Call of Duty: Warzone: Battle Royale soll als zentraler Pfeiler kommende Serienteile miteinander verbinden

 
Call of Duty: Warzone
Entwickler:
Publisher: Activision
Release:
10.03.2020
10.03.2020
10.03.2020
Erhältlich: Digital (PSN, Xbox Store, Steam)
Keine Wertung vorhanden
Test: Call of Duty: Warzone
81
Keine Wertung vorhanden

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Call of Duty: Warzone - Battle Royale soll als zentraler Pfeiler kommende Serienteile miteinander verbinden

Call of Duty: Warzone (Shooter) von Activision
Call of Duty: Warzone (Shooter) von Activision - Bildquelle: Activision
Battle Royale spielt in der Zukunft von Call of Duty eine zentrale Rolle - das hat Infinity Wards Narrative-Director Taylor Kurosaki gegenüber GamerGen (via pcgamer.com) erläutert. Der Warzone-Modus soll künftig offenbar als eine Art konstantes Bindeglied der verschiedenen "Sub-Marken" dienen. Kurosaki erklärt:

"Call of Duty befand sich viele Jahre lang in einem regulären Rhythmus, und Warzone hat uns überdenken lassen, wie genau wir am besten neue Inhalte veröffentlichen und sie integrieren. Call of Duty ist an sich schon ein eigenes Genre, und darunter gibt es verschiedene Äste im Call-of-Duty-Baum, aber sie sind alle auf gewisse Weise miteinander verbunden. Warzone wird die durchgehende Linie sein, welche all die verschiedenen Sub-Franchises von Call of Duty verbindet. Es wird wirklich cool werden, dabei zuzusehen, wie sich all die verschiedenen Sub-Franchises quasi in den Fokus und wieder heraus bewegen, aber Warzone wird die eine Konstante sein."

Nebenbei erwähnte Raven Softwares Creative-Director Amos Hodge im Gespräch auch, dass im Battle-Royle-Modus "irgendwann" auch der "Duos"-Modus in den Hauptmodus kommen solle (bisher ist er nur in "Plunder" verfügbar).

Letztes aktuelles Video: Video-Test

Quelle: gamergen.com (via pcgamer.com)

Kommentare

DH Ripper schrieb am
NoCrySoN hat geschrieben: ?
05.05.2020 21:39
Unter Casual, ja regelrecht glattgebügelt würde ich ja eher die letzten beiden Battlefield oder erst recht Battlefront bezeichnen.
In Warzone kommt man zwar leicht rein, dafür gibt es aber soviele Mechaniken im Spiel und kann spielerisch soviel rausholen, experimentell probieren und sich auf verrückte Art austoben, was die oben genannte Reihe mal ausgezeichnet hat.
So gesehen ist Warzone in den Mechaniken das derzeit bessere Battlefield. Da ist es sinnvoll das Ding nicht mit dem nächsten Teil abzusägen.
Als Pfeiler verstehe ich hier auch, dass eventuell auch Varianten vom Zombiemodus aus der Reihe in Warzone ihren Weg finden, vllt auch Gadgets aus den Zukunftsteilen. So abwegig ist das alles nicht, den Multiplayer bombardieren sie wöchentlich ja auch immer wieder mit verschiedenen Spielvarianten.
Also ich weiß nicht.. bzgl. einiger Mechaniken geb ich dir Recht.
Aber meiner Meinung nach bekommt man diesen "Battlefield-Moment" nach wie vor nur bei BF. Selbst in dem schlechten BFV sind die für mich immer noch einzigartig.
z.B. alleine die Situation: Gegner Squad campt in Haus -> Haftdynamit ans Haus -> Haus im eimer. :D
Das fehlt mir bei COD trotz aller coolen Mechaniken nach wie vor.
NoCrySoN schrieb am
Unter Casual, ja regelrecht glattgebügelt würde ich ja eher die letzten beiden Battlefield oder erst recht Battlefront bezeichnen.
In Warzone kommt man zwar leicht rein, dafür gibt es aber soviele Mechaniken im Spiel und kann spielerisch soviel rausholen, experimentell probieren und sich auf verrückte Art austoben, was die oben genannte Reihe mal ausgezeichnet hat.
So gesehen ist Warzone in den Mechaniken das derzeit bessere Battlefield. Da ist es sinnvoll das Ding nicht mit dem nächsten Teil abzusägen.
Als Pfeiler verstehe ich hier auch, dass eventuell auch Varianten vom Zombiemodus aus der Reihe in Warzone ihren Weg finden, vllt auch Gadgets aus den Zukunftsteilen. So abwegig ist das alles nicht, den Multiplayer bombardieren sie wöchentlich ja auch immer wieder mit verschiedenen Spielvarianten.
DonDonat schrieb am
pokusa hat geschrieben: ?
05.05.2020 07:44
Aktuell läuft Warzone so verdammt gut, dass man den Modus sicherlich nicht im November bzw. Frühjahr fallen lassen wird wie Blackout. Ich denke mal, dass Warzone fortan der BR-Modus bleiben wird und die anderen Serienableger keinen eigenen mehr erhalten. Die "Verbindungen" dürften sich dann auf inhaltliche und kosmetische Updates beschränken, die eine gewisse Nähe zum jeweils aktuellen CoD herstellen.
Ich bin mir da nicht so sicher, CoD ist son klassischer "jährlich grüßt das Murmeltier", wo ein Großteil der Leute direkt wieder auf den nächsten Teil umsteigen.
Allerdings macht es aus wirtschaftlicher Sicher für sie natürlich Sinn, Warzone im nächsten Spiel einfach wieder zu integrieren, dass würde enorm viel Geld sparen und mit nem etwas größeren Content-Patch wieder ne neue Welle an Spielern abholen.
pokusa hat geschrieben: ?
05.05.2020 07:44
Warzone perfektioniert mehr oder weniger das BR-Prinzip für Gelegenheitsspieler. Es ist "dumbed down" in jeder Hinsicht und recht anspruchslos, aber deshalb auch sehr reizvoll für alle, die sich nicht erst wochenlang reinfuchsen möchten wie bei PUBG oder Fortnite, um wirklich "gut" zu sein.
Sehe ich auch so, Warzone ist so casual, wie ein Shooter nur werden kann, selbst im Vergleich zum normalen CoD Multiplayer.
pokusa schrieb am
Aktuell läuft Warzone so verdammt gut, dass man den Modus sicherlich nicht im November bzw. Frühjahr fallen lassen wird wie Blackout. Ich denke mal, dass Warzone fortan der BR-Modus bleiben wird und die anderen Serienableger keinen eigenen mehr erhalten. Die "Verbindungen" dürften sich dann auf inhaltliche und kosmetische Updates beschränken, die eine gewisse Nähe zum jeweils aktuellen CoD herstellen.
Warzone perfektioniert mehr oder weniger das BR-Prinzip für Gelegenheitsspieler. Es ist "dumbed down" in jeder Hinsicht und recht anspruchslos, aber deshalb auch sehr reizvoll für alle, die sich nicht erst wochenlang reinfuchsen möchten wie bei PUBG oder Fortnite, um wirklich "gut" zu sein.
Danny. schrieb am
Ryan2k6 hat geschrieben: ?
04.05.2020 19:55
Ja, also ich meinte halt storytechnisch. Dass es vom Modus her dazugehört, weiß ich ja. Das merkt man "leider" auch an vielen Stellen.
sie wollten die Story nach Ende der Kampagne im Spec Ops Modus und in Warzone noch weiterführen
letztendlich wird sich das aber wohl auf belanglose Cutscenes belaufen, die eigentliche Story dürfte dann im neuen Ableger weitergehen
habe die ganzen MP Modi zwar nie gespielt, aber ich denke dass das wie üblich nur Lückenfüller sind ohne große Substanz
schrieb am