Scarlet Nexus: Anime-Rollenspiel mit Psychokinese wird auch für PS4 und PS5 erscheinen

 
Scarlet Nexus
Entwickler: Bandai Namco Studios
Publisher: Bandai Namco
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Scarlet Nexus wird auch für PS4 und PS5 erscheinen

Scarlet Nexus (Rollenspiel) von Bandai Namco
Scarlet Nexus (Rollenspiel) von Bandai Namco - Bildquelle: Bandai Namco
Bandai Namco Entertainment Europe hat bestätigt, dass Scarlet Nexus auch für PlayStation 4 und PlayStation 5 erscheinen wird. Das Spiel soll zugleich der Auftakt einer neuen Reihe sein. In dem Rollenspiel (laut Publisher) steuert man Yuito Sumeragi, der die Kraft der Psychokinese beherrscht. Es gilt die futuristische Stadt New Himuka zu erforschen und das Geheimnis einer Brain-Punk-Zukunft, die zwischen Technologie und übernatürlichen Fähigkeiten gefangen ist, zu enthüllen.

Szenario: "In einer weit entfernten Zukunft wurde ein Hormon im menschlichen Gehirn entdeckt, dass den Menschen übernatürliche Kräfte verleiht und somit die Welt komplett veränderte. Der Beginn dieser neuen Ära für die Menschheit wurde durch den Angriff gefährlicher Mutanten, genannt 'Die Anderen', unterbrochen, die es auf die Gehirne der Menschen abgesehen haben. Da normale Waffen diesen Eindringlingen nichts anhaben können, wurden stattdessen die Menschen mit besonders ausgeprägten psychischen Fähigkeiten in den Kampf geschickt, um das Fortbestehen der Menschheit zu sichern. Seitdem wird nach diesen speziellen Talenten gesucht, um sie für die Other Suppression Force, die letzte Verteidigungslinie der Menschheit, zu rekrutieren."

Die Spieler sollen in "eine komplexe Geschichte" eintauchen, die sich um Beziehungen, Mut und Tapferkeit dreht. Mit der Fähigkeit der Psychokinese, wird man die Spielwelt als Waffe einsetzen können. Es wird möglich sein, Teile der Umgebung anzuheben, "zu zerbrechen" und zu werfen, um so Angriffs-Kombos aufzubauen und die Gegner zu besiegen.

Für die Entwicklung des Spiels sind die kreativen Köpfen hinter Tales of Vesperia verantwortlich. Scarlet Nexus wird für PC (Steam), PlayStation 4, PlayStation 5, Xbox One und Xbox Series X veröffentlicht. Das Release-Zeitfenster wurde nicht weiter eingegrenzt.

Screenshot - Scarlet Nexus (PC)

Screenshot - Scarlet Nexus (PC)

Screenshot - Scarlet Nexus (PC)

Screenshot - Scarlet Nexus (PC)

Screenshot - Scarlet Nexus (PC)

Screenshot - Scarlet Nexus (PC)

Screenshot - Scarlet Nexus (PC)

Screenshot - Scarlet Nexus (PC)

Screenshot - Scarlet Nexus (PC)

Screenshot - Scarlet Nexus (PC)

Screenshot - Scarlet Nexus (PC)


Letztes aktuelles Video: Ankündigungs-Trailer

Quelle: Bandai Namco Entertainment Europe

Kommentare

Pioneer82 schrieb am
Wird im Auge behalten. Aber erstmal wartet noch Code Vein bei mir gespielt zu werden.
Xris schrieb am
Todesglubsch hat geschrieben: ?
09.05.2020 14:22
AkaSuzaku hat geschrieben: ?
09.05.2020 12:44
Es sind ja in erster Linie Indie-Entwickler und AA-Publisher, deren Spiele durch Microsoft präsentiert werden.
Schon klar. Aber bei seiner ersten Spielevorstellung würde ich zumindest ausschließlich Titel vorstellen, die es exklusiv nur für meine Plattform gibt. Und wenn ich schon Thirds vorstellen müsste, dann doch wenigstens solche, bei denen meine Augläppchen schlackern.
Aber ein "Hey, schaut euch dieses Spiel mit PS3-Grafikniveau an, das ihr auch auf der Konkurrenz spielen könnt" ist jetzt nicht gerade ein toller Kaufgrund.
Ich hab hier eher das Gefühl MS möchte zeigen ?hey wir legen nun auch wieder wert auf Nischentitel aus JP?.
Todesglubsch schrieb am
AkaSuzaku hat geschrieben: ?
09.05.2020 12:44
Es sind ja in erster Linie Indie-Entwickler und AA-Publisher, deren Spiele durch Microsoft präsentiert werden.
Schon klar. Aber bei seiner ersten Spielevorstellung würde ich zumindest ausschließlich Titel vorstellen, die es exklusiv nur für meine Plattform gibt. Und wenn ich schon Thirds vorstellen müsste, dann doch wenigstens solche, bei denen meine Augläppchen schlackern.
Aber ein "Hey, schaut euch dieses Spiel mit PS3-Grafikniveau an, das ihr auch auf der Konkurrenz spielen könnt" ist jetzt nicht gerade ein toller Kaufgrund.
AkaSuzaku schrieb am
Todesglubsch hat geschrieben: ?
09.05.2020 10:48
Ich versteh nicht den Sinn dahinter, bei der eigenen spielepräsentation ständig irgendwelchr Multiplattform-Thirds.anzzkündigen (@Microsoft).
Es sind ja in erster Linie Indie-Entwickler und AA-Publisher, deren Spiele durch Microsoft präsentiert werden. Also gerade solche, die (erst recht ohne E3) keine Möglichkeiten haben ihr Spiel mal eben per Livestream einem großen Publikum zu präsentieren. Natürlich hat da MS erst mal wenig von, aber auf lange Sicht braucht man halt gute Beziehungen mit den Publishern um solche Dinge wie den Game Pass oder Smart Delivery zu ermöglichen.
Wenn Microsoft von "Partnerschaften" spricht, ist das also wohl nicht nur Marketingsprech für "Studios die zufällig gerade was für unsere Konsolen entwickeln".
schrieb am