The Division 2: Die Warlords von New York: Neuntes Update: Exotische Objekte können rekonfiguriert werden

 
The Division 2: Die Warlords von New York
Publisher: Ubisoft
Release:
03.03.2020
03.03.2020
17.03.2020
03.03.2020
Erhältlich: Digital (PSN, Epic Games Store, UPlay)
Erhältlich: Digital (PSN, Epic Games Store, UPlay)
Erhältlich: Digital (PSN, Epic Games Store, UPlay)
Test: The Division 2: Die Warlords von New York
Test: The Division 2: Die Warlords von New York
Keine Wertung vorhanden
Test: The Division 2: Die Warlords von New York

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

The Division 2 - Neuntes Update: Exotische Objekte können rekonfiguriert werden

The Division 2: Die Warlords von New York (Shooter) von Ubisoft
The Division 2: Die Warlords von New York (Shooter) von Ubisoft - Bildquelle: Ubisoft
Für The Division 2 erscheint heute das neunte Titel-Update auf PC, PlayStation 4 und Xbox One. Nach den Wartungsarbeiten können exotische Objekte rekonfiguriert und auf Stufe 40 aufgewertet werden. Die Entwickler erhoffen sich dadurch, dass man weiterhin Verwendung für exotische Gegenstände hat. Außerdem wurden einige exotische Items sowie manche Talente überarbeitet. Die Balance-Anpassungen, Verbesserungen und Bugfixes findet ihr im Change-Log.

Ubisoft: "Funktion: Mit der Fähigkeit ein exotisches Objekt zu rekonfigurieren, erreichst du 2 Dinge: Das ausgewählte exotische Objekt wird auf die Stufe deiner Werkbank, maximal Stufe 40, aufgewertet. Die Attribute des exotischen Objekts, das du rekonfigurierst, erhält neue Werte, die der Stufe des exotischen Objekts entsprechen. Die neue Kraft eines rekonfigurierten exotischen Objekts verfügt über einen garantierten Mindestwert und kann hinauf bis zu einem 'God-Roll' steigen. Wenn du ein exotisches Objekt rekonfigurierst, das schon die aktuelle Stufe hat, wird der erste Schritt übersprungen und nur die Status und Attribute neu ausgewürfelt. Ein bereits mächtiges exotisches Objekt zu rekonfigurieren kann riskant sein, denn jedes individuelle Attribut und die Kraft des Objekts werden neu ausgewürfelt. Zwischen einem 'God-Roll' und einer schwächeren Version ist möglich, wobei die Mindestwerte immer garantiert werden.

Blaupausen: Rekonfigurations-Blaupausen sind dann für alle exotischen Objekte im Spiel verfügbar, inklusive der exotischen Objekte, die in der Erweiterung 'Die Warlords von New York' eingeführt wurden. Sobald du ein besonderes exotisches Objekt besitzt, kannst du eine Rekonfigurations-Blaupause bei der Anfertigungshändlerin Inaya kaufen. Bereits vorhandene Blaupausen, die du vor TU9 erhalten hast, werden automatisch in Rekonfigurations-Blaupausen umgewandelt und stehen dir im Rekonfigurationsbereich der Werkbank zur Verfügung.

Kosten: Die Rekonfiguration eines exotischen Objekts kostet 1 exotische Komponente, zusätzlich zu den normalen Anfertigungsmaterialien, die für dieses exotische Objekt erforderlich sind. Das Zerlegen eines exotischen Objekts gewährt nun nur noch 1 exotische Komponente, statt der 2 vor TU9."


Letztes aktuelles Video: Der Einstieg PC

Quelle: Ubisoft

Kommentare

manu! schrieb am
Finde da Null Endkontent...Nichts was ich net schon gesehen hätte.Ständig den gleichen Raid,die gleichen Bounties und die gleichen Invasionen.Einzig der Tacho geht hoch.Toll...hat mich 40 Stunden gut unterhalten,aber jetzt isses nur noch langweilig.Exotics rerollen...schön aufs geflenne gehört weil ein paar net sofort Godrolls aufm Exotic haben...ajo...Spiel is deinstalliert.
fooforge schrieb am
manu! hat geschrieben: ?
21.04.2020 11:17
Ändert nix dran,dass das Spiel Null Endkontent hat.
Content ist schon vorhanden, er wird nur nicht effektiv genutzt.
Ein viel groesseres Problem ist, dass sich Massive mit den Patches im Kreis dreht. Von der Community aufgezeigte Probleme werden kaum bis gar nicht angegangen und mittlerweile in den woechentlichen "State of the Game"s auf YouTube auch nicht mehr thematisiert. Stattdessen sorgen die Patches dafuer, dass die Gegner mal mehr ("Bullet sponginess") und mal weniger aushalten und bringen auch immer wieder neue Bugs zutage. Die reddit threads zu den Title Updates sprechen Baende...
So wird aus Division nicht mehr als der Fun-RPG-Shooter, der er ist. Fuer ein paar Stunden alle paar Wochen mal einloggen OK, aber dann ist auch wieder gut.
Kaltfuchs schrieb am
Ist halt leider, leider immer noch ein auf Gruppen ausgelegtes Spiel.
Habs zwar Solo gespielt, und durchaus ab und an meinen Spaß gehabt, aber man merkt einfach dass es nicht durchweg für Solo Spieler konzipiert ist, da öfters einfach zu schwer.
manu! schrieb am
Ändert nix dran,dass das Spiel Null Endkontent hat.
schrieb am