Paradise Killer: Whodunit? Surreale Mörderjagd auf PC und Switch gestartet

 
Paradise Killer
Entwickler:
Publisher: Fellow Traveller
Release:
04.09.2020
04.09.2020
Erhältlich: Digital (GOG, Steam, Nintendo eShop)
Erhältlich: Digital (GOG, Steam, Nintendo eShop)
Test: Paradise Killer
77
Test: Paradise Killer
75

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Paradise Killer: Surreale Mörderjagd auf PC und Switch gestartet

Paradise Killer (Adventure) von Fellow Traveller
Paradise Killer (Adventure) von Fellow Traveller - Bildquelle: Fellow Traveller
Kaizen Game Works und Fellow Traveller haben Paradise Killer für PC (16,79 Euro) und Switch (19,99 Euro) veröffentlicht - mit 20 Prozent Launch-Rabatt. Unser Test befindet sich in Arbeit.

In dem Spiel nach Whodunit-Strickmuster sucht man auf einer surrealen Paradiesinsel nach einem mysteriösen Mörder. In der Rolle des "Ermittlungsfreaks" Lady Love Dies gilt es die offene Spielwelt zu erkunden. Dabei handelt es sich um einen Ort in einer anderen Realität, in dem sich Psychopathen und andere Durchgeknallte herumtreiben - an Verdächtigen dürfte also kein Mangel herrschen. Das Spiel mit der Mehrdeutigkeit soll ein wichtiges Element des narrativen Abenteuers sein.

Produktbeschreibung: "Eine Insel außerhalb der Realität. Eine abtrünnige Gruppe von Menschen versucht, längst vergangene, außerirdische Götter zu beschwören. Ein Mord hinter verschlossenen Türen. Die Paradiesinsel ist eine Insel, die sich alle paar Jahrtausende erneuert. Die mentalen Fähigkeiten der Kultisten der Außerirdischen nähren die gefallenen Gottheiten und werden sie bald zum Auferstehen bringen. Aber diese Kraft zieht auch die unerwünschte Aufmerksamkeit von Dämonen an, die jede Insel verderben - bis eine neue alternative Realität vom Konzil hervorgebracht wird. Das System ist nicht perfekt, aber eines Tages wird es das sein - auf Perfekt 25, der Insel, die bald groß rauskommen wird. Aber am Abend ihrer Wiedergeburt wird das Konzil ermordet und das Paradies ist verloren. Daraufhin wird die 'Recherchespezialistin' Lady Love Dies aus ihrem Exil herbeigerufen, um den Täter zu finden. Dies ist die Mutter aller Verbrechen."

Letztes aktuelles Video: Launch Trailer


Features:
  • "Deine Aufgabe ist es, den Mörder zu finden und einen überzeugenden Fall zu präsentieren. Bringe deinen Fall vor Gericht und argumentiere mit Hilfe von Beweisen. Erst, wenn jemand erfolgreich verurteilt wurde, ist das Verbrechen gelöst und die Paradiesinsel gerettet.
  • Die "Wahrheit" ist, dass es mehrere potenzielle Mörder gibt und viele Wege, den Fall zu lösen. Auch wenn es dir gelingt, jemanden erfolgreich verurteilen zu lassen: Ist das Geheimnis wirklich gelüftet?
  • Die Paradiesinsel ist eine Insel in einer alternativen Zukunft, voll absonderlichen Wissens und noch mehr Geheimnissen. Untersuche bizarre Artefakte, um mehr über die surreale Geschichte der Welt zu erfahren.
  • Du entscheidest, wen du auf die Anklagebank bringst, und wie du deinen Fall aufbaust. Jeder auf der Paradiesinsel hat etwas zu verbergen und etwas zu gewinnen. Alte Freunde werden zu neuen Verdächtigen und zwingen dich, zwischen Beweisen, hehren Zielen und deinen eigenen Überzeugungen zu wählen. Es gibt viele potenzielle Mörder, aber wen du am Ende wählst, entscheidet deine eigene persönliche Wahrheit.
  • Dein persönlicher Computer-Assistent Starlight begleitet dich durch die Untersuchungen. Sammle Beweise, zeichne Zeugenaussagen auf und interpretiere die Fakten um deine eigene Wahrheit zu formen.
  • Löse Hieroglyphenrätsel auf alten Alptraum-Computern, um neue Gegenden der Insel freizuschalten, finde verborgene Beweise und enthülle grauenhafte Geheimnisse."


Quelle: Fellow Traveller

Kommentare

4P|Benjamin schrieb am
Kannst du vergessen - der Test ist nämlich längst in Arbeit. :-)
Dauert nur noch ein paar Tage, da ich zuletzt mit den Avengers beschäftigt war und mich auch um Hotshot Racing kümmere.
VaniKa schrieb am
Bitte unbedingt in die Wunschtestliste aufnehmen.
schrieb am