There Is No Light: Düsteres Action-Rollenspiel erfolgreich via Kickstarter finanziert

 
There Is No Light
Entwickler: Zelart
Release:
Q3 2021
Q3 2021
Q3 2021
Q3 2021

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

There Is No Light: Düsteres Action-Rollenspiel erfolgreich via Kickstarter finanziert

There Is No Light (Rollenspiel) von HypeTrain Digital
There Is No Light (Rollenspiel) von HypeTrain Digital - Bildquelle: HypeTrain Digital
Das für PC, PlayStation 4, Xbox One und Nintendo Switch geplante Action-Rollenspiel There Is No Light wurde erfolgreich via Kickstarter finanziert, wie Zelart und HypeTrain Digital bekannt geben. Insgesamt haben 2.099 Unterstützer 71.836 Dollar zugesagt und so sechs der sieben ausgeschriebenen Zusatzziele erreicht:

Quelle: Kickstarter
Quelle: Kickstarter

Die Macher beschreiben ihr Spiel als postapokalyptisches Dark-Fantasy-Abenteuer im Pixelart-Stil, in dem man eine unter der Erde gelegene Welt durchstreift, um sein von einer Sekte entführte Kind zu retten. Außerdem werden eine nicht-lineare Story, flotte Echtzeit-Kämpfe mit Magie und Klingenwaffen, Wut- und Karma-Systeme sowie charakterbezogene Quests versprochen. Auf Steam kann man den voraussichtlich im Sommer 2021 erscheinenden Titel bereits auf die Wunschliste setzen.

Letztes aktuelles Video: SpielszenenTrailer

Quelle: Zelart / HypeTrain Digital / Kickstarter

Kommentare

Hans_Wurst80 schrieb am
Rein vom Trailer her zu überarbeiten:
- Laufanimation des "Helden": wirkt etwas steif
- Kampfsystem: Sieht bisher nach etwas planlosem Rumgerutsche aus. Das wirkt bei Hades zwar ähnlich elipesiefördernd, aber wenigstens elegant. Hier sieht es etwas arg nach Buttonmashing aus.
Der Artstyle geht in Ordnung, Mischung aus Darkest Dungeon und Blasphemous. Passt schon, wenngleich ich dem "Neo-Pixel-Artstyle" langsam irgendwie überdrüssig bin... und das als Pixel-Verfechter.
DancingDan schrieb am
Sir Richfield hat geschrieben: ?
07.10.2020 10:49
Hmm, Artstyle gibt mir gleich wohlige Blasphemous Flashbacks, aber ich habe so die Befürchtung, dass das ein wirf-den-Controller-an-die-Wand "Dark Souls Inspired" Kampfsystem ist (Aka: Balance ist für die Schwachen) und dann wäre ich leider wieder raus.
Schaun mer ma.
In der Demo kam mir das nicht so schlimm vor. Bei nem Boss bin ich glaub ich 1-2 mal gestorben und wurde direkt vor dem Boss wieder respawnt, so dass ich gleich einen Neustart wagen konnte. Sonderlich begeistern konnte es mich jedenfalls nicht.
Anscheinend war die Demo bis gestern auch noch verfügbar.
Ryan2k6 schrieb am
Bah, wenn ich dieses hetkische und unübersichtliche Kampfsystem schon sehe, das ist mir inzwischen alles zu hektisch und anstrengend. Alles was rundenbasiert ist, nehme ich gerne mit. Oder so seichte 3rd Person KS wie Witcher 3 oder Jedi Fallen Order. Aber alles was schnell, hektisch und bei Gruppen unübersichtlich wird, lass ich lieber aus. Nach Dark Souls 2, ist auch das Thema für mich durch.
Sir Richfield schrieb am
Hmm, Artstyle gibt mir gleich wohlige Blasphemous Flashbacks, aber ich habe so die Befürchtung, dass das ein wirf-den-Controller-an-die-Wand "Dark Souls Inspired" Kampfsystem ist (Aka: Balance ist für die Schwachen) und dann wäre ich leider wieder raus.
Schaun mer ma.
schrieb am