyx
90

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Half-Life: Alyx - Valve veröffentlicht überraschende Systemanforderungen; Index-Probleme wegen Corona-Virus

Half-Life: Alyx (Shooter) von Valve Software
Half-Life: Alyx (Shooter) von Valve Software - Bildquelle: Valve Software
Reicht mein alter Virtual-Reality-PC noch für Half-Life: Alyx? Diese Frage dürften sich in letzter Zeit wohl einige VR-Interessierte gestellt haben. Schließlich hat Valve kürzlich bekanntgegeben, dass der Shooter am 23. März auf Steam erscheinen wird.

Dass mannigfaltige PC-Headsets unterstützt werden, war klar, doch mittlerweile gibt es im Steam-Store auch die nötigen Specs unter der Haube, die trotz aufwändiger Kulissen in den Trailern erstaunlich niedrig ausfallen. Im Grunde handelt es sich um die Basisausstattung, die für diverse VR-Headsets benötigt wird. Wie weit die Qualität dafür heruntergeregelt werden muss, wird sich zeigen.

"Systemanforderungen

Minimum:
Betriebssystem: Windows 10
Prozessor: Core i5-7500 / Ryzen 5 1600
Arbeitsspeicher: 12 GB RAM
Grafik: GTX 1060 / RX 580 - 6GB VRAM"

Laut Uploadvr.com verkündete Valve außerdem, dass man in den kommenden Monaten "weit weniger" hauseigene Index-Headsets verkaufen können wird, weil die Produktion derzeit vom in China grassierenden Corona-Virus beeinträchtigt werde. Man arbeite trotzdem hart daran, den hohen Bedarf zu bedienen. Vorm Launch von Half-Life: Alyx sollen demnach noch einmal einige Exemplare erhältlich werden, wofür man sich im Steam-Store zur Benachrichtigung anmelden kann.

Letztes aktuelles Video: Talk Was bedeutet Half-Life Alyx fuer VR

Quelle: Steam, Uploadvr.com

Kommentare

shuffleharddietrying schrieb am
Khorneblume hat geschrieben: ?
25.02.2020 14:59

Wobei Valve nun wirklich nicht der Hersteller für blindes Herumballern ist, wie man ja schon bei den Portal Spielen gut gesehen hat. Ich denke einfach das Innovation auch ohne VR möglich wäre, aber an sich verstehe ich Deinen Standpunkt aus dem letzten Statement heraus jetzt klarer und akzeptiere Deine Meinung natürlich so wie sie ist. :-)
Naja wir dümpeln schon seit Jahren im selben Spektrum herum was gaming anbetrifft. Was will man auch noch groß revolutionieren?
TheoFleury schrieb am
Liesel Weppen hat geschrieben: ?
25.02.2020 10:13
TheoFleury hat geschrieben: ?
25.02.2020 07:26
Aber mal im Ernst: Selbst ich habe den Glauben daran verloren. Aber ein Funken im innersten ist trotzdem da..
Was ich damit eher sagen wollte: Ich habe nicht nur den Glauben längst verloren, ich WILL mittlerweile KEIN HL3 mehr.
Die Wahrscheinlichkeit das ein HL3 meine Erwartungen erfüllen würde und in etwa so wird, wie ich es mir vorstelle ist verschwindend gering. Oder mit anderen Worten, ein HL3 würde mich höchstwahrscheinlich absolut enttäuschen. Aber wenn eines rauskäme, könnte ich es mir wahrscheinlich auch aus vorsicht nicht verkneifen es zu spielen.
Respekt. Und ich dachte ich bin der polternde Pessimisst ;) Touché :lol:
Ich glaube mit Deiner letzten Aussage hast Du mir den letzten Sargnagel reingesteckt...Irgendwie hast Du eigentlich Recht bzgl. Erwartungen. Sie sind enorm...Aber dieser verdammte Funken in meinem Herz..... :Hüpf: :Hüpf:
Khorneblume schrieb am
Liesel Weppen hat geschrieben: ?
25.02.2020 13:31
Khorneblume hat geschrieben: ?
25.02.2020 12:54
Moment. Du traust Valve nach den Jahren nicht zu das sie einen ordentlichen, vielleicht sogar innovativen Shooter abliefern würden, aber bei VR gehst du davon automatisch aus, nur weil es für VR entwickelt wird? :Blauesauge:
Nein, ich schrieb Vermutungen und die lauteten:
1) Sie haben keinen Bock auch noch den tausendsten Monitor-Shooter zu machen
2) Sie haben keine besondere Idee was man monitortauglich herausragendes machen könnte UND auch machbar ist
Für VR haben sie offensichtlich Ideen, wie man ja eben an Alyx sieht.
Du ziehst den Umkehrschluss, weil sie eine Idee für VR haben, hätten sie ja auch andere Ideen haben müssen. Das muss aber so nicht sein.
Oder mit anderen Worten: Wenn sie Ideen für einen Monitor-Shooter hätten, würde ich ihnen auch zutrauen, das sie das umsetzen. Ich weiß aber nicht, OB sie Ideen für sowas haben. Ideen wachsen nicht auf Bäumen.
Und das ganze muss auch entsprechend verpackt sein. Selbst wenn du wie oben erwähnt eine Engine hinkriegst, die komplette Zerstörung erlaubt, ist das noch lange kein gutes Spiel. Das muss ins Gameplay eingebunden werden, es darf nicht nur Nebenbei-Kosmetik sein. Es darf aber das Gameplay auch nicht kaputt machen. Die meisten Shooter wären praktsich witzlos, wenn man sich durch jede Wand ballern könnte.
Und auch wenn man das sicher noch wesentlich verbessern könnte, kenne ich das alles schon aus zig Voxel-Spielen. Ein Shooter bei dem man "nur" alles kaputtballern kann, wäre für mich daher noch lange nix herausragendes.
Wobei Valve nun wirklich nicht der Hersteller für blindes Herumballern ist, wie man ja schon bei den Portal Spielen gut gesehen hat. Ich denke einfach das Innovation auch ohne VR möglich wäre, aber an sich verstehe ich Deinen Standpunkt aus dem letzten Statement heraus jetzt klarer und akzeptiere Deine Meinung natürlich so wie sie ist. :-)
Liesel Weppen schrieb am
Khorneblume hat geschrieben: ?
25.02.2020 12:54
Moment. Du traust Valve nach den Jahren nicht zu das sie einen ordentlichen, vielleicht sogar innovativen Shooter abliefern würden, aber bei VR gehst du davon automatisch aus, nur weil es für VR entwickelt wird? :Blauesauge:
Nein, ich schrieb Vermutungen und die lauteten:
1) Sie haben keinen Bock auch noch den tausendsten Monitor-Shooter zu machen
2) Sie haben keine besondere Idee was man monitortauglich herausragendes machen könnte UND auch machbar ist
Für VR haben sie offensichtlich Ideen, wie man ja eben an Alyx sieht.
Du ziehst den Umkehrschluss, weil sie eine Idee für VR haben, hätten sie ja auch andere Ideen haben müssen. Das muss aber so nicht sein.
Oder mit anderen Worten: Wenn sie Ideen für einen Monitor-Shooter hätten, würde ich ihnen auch zutrauen, das sie das umsetzen. Ich weiß aber nicht, OB sie Ideen für sowas haben. Ideen wachsen nicht auf Bäumen.
Und das ganze muss auch entsprechend verpackt sein. Selbst wenn du wie oben erwähnt eine Engine hinkriegst, die komplette Zerstörung erlaubt, ist das noch lange kein gutes Spiel. Das muss ins Gameplay eingebunden werden, es darf nicht nur Nebenbei-Kosmetik sein. Es darf aber das Gameplay auch nicht kaputt machen. Die meisten Shooter wären praktsich witzlos, wenn man sich durch jede Wand ballern könnte.
Und auch wenn man das sicher noch wesentlich verbessern könnte, kenne ich das alles schon aus zig Voxel-Spielen. Ein Shooter bei dem man "nur" alles kaputtballern kann, wäre für mich daher noch lange nix herausragendes.
4P|IEP schrieb am
Jo, sorry, dass ich auch was dazu sagen wollte. Wow.
Spoiler
Show
Memo an mich: Auf Beiträge in Foren nicht mehr eingehen.
schrieb am