Call of Duty: Warzone: Nuke-Event: Verdansk zerstört und neue Karte auf dem Weg

 
von ,

Call of Duty: Warzone - Nuke-Event: Verdansk zerstört und neue Karte auf dem Weg

Call of Duty: Warzone (Shooter) von Activision
Call of Duty: Warzone (Shooter) von Activision - Bildquelle: Activision
Gestern Abend ist in Call of Duty: Warzone die Karte "Verdansk" mit einer Atombombe zerstört worden. Spieler der Playlist "Destruction of Verdansk, Part 1" führten zunächst die normalen Battle-Royale-Gefechte, bevor die "Infektionszonen" immer größer wurden - und da alle Spieler, die in einer Partie ausgeschaltet wurden, als Zombies wiederkamen, war die Karte ziemlich voll mit Zombies, bis dann die Bombe einschlug. Seitdem ist die Karte nicht mehr verfügbar. Die Entwickler nutzen die Downtime wahrscheinlich um eine neue Karte an den Start zu bringen - ähnlich wie der Übergang von Kapitel 1 auf Kapitel 2 bei Fortnite. Übrigens: Die Warzone-Server hatten mächtig mit dem Ansturm zum "Verdansk-Ende" zu kämpfen und deswegen kam es häufig zu Verbindungsabbrüchen.


Momentan finden die Battle-Royale-Gefechte ersatzweise auf "Rebirth Island" statt. Heute Abend um 21 Uhr wird dann das Event zum Start der dritten Season in Warzone weitergehen. Es wird seit längerer Zeit spekuliert, dass die neue Battle-Royale-Karte eine 80er-Jahre-Version von Verdansk sein dürfte - natürlich mit angepassten Schauplätzen und neuen Gebieten. Auch die Verbindung zu Call of Duty: Black Ops Cold War würde so stärker. Auf entsprechenden Teaser-Webseiten kann man bereits einen Blick auf manche Areale werfen.


Quelle: Charlie Intel, Call of Duty News

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am