Paradise Lost: Die Bunkertore in ein atomar zerstörtes Polen haben sich geöffnet

 
von ,

Paradise Lost: Die Bunkertore in ein atomar zerstörtes Polen haben sich geöffnet

Paradise Lost (Adventure) von All in! Games
Paradise Lost (Adventure) von All in! Games - Bildquelle: All in! Games
Am 24. März 2021 haben PolyAmorous und All in! Games das postnukleare First-Person-Adventure Paradise Lost (ab 11,24€ bei kaufen) für PC, PlayStation 4 und Xbox One veröffentlicht. Via Steam und GOG wird ein satter Launch-Rabatt von 34 Prozent auf den regulären Verkaufspreis von 12,49 Euro gewährt. Im PlayStation Store und Microsoft Store werden jeweils 14,99 Euro fällig, wobei Mitglieder von PlayStation Plus aktuell einen Preisnachlass von 20 Prozent erhalten. Die bisherigen Nutzerreviews auf Valves Download-Portal sind "sehr positiv" (derzeit sind 81 Prozent von 72 Reviews positiv). Der aktuelle Wertungsschnitt auf GOG liegt bei 3,5 bzw. 3,9 von fünf Sternen.

In der Spielbeschreibung heißt es: "Tauche ein in die letzte Geschichte der Erde - in Paradise Lost, einer emotionalen Reise durch die Postapokalypse. Lüfte das Geheimnis einer unterirdischen Stadt, verborgen in einem verlassenen Nazi-Bunker, in dem slawische Mythologie mit retrofuturistischer Technologie vermischt ist. Im 2. Weltkrieg gab es keine Sieger. Der Krieg dauerte 20 weitere Jahre lang an, bis die Nazis schließlich Atomraketen auf Europa abfeuerten. Als Folge dieser atomaren Katastrophe liegt das Herz Europas In Schutt und Asche. Welche Geheimnisse birgt dieses tödlich verstrahlte Land, das dem Rest der Welt unzugänglich ist?

Du spielst als Szymon, ein 12-jähriger Junge, der einen Nazi-Bunker entdeckt, als er nach dem Tod seiner Mutter durch das Ödland Polens zieht. Er sucht nach einem mysteriösen Mann auf einem Foto. Steige in einen retrofuturistischen Bunker hinab, in dem fortschrittliche Technologie mit heidnischen slawischen Bildern verflochten ist, und erkunde dort die unterirdische Stadt. Decke die Geschichte des Bunkers auf - von seiner Eroberung durch polnische Rebellen, bis zum Schicksal seiner Bewohner. Ein mysteriöses Mädchen namens Ewa nimmt mithilfe der Bunker-Technologie Kontakt zu Szymon auf. Vielleicht weiß sie etwas über den Mann auf dem Foto. Wenn er sie findet, ist er vielleicht nicht mehr allein..."


Letztes aktuelles Video: Launch Trailer

Quelle: PolyAmorous / All in! Games / Steam / GOG

Kommentare

Easy Lee schrieb am
Paradise Lost sollten ihre nächste Scheibe aus Rache "PolyAmorous" nennen ;)
schrieb am