The Division 2: Die Warlords von New York: War offline, um Gamestopper auszumerzen - unser Test ist in Arbeit

 
The Division 2: Die Warlords von New York
Publisher: Ubisoft
Release:
03.03.2020
03.03.2020
17.03.2020
03.03.2020
Test: The Division 2: Die Warlords von New York
Test: The Division 2: Die Warlords von New York
Keine Wertung vorhanden
Test: The Division 2: Die Warlords von New York

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

The Division 2 - Server waren offline, um Gamestopper auszumerzen - unser Test ist in Arbeit

The Division 2: Die Warlords von New York (Shooter) von Ubisoft
The Division 2: Die Warlords von New York (Shooter) von Ubisoft - Bildquelle: Ubisoft
Aktualisierte Nachricht vom 03. März 2020, 18:05 Uhr:

Mittlerweile hat Ubisoft auch den Trailer zum Verkaufsstart der Erweiterung veröffentlicht. Saisonale Post-Launch-Inhalte starten ab dem 10. März. The Division 2, sowie The Division 2 Die Warlords von New York werden am 17. März auch auf Google Stadia veröffentlicht - inkl. Cross-Play-Möglichkeit mit PC-Spielern.



Aktualisierte Nachricht vom 03. März 2020, 12:29 Uhr:


Inzwischen sind die Server - tatsächlich früher als angekündigt - wieder online, wobei die Fehler offenbar behoben werden konnten. Die Entwickler arbeiten aber natürlich nach wie vor daran, weitere Probleme zu beheben.

Ursprüngliche Nachricht vom 03. März 2020, 10:10 Uhr:

Entwickler Massive Entertainment hat die Server von The Division 2 heute Morgen vom Netz genommen, um u.a. einen Fehler auszumerzen, der seit dem Start der Warlords-Erweiterung dafür gesorgt hat, dass viele Spieler verschiedene Charaktere, die für den Fortgang der Kampagne wichtig sind, gar nicht erst ansprechen konnten. Spieler konnten auch an einem bestimmten Ort festhängen oder ihr Missionsziel nicht erreichen. Im offiziellen Forum umreißt das Studio die voraussichtlich dreistündige Downtime. Erfahrungsgemäß können die Wartungsarbeiten allerdings deutlich kürzer oder länger ausfallen.

Die Erweiterung führt Agenten zurück nach New York, wo sie auf der Jagd nach dem im letzten Jahr-Eins-Update eingeführten Bösewicht zunächst dessen vier Handlanger ausfindig machen. Sie sind dabei in einem Teil Manhattans unterwegs, der sich südlich der im ersten Division begehbaren Umgebungen befindet.

Auch wir treiben uns für einen Test seit gestern dort herum, waren allerdings von dem beschriebenen Fehler betroffen. Einen sehr guten Eindruck hinterlässt auf den ersten Blick das überarbeitete Gear 2.0 und New York selbst ist nach wie vor ein eindrucksvoller Schauplatz. Dass man auf Gegner trifft, die dieselben Gadgets benutzen, mit denen man selbst hantiert, sorgt dabei für spannende Gefechte. Mehr dazu in Kürze!

Letztes aktuelles Video: Animierter Kurzfilm

Quelle: Massive Entertainment

Kommentare

manu! schrieb am
Habe mir das Ding zum 3 Öre Sale dann doch mal gegönnt.Nachm üblichen rumgeschlage mit dem launcher muss ich sagen,ich hatte so viel Spaß mit dem Ding bis Löffel 14,dass ich die Erweiterung für 25 gleich mitgekauft habe.Die Grafik macht Laune und auf Ultra absolut smooth bei teilweise sogar 144 fps.Respekt.Haben sie gut hinbekommen.Das die Gegner als emal Kugelschwämme sind, nervt mich bis jetzt am meisten.
Achja und einmal bei nem Boss nach wirklich langem Kampf bzw langem Vorspiel draufgegangen,dann kurz Besuch bekommen,idle im Todesscreen und beim wieder einsetzen musste ich neu verbinden und die komplett Mission war resettet.Da kam mal kurz Wut auf.
Trimipramin schrieb am
30? ist mir schlichtweg zu viel, ich warte. Davon abgesehen wünsche ich mir prozedural generierte PVE-Raids wie noch in Teil 1 unter der Basis.
4P|Benjamin schrieb am
In fünf Minuten wären auch maximal Speedrunner bei dem entsprechenden NPC angekommen. ;)
Flojoe schrieb am
Ich konnte auch nix feststellen, gut ich hab nur 5 Minuten gespielt aber die liefen Super! :Häschen:
Swar schrieb am
Ich hab's gestern auf der One X gespielt und konnte keinerlei Fehler feststellen, lief sehr flüssig und macht jede Menge Laune.
schrieb am