Hitman 3: Kostenloser Freelancer-Modus verschiebt sich ein weiteres Mal

 
von Sören Wetterau,

Hitman 3: Kostenloser Freelancer-Modus verschiebt sich ein weiteres Mal

Hitman 3 (Action-Adventure) von IO Interactive / Square Enix
Hitman 3 (Action-Adventure) von IO Interactive / Square Enix - Bildquelle: IO Interactive / Square Enix
Schon seit der Ankündigung, dass Hitman 3 ein weiteres Jahr mit neuen Inhalten versorgt wird, warten Fans auf die Veröffentlichung des Freelancer-Modus. Eigentlich sollte dieser noch in diesem Quartal erscheinen, aber wurde jetzt ein weiteres Mal von Entwickler IO Interactive verschoben.

Statt 2022 wird das kostenlose Update nun erst 2023 für Hitman 3 erscheinen, wie die Entwickler selbst auf der Spielwebseite bekanntgeben. Allerdings müsst ihr euch nicht allzu lange im neuen Jahr gedulden: Sofern dieses Mal alles nach Plan läuft, dann findet der Release am 26. Januar statt.

Hitman 3: Was ist der Freelancer-Modus?



Hinter dem Namen „Freelancer“ verbirgt sich im Kern eine Art Roguelite-Modus für Hitman 3. Als Agent 47 erhaltet ihr in dem Modus ein eigenes, individualisierbares Safehouse. Von dort aus könnt ihr verschiedene Kampagnen annehmen, die euch mit jeweils ganz eigenen Missionen und Aufträgen versorgen. Dabei könnt ihr aber selbst entscheiden, in welcher Reihenfolge ihr die Missionen absolviert.

Das hat natürlich einen speziellen Grund, denn ihr müsst euch vor Missionsstart einen Plan zurechtlegen und entsprechendes Equipment mitnehmen. Ausrüstung, die ihr nach Abschluss eines Auftrags nicht zurück zum Safehouse mitbringt, ist dann übrigens endgültig verloren. Genügend Kleingeld als Agent 47 vorausgesetzt, könnt ihr aber Ersatz organisieren – wenn ihr etwa neue Klaviersaiten benötigt.

Die Missionen selbst sollen recht klassisch ausfallen. Ihr erhaltet ein Auftragsziel und entscheidet selbst, wie ihr dieses am besten ausschaltet. Jedoch warten an den Zielorten neue NPCs, die euch entweder helfen können oder zum Hindernis werden. Sogar andere NPC-Assassinen könnten euch über den Weg laufen.

Geschlossener Beta-Test im November



Ganz auf den Freelancer-Modus müssen zumindest ein paar ausgewählte Spieler in diesem Jahr nicht verzichten. Im November wird es laut IO Interactive einen geschlossenen Test via Steam geben, bei dem die Kernfunktionen des neuen Modus ausprobiert werden können. Der Fokus liegt jedoch gemäß dem Entwickler auf einem Server-Stresstest, sowie auf dem Balancing der Spielwährungen und Erfahrungspunkten.

Wenn dabei alles funktioniert, dann dürfte dem Release des Freelancer-Modus am 26. Januar 2023 nichts mehr im Wege stehen. Damit würde das Update so ziemlich ein Jahr nach der Ankündigung erscheinen.

Letztes aktuelles Video: Winter Roadmap Holiday Special

Quelle: IO Interactive

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am
Hitman 3
ab 43,98€ bei