Kingpin: Reloaded: Shooter aus den Neunzigern kehrt als Remaster zurück

 
von ,

Kingpin: Reloaded - Shooter aus den Neunzigern kehrt als Remaster zurück

3D Realms hat mit Kingpin: Reloaded eine Neuauflage des PC-Shooters aus dem Jahr 1999 angekündigt, der damals unter dem Namen Kingpin: Life of Crime von Interplay veröffentlicht und in Deutschland aufgrund der Gewaltdarstellung und derben Sprache indiziert wurde.

Ein Classic-Modus soll das Originalerlebnis von damals zurückbringen, doch versprechen die Macher laut Eurogamer.net auch das Umschalten auf eine verbesserte Grafik in Auflösungen von bis zu 4K sowie die Unterstützung des Ultrawide-Formats. Zusätzlich wird man im Gegensatz zum Original auch Controller verwenden können und es werden neue Quest- sowie Dialogsysteme in Aussicht gestellt. Neben der Kampage wird auch der Mehrspieler-Modus "Gang Bang" beim Remaster vorhanden sein. Wer auf die Darstellung von Gewalt verzichten möchte, bekommt außerdem einen optionalen "No-Violence-Modus".

Screenshot - Kingpin: Reloaded (PC)

Screenshot - Kingpin: Reloaded (PC)

Screenshot - Kingpin: Reloaded (PC)

Screenshot - Kingpin: Reloaded (PC)

Screenshot - Kingpin: Reloaded (PC)

Screenshot - Kingpin: Reloaded (PC)

Screenshot - Kingpin: Reloaded (PC)

Screenshot - Kingpin: Reloaded (PC)



Kingpin: Reloaded soll später im Jahr für PC, PS4, Xbox One und Switch erscheinen.

Letztes aktuelles Video: Reveal Trailer

Quelle: Eurogamer.net, 3D Realms

Kommentare

Triadfish schrieb am
Kajetan hat geschrieben: ?18.01.2020 12:44
Usul hat geschrieben: ?18.01.2020 11:39 Ich fand das Spiel damals ziemlich geil - aber jetzt nahezu dieselbe kantige Grafik nur in hübscher? Nicht wirklich ansehnlich, fürchte ich. :(
Das größte Problem dieser Aufhübschung ist das immer noch existierende Gewobbel der Modelle. Ein typisches Problem älterer 3D-Spiele in Auflösungen, die deutlich höher sind als die damalige Standard-Auflösung von 640x480, weil man damals noch keine Skeletal Animation verwendet hatte, sondern die Leute jedes Polygon eines Modelles einzeln verschoben haben, um eine Animation zu erstellen. Was natürlich nicht so präzise ist wie bei Skeletal Animation, wo die Eckpunkte der Modelltexturen in Relation der Position zum "internen" Skelett berechnet werden. Bei höheren Auflösungen, beim Wechsel von 4:3 auf 16:10 oder 16:9, rundet der Renderer mangels einer genaueren Positionsangabe im dreidimensionalen Raum die Position der Modelleckpunkte also je nach Bedarf auf oder ab, so dass dieses Gewobbel entsteht.
Arg viel Aufwand scheint man in diesen Remaster nicht zu stecken. Mehr als ein Texturenpack und ein einfaches Starten der Quake2-Engine auf neuen Betriebsystemen, vielleicht noch ein Wrapper für ein paar Effekte, scheint man da nicht zu machen. Meh!
Das "Gewobbel" hat nichts mit der Auflösung zu tun und war damals genau so gut zu sehen wie heute. Mal abgesehen davon, dass auch 1999 schon Auflösungen von 1280x1024 oder sogar 1600x1200 in so einem Spiel möglich waren, wenn man einen aktuellen 3D-Beschleuniger hatte (ne Voodoo 3 reichte dafür).
Ich weis garnicht, warum heute gefühlt fast jeder denkt, dass Ende der 90er noch fast alles am PC in 640x480 lief. Stimmt einfach nicht...
Flojoe schrieb am
T34mKill0r hat geschrieben: ?20.01.2020 08:36
Flojoe hat geschrieben: ?18.01.2020 12:58 Remake wäre definitiv besser gewesen oder ein Nachfolger.
Was das Spiel damals für eine Aufregung in DE war, weil man dort Wehrlose Zivilisten töten und Folter konnte... Geil dacht ich mir damals das macht bestimmt Spaß. ? Musste dann aber feststellen das das totaler Bullshit war. Dort wollte einfach jeder JEDER! dich umbringen. Ich habe keinen einzigen wehrlosen Zivilisten dort gesehen. ?
hm.. meine mich erinnern zu können, dass hier und da ein Bettler auf dem Boden saß, wehrlos. Den konntest vom Leid befreien. ;) Und wie auch schon erwähnt, reagierten die NPCs darauf ob du mit der Waffe auf sie zielst oder nicht. Also immer schön in den Holster stecken, dann konnte man einigen Konflikten aus dem Weg gehen.
Mhhh die Waffe wegstecken? Ich glaub DIE Taste war bei mir kaputt. ?
Ryan2k6(Danke für 20 Jahre 4p) schrieb am
Dann ist die Szene vielleicht einfach nur blöd gewählt, weil es definitiv nach Wärmeeffekten aussieht. Dass es das Problem grundsätzlich gibt, bestreite ich auch kein Stück.
Kajetan schrieb am
Ryan2k6 hat geschrieben: ?20.01.2020 14:31 Sieht mir eher so aus, als wäre das der Effekt durch das Feuer aus der Tonne die da steht. Kennt man ja, wenn man über eine Kerze schaut, da "wobbelt" es dann auch.
Nee, es ist das Modell an sich, welches "zerfliesst", "wobbelt", weil die 3D-Koordinaten der Modellflächeneckpunkte bei hohen Auflösungen nicht exakt berechnet werden können und der Renderer ihre Position deswegen je nach Animationsphase auf- und abrundet, wodurch diese Eckpunkte mal an dieser Stelle und dann an einer etwas daneben liegenden Stelle liegen können => Wobblewobble!

Hier gibt es eine ziemliche ausführliche Erklärung.
Ryan2k6(Danke für 20 Jahre 4p) schrieb am
Kajetan hat geschrieben: ?19.01.2020 14:17
Promillus hat geschrieben: ?19.01.2020 13:54 Was zum Geier ist ein Gewobbel?! :Kratz:
Das sind deutlich sichtbare Animationsfehler bei älteren 3D-Spielen, die heute unter hohen, damals nicht üblichen Auflösungen betrieben werden.

Siehst Du, wie das Gesicht der Figur "wobbelt"? Wie sich die Eckpunkte der Flächen, die das Gesicht bilden, ständig verschieben?
Sieht mir eher so aus, als wäre das der Effekt durch das Feuer aus der Tonne die da steht. Kennt man ja, wenn man über eine Kerze schaut, da "wobbelt" es dann auch.
schrieb am