Half-Life: Alyx: Drei ausführliche Spielszenen-Videos zeigen die drei Fortbewegungsarten und mehr

 
Shooter
Entwickler:
Publisher: Valve Software
Release:
23.03.2020
23.03.2020
23.03.2020
23.03.2020
Keine Wertung vorhanden
Test: Half-Life: Alyx
90
Test: Half-Life: Alyx
90
Test: Half-Life: Alyx
90

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Half-Life: Alyx - Drei ausführliche Spielszenen-Videos zeigen die drei Fortbewegungsarten

Half-Life: Alyx (Shooter) von Valve Software
Half-Life: Alyx (Shooter) von Valve Software - Bildquelle: Valve Software
Valve Software hat drei (längere) Spielszenen-Videos aus Half-Life: Alyx veröffentlicht, in denen die drei unterschiedlichen Fortbewegungsarten in der virtuellen Realität gezeigt werden. Das erste Video dauert ca. 4:15 Min. und demonstriert die Fortbewegung in den Levels durch Teleportation des Charakters - sowie die vielen Interaktionsmöglichkeiten mit Gegenständen an Ort und Stelle.



Im zweiten Clip, der fast vier Minuten lang ist, wird die kontinuierliche Fortbewegung präsentiert. Dieser "Locomotion Style" entspricht in der Regel der altbekannten und fließenden Fortbewegung in Shootern.



Im dritten und letzten Spielszenen-Video (Laufzeit: 2:24 Min.) ist die Shift-Variante zu sehen, bei der man z.B. schnell nach vorne preschen kann - wobei diese Art der Fortbewegung schwer an die Teleportation erinnert, nur schneller und weniger statisch.



Half-Life: Alyx wird am 23. März 2020 erscheinen. Das VR-Abenteuer kostet 49,99 Euro auf Steam (englische Sprachausgabe, deutsche Untertitel). Es wird auf Valve Index, HTC Vive, Oculus Rift, Windows Mixed Reality und Oculus Quest (mit PC und Link-Kabel) spielbar sein.

Story-Hintergrund: "Valve kehrt mit seinem neuen VR-Spiel Half-Life: Alyx zu Half-Life zurück. Zeitlich zwischen den Ereignissen von Half-Life und Half-Life 2 gelegen, handelt die Geschichte von einem unmöglichen Kampf gegen außerirdische Eroberer - die Combine. Sie sind Alyx Vance - die einzige Hoffnung für das Überleben der Menschheit. Seit dem Black-Mesa-Vorfall hat die Combine ihre Vorherrschaft über den Planeten noch weiter ausgebaut und pfercht die übriggebliebene Bevölkerung in Städte ein. Unter ihnen befinden sich zwei der größten Wissenschaftler der Erde: Ihr Vater, Dr. Eli Vance und Sie. Als Gründer des aufkeimenden Widerstands haben Sie Ihre wissenschaftlichen Aktivitäten heimlich fortgeführt - wichtige Forschungen und die Herstellung wertvoller Werkzeuge für die wenigen Menschen, die es wagen, sich der Combine zu widersetzen."

Quelle: Valve Software

Kommentare

Danny. schrieb am
sphinx2k hat geschrieben: ?
04.03.2020 11:57
Danny. hat geschrieben: ?
04.03.2020 11:08
Swar hat geschrieben: ?
04.03.2020 10:00
Bei der ganzen Preis- und Softwarethematik geht eines immer wieder unter und zwar genügend Platz zu haben um den ganzen Krempel vernünftig unterzubringen.
bei der PSVR mag das richtig sein, Headset mit Kabellage, 2 Move Controller, Aim Controller,...
aber die Index oder Rift/Quest kommen in dezenten schwarzen, gepolsterten Koffern, den sollte man schon irgendwo unterkriegen
ein PC ist ja nun auch nicht so der Platzfresser mehr - ich habe einen MSI Trident X, der nur minimal größer ist als eine Konsole und platztechnisch schon deutlich entfernt vom klassischen Desktop-PC
Ich tippe mal darauf das Spielplatz gemeint war.
Aktuell wohnen wir noch auf Miete, Platz beim PC ist irgendwas von 1,5 bis2m wenn ich alle Stühle wegschiebe und richtig Platz mache. Also mehr als einen kleinen Schritt in jede Richtung bekomme ich beim besten willen nicht hin.
Wir bauen auch Grade unser Haus, Theoretisch könnte ich mir da genug Platz schaffen wo mein PC stehen wird. Allerdings auch dort immer mit verschieben von Möbeln.
Das gehört auch zu den Dingen warum ich VR seltener benutze, es ist mir zu viel aufriss alles vorzubereiten. Und so alles einnehmend finde ich es nicht das ich dafür einen dauerhaften Platz vorsehen möchte.
an den 'Platz' hab ich gar nicht gedacht :oops:
der Couchtisch hat Rollen und vor dem Sofa ist ein Teppich, sobald ich merke ich stehe auf Parkett, muss ich meinen Stand korrigieren, ganz praktisch :Blauesauge:
aber so toll VR auch ist, gemütliches zocken am Abend oder frühs wenn die Freundin noch schläft ist mir mit Brille auch zu umständlich, da brauch ich dann auch richtig Zeit und Bock für
aber ja, der Platz zum Spielen kann durchaus ein Problem sein je nach Schnitt oder Einrichtung der Wohnung
vicoSun schrieb am
Die Index ist seit Monaten ausverkauft. Montag kommt ein neuer Schwall an Headsets in den Verkauf. Diese werden am gleichen Tag, womöglich weniger Minuten, auch wieder weg sein. Hab meine seit Dezember und kann es kaum noch erwarten. Und wenn die Rezessionen gut sind wird es relativ zeitnah weitere Titel von Valve geben.
L!ght schrieb am
revanmalak hat geschrieben: ?
03.03.2020 15:43
Das soll die Zukunft des Gaming sein?
Quasi ein Railshooter, SCHIEßBUDEN Zielen, Rätseln in einem Schlauch mit tausend Skriptsequenzen?
Das soll besser sein als eine fast freie Welt mit Gegnern mit wirklicher KI? DAS ist ja wohl mal der absolut falsche Ansatz!
Das erinnert an die Spielhallenautomaten und Lightgun Shooter in den 90ern...
Ich will nicht von SKRIPTSEQUENZEN begeistert werden, wo einem Freiheit vorgegaukelt wird, diese aber quasi inexistent ist, - sondern von KI und einer dynamischen Spielwelt.
Alyx (Quasi ein VR Call of Duty) spielt man einmal und dann überrascht dich gar nix mehr. Das hat mit Gaming als solches gar nichts am Hut, und ist ein Schritt in die 90er Jahre zurück...
Railshooter? Können wir mal damit anfangen das Leute Begriffe nicht benutzen deren Bedeutung sie nicht bewusst sind? Ist doch klar das Valve oder allgemein Trailer Szenen zeigt in denen auch was passiert. Ich glaube eher du lebst noch im Jahre 1990 das du denkst alles seien Skriptsequenzen.
Leute wie dich amüsieren mich mehr als Leute die sagen VR hätte immernoch keine Auswahl :D macht mal nen schritt aus eurer Bubble
sphinx2k schrieb am
Danny. hat geschrieben: ?
04.03.2020 11:08
Swar hat geschrieben: ?
04.03.2020 10:00
Bei der ganzen Preis- und Softwarethematik geht eines immer wieder unter und zwar genügend Platz zu haben um den ganzen Krempel vernünftig unterzubringen.
bei der PSVR mag das richtig sein, Headset mit Kabellage, 2 Move Controller, Aim Controller,...
aber die Index oder Rift/Quest kommen in dezenten schwarzen, gepolsterten Koffern, den sollte man schon irgendwo unterkriegen
ein PC ist ja nun auch nicht so der Platzfresser mehr - ich habe einen MSI Trident X, der nur minimal größer ist als eine Konsole und platztechnisch schon deutlich entfernt vom klassischen Desktop-PC
Ich tippe mal darauf das Spielplatz gemeint war.
Aktuell wohnen wir noch auf Miete, Platz beim PC ist irgendwas von 1,5 bis2m wenn ich alle Stühle wegschiebe und richtig Platz mache. Also mehr als einen kleinen Schritt in jede Richtung bekomme ich beim besten willen nicht hin.
Wir bauen auch Grade unser Haus, Theoretisch könnte ich mir da genug Platz schaffen wo mein PC stehen wird. Allerdings auch dort immer mit verschieben von Möbeln.
Das gehört auch zu den Dingen warum ich VR seltener benutze, es ist mir zu viel aufriss alles vorzubereiten. Und so alles einnehmend finde ich es nicht das ich dafür einen dauerhaften Platz vorsehen möchte.
schrieb am