Returnal: Die Gegner und ihre Eigenheiten

 
von ,

Returnal: Die Gegner und ihre Eigenheiten

Returnal (Shooter) von Sony
Returnal (Shooter) von Sony - Bildquelle: Sony
Die Gegner, auf die man in Returnal (ab 62,99€ bei kaufen) treffen wird, sind von Housemarque und Sony näher vorgestellt worden. Jeder Gegnertyp soll ein individuelles Angriffsmuster haben, wobei die Gegner erst besonders herausfordernd werden sollen, wenn verschiedene Feindspezies zusammenarbeiten und ihre Eigenheiten kombinieren.

Der Ansatz von Housemarque soll dabei sicherstellen, "dass die Szenarien der Kämpfe immer wieder herausfordern, aber auch ein Erfolgsgefühl hervorrufen, ohne je unfair oder unverständlich zu sein." Für die organischen Gegner wie Parasiten und andere Kreaturen dienten u.a. biolumineszente Lebewesen der Tiefsee als Inspirationsquelle. Und auf die eigene Tentakel-Technologie auf Basis visueller Effekte sind die Entwickler besonders stolz. Weitere Einblicke gibt es von Harry Krueger (Creative Director) im PlayStation.Blog. Returnal ist ab dem 30. April 2021 für PS5 verfügbar.

Letztes aktuelles Video: GegnerTrailer


Das finnische Team von Housemarque, das bisher eher für klassische Arcade-Action wie Dead Nation, Resogun, Super Stardust Ultra, Alienation, Matterfall und Nex Machina bekannt ist, will diesmal mit einem etwas anderen Ansatz als narrativer Shooter und "SciFi-Thriller" auf einem Alien-Planeten überzeugen. Zwar steckt auch in Returnal im Kern Arcade-Action samt vieler bekannter Mechaniken wie Gegnerwellen, Kombos & Co, außerdem soll man schnell das Zeitliche segnen, wenn man die falsche Taktik wählt. Aber mit dem erzählerischen Rahmen der Zeitschleife, dem versprochenen "Psycho-Horror" sowie der Inszenierung als größeres futuristisches Abenteuer in Schulterperspektive betritt das 1995 gegründete Studio ebenso mutiges wie riskantes Neuland. Der Spieler soll in der Rolle der Astronautin Selene über viele Wiederholungen samt Zufallskomponenten jeweils andere Facetten einer Story und Biografie erleben, dabei in jedem neuen Anlauf zusätzliche Fähigkeiten, Artefakte, Waffen sowie Feinde entdecken, so dass die Monotonie des ewig Gleichen durchbrochen wird. Neben der explosiven Action soll es übrigens auch Geschicklichkeitspassagen geben, selbst "Metroidvania" wird als Facette des Spieldesigns angeführt, so dass also auch labyrinthische Erkundungsreize über geöffnete Passagen und Geheimnisse in Aussicht gestellt werden.
Quelle: Sony Interactive Entertainment

Kommentare

DerPoncho schrieb am
Das sieht schon wirklich extrem schick und spassig aus. Wäre eigentlich genau mei nDing wenn es doch nur nicht Rogue-like wäre...damit kann ich leider nicht viel anfangen :(
NagumoAD schrieb am
Ich lese das mal lieber nicht, sonst bekomme ich wieder schlechte Laune immer noch keine PS5 zu einem normalen Preis zu bekommen. Warum soll ich mich quälen ;)
Gesichtselfmeter schrieb am
mafuba hat geschrieben: ?14.04.2021 22:14 Haette schon lust darauf.
Stellt sich bei mir nur die Frage: was pasiert nach dem Ableben?
Kann man wieder direkt den Bossfight starten oder muss man das Spiel "von vorne" anfangen wie es bei Rouge"lites" ueblich ist?
Auf letzteres haette ich naemlich gar kein Bock...
Nö, ist ein rogue-like und das heißt in der Regel: tot = neuer Run.
In Returnal wirst Du wie in Hades oder roguelike xy einige perma-upgrades behalten. Der Reiz des Genres ist
das jeder Run modifizierte Rahmenbedingungen hat.
Entweder man liebt es, oder man hasst es...
danke15jahre4p schrieb am
hab kein so gutes gefühl irgendwie, schätze dieses double a arcade experiment wird nicht ganz so gut.
greetingz
mafuba schrieb am
Haette schon lust darauf.
Stellt sich bei mir nur die Frage: was pasiert nach dem Ableben?
Kann man wieder direkt den Bossfight starten oder muss man das Spiel "von vorne" anfangen wie es bei Rouge"lites" ueblich ist?
Auf letzteres haette ich naemlich gar kein Bock...
schrieb am
Returnal
ab 62,99€ bei