Crysis Remastered: Switch-Version erscheint am 23. Juli; PC, PS4 und Xbox One werden später versorgt

 
Crysis Remastered
Publisher: Crytek
Release:
2020
2020
23.07.2020
2020
Keine Wertung vorhanden
Keine Wertung vorhanden
Test: Crysis Remastered
65
Keine Wertung vorhanden

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Crysis Remastered: Switch-Version erscheint am 23. Juli; PC, PS4 und Xbox One werden später versorgt

Crysis Remastered (Shooter) von Crytek
Crysis Remastered (Shooter) von Crytek - Bildquelle: Crytek
Die Veröffentlichung von Crysis Remastered ist kürzlich "um mehrere Wochen" verschoben worden, damit die Entwickler das Spiel noch weiter verbessern und optimieren können - schließlich waren die Rückmeldungen auf die "geleakten Spielszenen im Trailer" ziemlich durchwachsen. Die Verschiebung betrifft allerdings nicht die Switch-Version des Shooters (Preis: 29,99 Euro). Sie wird weiterhin am 23. Juli 2020 erscheinen. Konkrete Termine für die Umsetzungen für PC, PlayStation 4 und Xbox One wollte Crytek aber nicht nennen.




Das Remaster von Crysis (2007) wird für PC, PlayStation 4, Switch und Xbox One erscheinen. Es entsteht bei Crytek in Zusammenarbeit mit Saber Interactive (World War Z, Switch-Version von The Witcher 3).

Gemäß der Pressemitteilung wird Crysis Remastered nur den Einzelspieler-Modus enthalten. Auch Crysis Warhead (Stand-Alone-Ableger) ist nicht dabei. Crysis Remastered bietet qualitativ hochwertigere Texturen, allgemein verbesserte "Art Assets", temporales Anti-Aliasing, Screen Space Directional Occlusion (SSDO; Methode zur globalen Beleuchtung), Sparse Voxel Octree Global Illumination (SVOGI; Voxel-basierte Methode zur globalen Beleuchtung mit Raytracing), Tiefenschärfe-Effekte, neue Beleuchtungseinstellungen, Bewegungsunschärfe, Parallax Occlusion Mapping (3D-Daten für strukturierte 2D-Oberflächen) und neue Partikeleffekte. Weitere Ergänzungen sind volumetrischer Nebel, Lichtschächte/Lichtstrahlen, die API- sowie Hardware-unabhängige Raytracing-Unterstützung der CryEngine und Screen Space Reflections zur Berechnung von Reflexionen (nur auf den Sichtkegel des Nutzers).

Letztes aktuelles Video: News-Talk Wie sinnvoll ist Crysis Remastered

Quelle: Crytek

Kommentare

Leon-x schrieb am
Du scheinst die Zusammenhänge echt nicht verstehen zu wollen. Da ist mir die Zeit dann auch zu schade. Wenn man schon manche technische Zusammenhänge bei DLSS und Raytracing zur Hardware nicht ganz nachschlagen will.
Dann wieder die übliche PC-Community alle über eine Kamm gescherr Argumentation. Seltsam wenn man sieht wie viel der PC trotz allem durch ehrliche Käufer abwirft das MS seine Spiele dafür bringt, Sega, Capcom und viele japanische Entwickler frühere rein konsolenexklusive Serie zu PC umsetzen (sie Erfolg von Monster Hunter). Was reine PC Projekte wie Anno oder Star Citizen für Gelder abwerfen und jetzt sogar Sony Testballon am PC startet zeigt es eher dass der PC wieder recht lukrativ wird. Letzten Endes sind Leute die billige Key kaufen oder illegal laden für Publisher auch nicht mehr als Personen die auf Konsole gebraucht kaufen oder Spieke ausleihen. Von beiden Gruppen gibt es kein Geld in die Kassen.
Dass man durch PS4 und One eher jahrelang nicht wirklich aufrüsten musste und mit alten PC Hardware viele Dinge starten konnte zeigt doch dass technisch eher Stillstand war. Erst durch die Next Gen Konsolen wird durch längst überfällige SSD Anbindung und mehr CPU Power Dinge in Games einfließen die halt mit der Technik von 2013 nicht ganz möglich war oder immer kompromissbehaftet. Mag alles eine Vor- und Nachteile haben. Kaum Weiterentwicklung heißt halt dann weniger Kohle für neue Hardware und Upgrades ausgeben. Dafür hat sich Inhaltlich von PS3/360 in Gameplaymöglichkeiten auch nicht viel zur PS4/One getan.
Hardtarget schrieb am
Leon-x hat geschrieben: ?
12.07.2020 20:59
Hardtarget hat geschrieben: ?
12.07.2020 19:51
Dazu braucht man keine neue Hardware. Warum funktioniert Dlss eigentlich nicht mit der 1000er reihe von Nvidia ? Wäre eigentlich von dem was ich weiss kein Problem!
Weil du eben die spezialisierten Tensor-Core der Turing Karten brauchst. GTX Karten wäre es viel zulangsam es über die normalen Shader mitzuberechen. Eben wie auch Raytracing schon mit den RT-Core. Du brauchst dedizierte Hardware die dafür ausgelegt ist weil du sonst 10x langsamer bist.
Raytracing könnte AMD auch auf Vega und Polaris per Treiber freigeben aber würde auch nur 5-15fps erreichen. Nvidia hat es nur für GTX gemacht um zu zeigen dass ohne spezielle Hardwarebeschleunigung es eher sinnlos ist.
Ah Ok verstehe. Vielen Dank für die Info.
Leon-x hat geschrieben: ?
12.07.2020 20:59
Hardtarget hat geschrieben: ?
12.07.2020 19:51
Und ja hab Control gesehen mit RT. Mehr als beeindruckend. Sogar richtig krass. Aber da simma wieder am anfang ..... für die Kohle bekommste 2 One X´s. Und dann haste nur ne graka ! Ne lass mal.
Hier ging es doch nicht um das Preis/Leistungverhältnis sondern um den Punkt ob Konsolen Entwicklungen einbremsen können. Früher hatten Konsolen spezielle Hardware (wie eben die RTX GPU) um Dinge besser und effizenter zu nutzen als am PC. PS4/One waren dann aber (nicht subvenzionierte) PC Technik von der Stange. CPU war sogar nur mobile Laptopleistung. Jeder alte 4 Kerner i5 einige Jahre davor war war besser.
PS4 hat nur Vram Bedarf etwas erhöht weil Sony sich im letzten Moment von 4GB GDDR5 Gesamtspeicher auf 8GB GDDR5 entschieden hat.
Im Grunde hatte man aber schon mit PS4/One gehofft bei 1080p/60 zu landen nur um dann bei Watch Dogs zu sehen dass man Downgrade braucht. Da musste sogar die PC Fassung beschnitten werden damit der Abstand nicht zu hoch ausfällt. Nur über die ini-Datei kann man geplante Effekte wieder zuschalten.
PC Hardware hat letzten Endes noch nie so lange gehalten ohne...
Leon-x schrieb am
Hardtarget hat geschrieben: ?
12.07.2020 19:51
Dazu braucht man keine neue Hardware. Warum funktioniert Dlss eigentlich nicht mit der 1000er reihe von Nvidia ? Wäre eigentlich von dem was ich weiss kein Problem!
Weil du eben die spezialisierten Tensor-Core der Turing Karten brauchst. GTX Karten wäre es viel zulangsam es über die normalen Shader mitzuberechen. Eben wie auch Raytracing schon mit den RT-Core. Du brauchst dedizierte Hardware die dafür ausgelegt ist weil du sonst 10x langsamer bist.
Raytracing könnte AMD auch auf Vega und Polaris per Treiber freigeben aber würde auch nur 5-15fps erreichen. Nvidia hat es nur für GTX gemacht um zu zeigen dass ohne spezielle Hardwarebeschleunigung es eher sinnlos ist.
Und ja hab Control gesehen mit RT. Mehr als beeindruckend. Sogar richtig krass. Aber da simma wieder am anfang ..... für die Kohle bekommste 2 One X´s. Und dann haste nur ne graka ! Ne lass mal.
Hier ging es doch nicht um das Preis/Leistungverhältnis sondern um den Punkt ob Konsolen Entwicklungen einbremsen können. Früher hatten Konsolen spezielle Hardware (wie eben die RTX GPU) um Dinge besser und effizenter zu nutzen als am PC. PS4/One waren dann aber (nicht subvenzionierte) PC Technik von der Stange. CPU war sogar nur mobile Laptopleistung. Jeder alte 4 Kerner i5 einige Jahre davor war war besser.
PS4 hat nur Vram Bedarf etwas erhöht weil Sony sich im letzten Moment von 4GB GDDR5 Gesamtspeicher auf 8GB GDDR5 entschieden hat.
Im Grunde hatte man aber schon mit PS4/One gehofft bei 1080p/60 zu landen nur um dann bei Watch Dogs zu sehen dass man Downgrade braucht. Da musste sogar die PC Fassung beschnitten werden damit der Abstand nicht zu hoch ausfällt. Nur über die ini-Datei kann man geplante Effekte wieder zuschalten.
PC Hardware hat letzten Endes noch nie so lange gehalten ohne Aufzurüsten zu müssen wie die letzten 6-7 Jahre.
Hardtarget schrieb am
@Leon-X
Was ich damit sagen will ist das nicht jeder Bock hat alle 2 Jahre neue Hw für seinen Rechner für Teuer Geld zu kaufen. Von Tricksen hab ich auch nicht gesprochen sondern von anderen Möglichkeiten wie bessere zB. bessere Engines, Programmiertechniken wie Dlss ect . Dazu braucht man keine neue Hardware. Warum funktioniert Dlss eigentlich nicht mit der 1000er reihe von Nvidia ? Wäre eigentlich von dem was ich weiss kein Problem! Und warum sinken meine Frames mit jedem neuen treiberupdate bei Anno ein bißchen ? Ein Schelm wer böses denkt!
Und ja hab Control gesehen mit RT. Mehr als beeindruckend. Sogar richtig krass. Aber da simma wieder am anfang ..... für die Kohle bekommste 2 One X´s. Und dann haste nur ne graka ! Ne lass mal.
Leon-x schrieb am
Hardtarget hat geschrieben: ?
12.07.2020 15:15

Konsolen bremsen nicht , im Gegenteil! Das sind grob einfach nur Pcs mit festen Bauteilen sonst nix. Um das best mögliche aus denKisten rauszuholen müssen sich die Entwickler halt mit der Hardware auseinandersetzen und Wege finden Flaschenhälse und Co zu umgehen. Bei Standart-Pcs machen se halt einfach Regler dran bis es aussieht wie geschi... und wenns gar nicht läuft sollste dir halt neue HW kaufen. Meh... Das hat nichts mit Fortschritt zu tun das ist größten Teils einfach nur viel Verschwendung. SC würd definitiv auch auf den aktuellen Konsolen laufen mit einigen abstrichen, aber das ist nix weltbewegendes, höchstens verbuggt :mrgreen: .
Du widersprichst leider deiner eigenen Logik. Sagst doch selber dass man auf Konsole tricksen muss und um Flaschenhälse herumzuprogrammieren. Sowas ist eben ein Einschnitt in den Möglichkeiten. Wenn die CPU und HDD nun mal zu langsam ist dann ist man in Weltgröße, Darstellung, Anzahl der NPCs und Physik nun mal eingeschränkt. Man muss also Dinge wie Levelstrukturen, Objekte und Physik darin limitieren weil nicht alles auf einmal geht. Macht man Kompromisse bei Hardware die halt 6-7 Jahre auf den Markt ist. PC wäre man halt durch eh schon längst stärkere CPU und SSD schon weiter. Macht es aber nicht zur Mindestanforderung weil man bei Multiplatt immer den Konsolenport berücksichtigt.
Es würde also schon mehr gehen am PC wenn man nicht Rücksicht auf Konsolen nimmt. Natürlich wird man am PC keine 2080Ti oder Intel 9900K/AMD 3900X anpeilten. man nimmt irgendwo immer die Mittelklasse und fängt halt bei Mindestanforderungen an welche Zielgruppe man noch mitnehmen will.
Natürlich entstehen keine komplett andere Spiele dadurch aber mehr Möglichkeiten am PC Dinge halt etwas weiterzuentwickeln wären schon da gewesen. Jetzt sind es halt die Next Gen Konsolen die mit schnellen PCIe 4.0 SSDs halt die alten Flaschenhälse eliminieren. AM PC wird man halt dann mehr RAM brauchen um Dinge vorzuladen weil...
schrieb am