Call of Duty: Warzone: Cross-Play-Ärger und das Problem mit den Cheatern

 
Call of Duty: Warzone
Entwickler:
Publisher: Activision
Release:
10.03.2020
10.03.2020
10.03.2020
Erhältlich: Digital (PSN, Xbox Store, Steam)
Keine Wertung vorhanden
Test: Call of Duty: Warzone
81
Keine Wertung vorhanden

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Call of Duty: Warzone: Cross-Play-Ärger und das Problem mit den Cheatern

Call of Duty: Warzone (Shooter) von Activision
Call of Duty: Warzone (Shooter) von Activision - Bildquelle: Activision
Cheater sorgen weiterhin für Ärger in Call of Duty: Warzone. Laut einem Bericht von Eurogamer, der auf einer Sammlung von Beschwerden und Beweisvideos auf Reddit basiert, würden immer mehr Konsolen-Spieler die Cross-Play-Funktion deaktivieren, um Cheatern, die in der Regel die PC-Version nutzen, zu entkommen. Die Cheater werden hauptsächlich durch die Killcam bzw. den Specate-Modus entlarvt, wenn sie z.B. automatisch Kopfschüsse bei wilden Zielbewegungen auf teilweise große Entfernung erzielen (Aimbot) oder treffsicher durch Wände feuern (Wallhack). Natürlich sind Cheater zahlenmäßig in der Minderheit, aber sie können eine Partie für die zahlreichen anderen Mitspieler ruinieren.

Während Cross-Play dafür sorgt, dass Freunde plattformübergreifend auf PC, PS4 und Xbox One zusammen spielen können und die größere Spielerbasis das Matchmaking beschleunigt, können Konsolen-Spieler auch auf etwaige Cheater auf dem PC treffen. Eine plattformübergreifende Meldefunktion für Cheater fehlt. Außerdem zeigt sich das Spiel ziemlich zickig, wenn man Cross-Play deaktivieren möchte. Wenn man auf der PlayStation 4 versucht, nach einer Warzone-Lobby mit deaktiviertem Cross-Play zu suchen, erscheint erstmal eine Meldung, die den Spieler auffordert, Cross-Play wieder zu aktivieren. Später werden diese Meldungen wiederholt. Laut dem Testlauf bei Eurogamer dauerte das Matchmaking mit Cross-Play ca. 30 Sekunden und drei Minuten ohne Cross-Play (inkl. höherer Ping-Raten der Mitspieler).

How do people get enjoyment out of this? 150+ kill aimbot and can't report because crossplay from r/modernwarfare


Einige Spieler von Call of Duty fordern die Entwickler auf, Cross-Play mit PC-Nutzern vollständig zu deaktivieren, bis die Anti-Cheating-Maßnahmen verbessert wurden. YouTuber JackFrags deutet z.B. an, dass sich die Cheater in Sicherheit wiegen würden, weil sie sich einfach ein neues Konto für Warzone (Free-to-play) anlegen könnten und es keine weiteren Konsequenzen geben würde. Neben dem Ausschluss von PC-Spielern könnten die Entwickler laut Eurogamer auch andere Maßnahmen in Betracht ziehen, z.B. die Bindung des Accounts an eine Telefonnummer - wie bei Counter-Strike: Global Offensive (Prime Status; Details), wobei solch eine Voraussetzung die Einstiegshürde des Battle-Royale-Shooters anheben und viele Spieler vergraulen würde.

Erst in der letzten Woche bekräftigten die Entwickler, dass sie keine Toleranz gegenüber Cheatern zeigen würden und schon über 70.000 Spieler/Accounts gesperrt wurden. Kontinuierliche Sicherheitsupdates und eine Verbesserung der Ingame-Reporting-Funktion wurden erwähnt.

Quelle: Eurogamer, JackFrags

Kommentare

Hardtarget schrieb am
PickleRick hat geschrieben: ?
27.04.2020 11:08
adler.Kaos hat geschrieben: ?
21.04.2020 08:09
Ist es nicht bisher so, dass man Crossplay aktivieren muss, um M+T an der Konsole zu nutzen?
Das fände ich sinnvoll, weiß es aber nicht.
nope! hab crossplay immer aus und ab und zu ist ein lümmel dabei der neben dem ps symbol ne maus hat anstatt nen controller. muss kein cp aktiviert sein für.
PickleRick schrieb am
adler.Kaos hat geschrieben: ?
21.04.2020 08:09
Ist es nicht bisher so, dass man Crossplay aktivieren muss, um M+T an der Konsole zu nutzen?
Das fände ich sinnvoll, weiß es aber nicht.
NoCrySoN schrieb am
Das SBMM erlaubt dir solche guten Runden aber auch nur sehr vereinzelt. Am Ende spielt jeder gegen ähnlich gute Spieler und da ist es regelrecht anstrengend zu spielen bzw. vorwärts zu kommen. Man kann natürlich auch bisschen schummeln und seine KD absichtlich eine Weile in den Keller bringen...
BMTH93 schrieb am
Finsterfrost hat geschrieben: ?
20.04.2020 10:08
BMTH93 hat geschrieben: ?
19.04.2020 19:32
Ich kann mich dem Vorredner nur anschließen. Ich habe kein Problem mit Crosplay solange es nur Konsolen betrifft, aber wer auch immer auf die Idee kam PC vs Konsole würde Fair ablaufen sollte seine Entscheidung hinterfragen. Was da teilweise für Leute in der Lobby sind ist wirklich nicht mehr lustig.
Ist wirklich so. Ich spiele MW auf dem PC und habe noch keinerlei Probleme mit Cheatern gehabt, aber das Crossplay... Wenn da eine Lobby zusammenkommt, in der fast nur Konsolenspieler sind, ist das wie Moorhuhn Schießen. Da geht man regelmäßig mit einer K/D raus, die gerne mal über 20 ist, ja, richtig gelesen, 20. Ich habe viele Jahre CoD im Clan gespielt und bin da vielleicht nicht der Maßstab für den Casual, aber trotzdem. Es ist wie gegen Bots auf very easy. Gestern noch eine Runde auf Rust gehabt, auf der Map stirbt man ja öfter bedingt durch die Größe, nicht aber bei der Konsolenlobby. 38 Kills und 1 (!) Tot gehabt. :Blauesauge:
Wenn ich auf der Konsole spielen würde hätte ich da sehr schnell keinen Bock mehr.
So enstehen dann die Gerüchte von Cheater verseuchten Lobbys.
Mentiri schrieb am
Doc Angelo hat geschrieben: ?
23.04.2020 16:43
Mentiri hat geschrieben: ?
23.04.2020 16:18
Lustig wird es, wenn ein anderer auch Wallhack hat und ich sie durch die Wand daran erkennen konnte. Ich habe dann frech zurückgestarrt.
Wie ist das, wenn sich Cheater auf einem Server begegnen? Fühlt man sich da auf eine gewisse Art und Weise verbunden? Oder ärgert man sich eher und wünscht sich, das dieser Spieler jetzt gerade nicht spielen würde. Hast Du schon mal einen anderen Cheater gemeldet?
Für mich war es eher eine Begrüßung wie ein kameradschaftliches Nicken beim Vorbeilaufen. Ich habe danach dann ganz normal weitergespielt. Aber sobald jemand nen Aimbot benutzt hat, habe ich angefangen zu melden.
Interessant wäre es zu wissen, wieviele Cheater es wirklich gibt. Es gibt sicher genug Leute die, wie ich, gerne unnauffällig sein möchten.
EDIT: Es gibt da noch die gelangweilte Sorte. Zb Dauntless. Viele Stunden gespielt gehabt und dann war ich fertig damit. Aus Neugier mal einen Cheat für einen Tag für 5 Euro gekauft(Kein Wunder, dass die Verkäufer stinkreich sind). Wollte einfach zum Ende die Sau rauslassen. Solche Leute gibts sicher auch mehr als genug
EDIT: Aber seltsame Sachen erlebt. WoW Classic. Speed- und Teleporthack über die Weltkarte. Pve ja, PVP Nein. Hab es ohne Ende benutzt. Waren sogar 5 Cheater die so Bosse abgefarmt haben. Dann aus Langeweile Abo gekündigt. Sofort kam der Ban. Jetzt denkt man sich es war Zufall. Irgendwann wieder aus Langeweile neu angefangen. Wieder mit Cheats. Irgendwann war ich wieder fertig mit Wow und kündige Abo. Ein Tag später kam der Ban.
Das war schon verdächtig.
schrieb am