NieR Replicant ver.1.22474487139...: Weltweit mehr als eine Million Verkäufe, NieR Automata steht bei sechs Millionen

 
von ,

NieR Replicant ver.1.22474487139...: Weltweit mehr als eine Million Verkäufe, NieR Automata steht bei sechs Millionen

NieR Replicant ver.1.22474487139... (Rollenspiel) von Square Enix
NieR Replicant ver.1.22474487139... (Rollenspiel) von Square Enix - Bildquelle: Square Enix
NieR Replicant ver.1.22474487139... (ab 33,85€ bei kaufen) hat nicht nur 4Players im Test begeistert, als es sich mit 86% einen Gold-Award sichern konnte. Ausgehend von den weltweiten Verkaufszahlen haben auch die Spieler die Neuauflage von Nier Replicant ins Herz geschlossen: Wie Publisher Square Enix meldet, wurde weltweit die Millionmarke an verkauften Einheiten überschritten. Passend dazu wird darauf hingewiesen, dass die Steam-Version kürzlich ein Update erhalten hat, das die Leistung auf Rechnern optimiert - Details dazu sind hier nachzulesen.

Auch das 2017 auf PC und PS4 sowie ein Jahr darauf auf Xbox One erschienene NieR Automata (zum 4Players-Test, 87%) steht weiterhin hoch im Kurs und konnte sich mittlerweile über sechs Millionen Mal verkaufen - diese Zahl beinhaltet sowohl die Einzelhandels- als auch die digitalen Verkäufe auf allen Systemen.

Gute Voraussetzungen also für den ersten Mobile-Ableger NieR Re[in]carnation, der bei Applibot unter der Leitung des eingespielten Teams von Yosuke Saito als Produzent sowie Yoko Tara als Creative Director entwickelt wird, für den es allerdings noch keinen Termin gibt.

Letztes aktuelles Video: VideoTest

Quelle: Pressemitteilung Square Enix

Kommentare

ActuallyKindra schrieb am
Das Kampfsystem von Automata ist nochmal ne Ecke deeper als Replicant, aber eben nur rein theoretisch. Reicht ja auf Viereck zu hämmern. Replicant bietet da noch etwas weniger. Man kann zwar da auch relativ verrückte juggle combos machen, aber wozu
Übrigens, um das mit den Verkaufszahlen mal in Relation zu bringen:
Bild
Todesglubsch schrieb am
Kant ist tot! hat geschrieben: ?26.06.2021 10:17 Oje, ich wollte Replicant eigtl. Irgendwann noch mal zocken. Aber das Gameplay fand ich schon in Automata nicht gerade berauschend. Zu schnetzlig für mich.
Ich würde Replicant jetzt nicht gerade als schnetzelig bezeichnen. Vielleicht maximal passagenweise.
Leon-x schrieb am
Kant ist tot! hat geschrieben: ?26.06.2021 10:17 Dachte eigentlich Replicant wäre zumindest auf das Automata Niveau gehoben worden. Aber wenn dem nicht so ist, dann würde mich Replicant wahrscheinlich schnell anöden.
Gameplay ist vom Kampf nicht wirklich viel anders als Automata. Musst hier und da sogar noch mehr in Bewegung bleiben. Selbst die kleinen Gegnerhorden können einen schon noch einiger Zeit immer wieder treffen. Da waren manche kleine Roboterhorden in Automata weit weniger gefährlich. Vorallem weil die nicht so flink waren.
Man kann auch mit den unterschiedlichen Fähigkeiten seinen Kampfstyle variieren um etwas Abwechslung reinzubringen.
Replicant hat klar Längen drin die unnötig erscheinen. Erst mal gar nicht offensichtlich ist ob jetzt in der Story noch was Neues kommt. Dann gibt es, wenn man länger wiederholten Mittelteil geschafft hat, doch noch Twist und Veränderung.
Kant ist tot! schrieb am
Todesglubsch hat geschrieben: ?26.06.2021 02:26 Replicant hat IMO zu viele Schwächen, um als Meisterwerk durchzugehen.
Schwächen, die man im Remake problemlos hätte lösen können. Aber man tat es nicht.
So leidet das Spiel leider unter einem sehr schwachen Pacing, das mit belanglosen Nebenquests leider noch mehr in die Länge gezogen wird.
Lustigerweise sind die meisten, auch die Kritiker, sich jedoch einig, dass das Spiel von der Story und der Atmo tatsächlich was einzigartiges und was gutes ist - nur das Gameplay krankt. Daher isses auch schwer, hier eine Empfehlung für jemanden auszusprechen. Entweder man zwingt sich zum Spielen und die Story fesselt einen so, dass man sich bereitwillig durchbeißt - oder man ist vom Gameplay so angeödet, dass die Story garnicht mehr auf einen wirken kann.
Eigentlich schade, dass die Verbesserungen hier so marginal ausgefallen sind. Wie man an Automata sieht, hätte man mit nem besseren Gameplay mehr Herzen gewinnen können. Aber mit diesem halbherzigen Remake greifen mitunter viele wegen Automata zu und verlassen das Spiel mit einem gebrochenen Herzen.
Oje, ich wollte Replicant eigtl. Irgendwann noch mal zocken. Aber das Gameplay fand ich schon in Automata nicht gerade berauschend. Zu schnetzlig für mich. Aber es war erträglich, obgleich etwas langweilig. Dachte eigentlich Replicant wäre zumindest auf das Automata Niveau gehoben worden. Aber wenn dem nicht so ist, dann würde mich Replicant wahrscheinlich schnell anöden.
Todesglubsch schrieb am
Replicant hat IMO zu viele Schwächen, um als Meisterwerk durchzugehen.
Schwächen, die man im Remake problemlos hätte lösen können. Aber man tat es nicht.
So leidet das Spiel leider unter einem sehr schwachen Pacing, das mit belanglosen Nebenquests leider noch mehr in die Länge gezogen wird.
Lustigerweise sind die meisten, auch die Kritiker, sich jedoch einig, dass das Spiel von der Story und der Atmo tatsächlich was einzigartiges und was gutes ist - nur das Gameplay krankt. Daher isses auch schwer, hier eine Empfehlung für jemanden auszusprechen. Entweder man zwingt sich zum Spielen und die Story fesselt einen so, dass man sich bereitwillig durchbeißt - oder man ist vom Gameplay so angeödet, dass die Story garnicht mehr auf einen wirken kann.
Eigentlich schade, dass die Verbesserungen hier so marginal ausgefallen sind. Wie man an Automata sieht, hätte man mit nem besseren Gameplay mehr Herzen gewinnen können. Aber mit diesem halbherzigen Remake greifen mitunter viele wegen Automata zu und verlassen das Spiel mit einem gebrochenen Herzen.
schrieb am
NieR Replicant ver.1.22474487139...
ab 33,85€ bei