Call of Duty: Warzone: Neue Karte "Rebirth Island" und die Integration von Black Ops Cold War

 
Call of Duty: Warzone
Entwickler:
Publisher: Activision
Release:
10.03.2020
10.03.2020
kein Termin
10.03.2020
kein Termin
Erhältlich: Digital (PSN, Xbox Store, Steam)
Keine Wertung vorhanden
Test: Call of Duty: Warzone
81
Keine Wertung vorhanden
Keine Wertung vorhanden
Keine Wertung vorhanden
Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Call of Duty: Warzone - Neue Karte "Rebirth Island" und Integration von Black Ops Cold War in Saison 1

Call of Duty: Warzone (Shooter) von Activision
Call of Duty: Warzone (Shooter) von Activision - Bildquelle: Activision
Am 16. Dezember (um 8 Uhr) wird in Call of Duty: Warzone wie auch in Call of Duty: Black Ops Cold War die nächste Saison eingeläutet. Mit der neuen Karte "Rebirth Island" versprechen die Entwickler ein "völlig neues Battle-Royale-Erlebnis".

Der neue Schauplatz wird so beschrieben: "Ein illegaler Sowjet-Stützpunkt, der 1968 von der CIA überfallen und geschlossen wurde. Bei diesem Einsatz nahm der Operator Russell Adler den Kommandanten des Stützpunkts, Vikhor "Stitch" Kuzmin, gefangen, um ihn gewaltsam zu verhören. Stitch ließ diese Einrichtung 1984 umbauen und wieder in Betrieb nehmen, um dort das tödliche Nova 6-Gas zu entwickeln und zu testen. Diese Insel dient sowohl als Gefängnis als auch als Biowaffen-Produktions- und Testeinrichtung. Hier gibt es unzählige Orte zu entdecken, darunter Labore, Kasernen, Dekontaminierungsbereiche und ein auf einem Hügel gelegener Gefängnisblock, in dem unaussprechliche Taten begangen wurden."

Rebirth Island soll Gefechte im Nahkampf mit einem ähnlichen Spielstil wie der Mini-BR-Modus von Warzone bieten. Die geplanten Listen umfassen 3er- und 4er-Teams. Aber generell sollen weniger Spieler als in Verdansk gegeneinander antreten.

Im folgenden Text fassen die Entwickler einige Neuerungen sowie Verbesserungen für Warzone und die Integration einiger Inhalte aus Black Ops Cold War zusammen.

Überarbeiteter Gulag in Verdansk (Startwoche)
"Vergesst die Duschen im Gulag. Gefangene in Warzone werden nun in einen Verhörraum gezerrt, an einen Stuhl gefesselt und in einen brandneuen Gulag geworfen - die Regeln für die 1v1-Duelle bleiben gleich, aber die Arena ist völlig neu! Beschießt, schlagt und bewerft eure Kontrahenten auf der Zuschauerbrüstung mit Steinen, bevor ihr die geheime Trainingseinrichtung darunter betretet. Dort erwartet euch ein neuer und dennoch sofort vertrauter Anblick in einer Nachbildung von Nuketown, die von den Sowjets gebaut wurde, die bereits Faketown, USA, in Black Ops Cold War erschaffen haben. Der Entwurf gleicht einem behelfsmäßigen Nachbau des Designs der originalen Nuketown-Karte mit verbarrikadierten Innenräumen und Hinterhöfen, um das Duell in eine klar definierte Arena in der Mitte der Karte zu verlagern. Gefangene müssen sich durch und rund um die geparkten Bus- und LKW-Attrappen schlängeln, um ihr Ziel ins Visier zu nehmen. Wer das Risiko nicht scheut, kann eines der Vordächer erklimmen, um gute Sicht über das ganze Gebiet zu erlangen. Wer als letzter Operator überlebt oder sich in der Verlängerung die entscheidende Flagge sichert, erhält eine zweite Chance in Verdansk."

Überarbeiteter Gulag auf Rebirth Island (Startwoche)
"In Warzone erwartet euch ein zweiter neuer Gulag! Tief unterhalb der Oberfläche des Gefängnisblocks auf Rebirth Island werden Gefangene während klassischer Battle Royale-Modi in eine geheimnisvolle Arena verschleppt. Dieser streng geheime Ort hat eine düstere Vorgeschichte. Einige Insassen wurden hier im Rahmen von Perseus' Plan, das Blatt des Kalten Kriegs zu wenden, als Versuchskaninchen missbraucht. In diesem neuartigen 1v1-Erlebnis geht es um genau diese Kammer. Gefangene von Warzone starten am Ende von einem von zwei Gängen, die parallel zum zentralen Raum führen. Auch wenn diese Gänge eine schnelle Durchquerung ermöglichen, sind beide mit einem Metalldetektor versehen, der auslöst, sobald ein Operator ihn durchquert, um dieses packende Duell ums Überleben um ein zusätzliches strategisches Element zu bereichern. Denkt dran: Eure Mitinsassen können auch hier Steine in die Arena werfen, während sie auf ihre Gelegenheit auf eine zweite Chance warten."

Neuer Spielmodus: Wiederbelebung (Startwoche)
"Ihr glaubt, ihr seid tot? Es ist noch nicht vorbei. Dieser neue Spielmodus für Rebirth Island nutzt den Wiedereinstieg als Schlüsselelement für den Sieg. Ihr müsst Depots plündern und euch wie gehabt auszurüsten, um andere Trupps zur Strecke zu bringen - achtet darauf, jeden einzelnen von ihnen zu töten, sonst kehren sie später vielleicht zurück, um sich rächen!

Der Gulag ist geschlossen (vermutlich für eine gründliche Ausräucherung). Nach dem Abschuss eines Feindes erfahrt ihr einen Moment höchster Klarheit, wo der Rest des feindlichen Teams zu finden ist. Schaltet sie alle aus! In diesem Spielmodus gibt es keinen Gulag-Kampf, wenn ihr ausgeschaltet werdet! Beobachtet stattdessen eure Truppkameraden und hofft, dass sie so lange überleben, bis der Rebirth-Countdown Null erreicht. Wenn sie das schaffen, steigt ihr automatisch wieder ins Geschehen ein."


Neues Fahrzeug: Angriffshelikopter (während der Saison)
"Mit dem Angriffshelikopter, dem jüngsten Neuzugang in der Fahrzeugflotte von Warzone, könnt ihr in Verdansk und auf Rebirth Island den Tod von oben herabregnen lassen. Diese fliegende Bedrohung gleicht dem regulären Helikopter bis auf eine entscheidende Ausnahme: an beiden Seitenholmen des Helikopters ist eine Minigun mit Munitionsgurtzufuhr angebracht, die von Teamkameraden bedient werden kann. Der Angriffshelikopter ist nicht nur ein Segen für alle, die eine schnelle Reisemöglichkeit suchen, sondern ihr könnt auch unzählige Kugeln auf andere Trupps hinab regnen lassen, ohne eure Primär- oder Sekundärwaffe zu benutzen. Denkt jedoch daran, dass dieser kleine Schreck alles andere als unauffällig ist, vor allem, wenn beide Miniguns genutzt werden!"

Black Ops Cold War-Inhaltsintegration: Zusätzliche Operator (Startwoche)
"Sobald Saison 1 beginnt, stehen euch in Warzone die Mil-Sim-Operator Song (NATO), Vargas (Warschauer Pakt) und Stitch zur Verfügung. Alle anderen zur Veröffentlichung in Black Ops Cold War enthaltenen Operator sind bereits in Warzone verfügbar, sobald ihr ihre jeweils erforderlichen Herausforderungen freigeschaltet habt. Alle zukünftigen Black Ops Cold War-Operator erscheinen fortan zeitgleich auch in Warzone, sobald ihr alle erforderlichen Herausforderungen zu ihrer Freischaltung abgeschlossen habt."

Black Ops Cold War-Inhaltsintegration: Über 30 Waffen aus Cold War (Startwoche)
"Nachschub für eure Waffenkammer in Warzone! Unzählige Waffen aus dem Kalten Krieg werden zur Verwendung in euren Ausrüstungen verfügbar gemacht. Alle Primär- und Sekundärwaffen aus Black Ops Cold War - einschließlich Bauplan-Varianten - können in Warzone genutzt werden, sofern keine gesonderten Herausforderungen zu ihrer Freischaltung erforderlich sind. Die Waffen aus Saison 1, wie zum Beispiel das Sturmgewehr Groza oder die Maschinenpistole MAC-10, sind in beiden Spielen verfügbar, sobald ihr die jeweils zur Freischaltung erforderliche Battle Pass-Stufe erreicht habt."

Black Ops Cold War-Inhaltsintegration: Fortschrittssystem (Startwoche)
"Das Fortschrittssystem, das die Erfahrungspunkte (EP) in Black Ops Cold War, Warzone und sogar Modern Warfare miteinander verbindet, wird mit Saison 1 eingeführt. Folgendes kommt auf euch zu: Mit dem Start von Saison 1 werden eure Saisonstufen in allen drei Spielen gemäß eurer Saisonstufe in Black Ops Cold War synchronisiert. Dabei bleiben alle bestehenden Freischaltungen (wie zum Beispiel Waffen, Extras, Punkteserien oder Abschussserien aus Black Ops Cold War oder Modern Warfare) erhalten.

Ab diesem Zeitpunkt zählt das Spielen eines beliebigen dieser drei Spiele für euren Spieler- und Battle Pass-Fortschritt - ihr habt die freie Wahl, was ihr spielen wollt. Es folgen ein paar Beispiele. Ihr könnt:
  • Black Ops Cold War und/oder Warzone spielen, um Battle Pass-EP zur Freischaltung von Stufen im Battle Pass von Saison 1 zu sammeln.
  • Modern Warfare spielen, um Battle Pass-EP zur Freischaltung von Stufen im Battle Pass von Saison 1 zu sammeln. Damit verbundene Battle Pass-Belohnungen stehen jedoch nur in Black Ops Cold War und Warzone zur Verfügung.
  • Black Ops Cold War-Waffen nutzen und damit Waffen-EP in Black Ops Cold War oder Warzone sammeln.
  • Modern Warfare-Waffen nutzen und damit Waffen-EP in Modern Warfare oder Warzone sammeln.
  • Warzone oder Modern Warfare spielen, um EP für eure Saisonstufe und euer Prestige in Black Ops Cold War zu sammeln."

Inhalte des Battle-Pass-Systems (Black Ops Cold War einschließlich Warzone)
"Allein durch das Spielen des Spiels könnt ihr zwei neue funktionale Waffen, ein paar Waffen-Baupläne, kosmetische Inhalte für eure Operator, euer Profil und den Waffenschmied sowie ein paar hundert COD-Punkte freischalten, die ihr im Shop ausgeben oder für den Battle Pass der nächsten Saison sparen könnt. Diese kostenlosen Stufen umfassen auch die bislang größte Erweiterung der Schlachtlieder mit Hits aus den 1980er Jahren und einem Mixtape mit Black Ops-Klassikern, die in jedem Fahrzeug abgespielt werden können, das ihr in Verdansk oder auf Rebirth Island steuert.

Hinweis: Modern Warfare-Spieler können zwar Fortschritte für den Battle Pass erspielen, jedoch keine Battle Pass-Inhalte für Black Ops Cold War in Modern Warfare nutzen.

Mit dem Kauf des Season 1-Battle Pass öffnet das System alle 100 Stufen, auf denen eine außergewöhnliche, noch nie dagewesene Vielfalt an Inhalten freigeschaltet werden kann. Zusätzlich zu den 1.300 CoD-Punkten innerhalb der 100 Stufen können die Spieler im Battle Pass den brandneuen Operator Stitch, Doppel-EP- und Waffen-EP-Token, Waffentalismane, Uhren, Sticker, Embleme und Visitenkarten freischalten. Außerdem gibt es zahlreiche Skins für Operator und Fahrzeuge, über ein Dutzend zusätzliche Waffen-Baupläne und einen neuen Vollstrecker."


Battle Pass-Direktfreischaltungen
  • "Neuer Operator - Stitch: Der berüchtigte einäugige Verbrecher, der Adler Rache geschworen hat, wird mit dem Kauf des Battle Pass freigeschaltet, inklusive seines ahnungsvollem Zensiert-Skins. Schließt seine enthaltene Operator-Mission 'Operator befreien' ab, um vier weitere Skins, zwei Visitenkarten und zwei Embleme freizuschalten.
  • Adler-Operator-Skin und -Mission - Bereitet Adler mit dem Reisender-Skin auf die Reise zurück nach Rebirth Island vor. Zwei weitere Skins, eine Visitenkarte und ein Emblem-Token können durch das Operator-Missionsset 'Urbaner Infiltrator' freigeschaltet werden, das in dieser prall gefüllten Sammlung aus Belohnungen für den Kauf des Battle Pass enthalten ist.
  • Silberblitz-Uhr - Stürzt euch mit einer brandneuen Uhr in Saison 1. Bewundert das Retro-Design aus den 80er Jahren und behaltet die Zeit immer im Blick, wenn ihr in einer Spielsitzung im Spiel drauf schaut.
  • EP-Boost - Genießt mit diesem EP-Boost eine Steigerung von 10 % für alle in Saison 1 verdienten Spieler-EP - beim Kauf des Battle Pass enthalten."

Zwei Battle-Pass-Varianten:
  • "Battle Pass: Kauft den Battle Pass für 1.000 CP und erhaltet Zugang, um den neuen Operator Stitch, bis zu 100 Stufen voller neuer Inhalte sowie bis zu 1.300 CP (genug für den Battle Pass der nächsten Saison und noch etwas mehr) freizuschalten - einfach nur durchs Spielen. Ruft die Battle Pass-Registerkarte auf, um euch einen Eindruck von all den Sachen zu machen, die ihr im Battle Pass-System in dieser Saison freischalten könnt.
  • Battle Pass-Bundle: Kauft das Battle Pass-Bundle für 2.400 CP, um Zugriff auf alle 100 Stufen und 20 direkt aktivierte Stufensprünge zu erhalten – ihr spart 40 % gegenüber dem Einzelkauf des Battle Pass und der 20 Stufensprünge."

Quelle: Activision Blizzard

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am