von Jan Wöbbeking,

Battlefield 2042: Editor "Battlefield Portal" ermöglicht wilde Mashups verschiedener Regeln und Serienableger

Battlefield 2042 (Shooter) von Electronic Arts
Battlefield 2042 (Shooter) von Electronic Arts - Bildquelle: Electronic Arts
Es wird wild im kommenden Shooter Battlefield 2042 (ab 9,98€ bei kaufen) : Electronic Arts und die Ripple Effect Studios haben im Rahmen des Events "EA PLAY Live" einen Editor bzw. eine Community-Plattform angekündigt, mit der sich offenbar viele ungewöhnliche Regel-Mashups verwirklichen lassen. Sie nennt sich "Battlefield Portal" und ist die schon im Juni angedeutete Hommage, die sich vor allem an Fans älterer Serienteile richtet.

EA erklärt, dass erstmals in der Geschichte der Reihe ein derartige Entwicklersuite angeboten werde. Sie scheint sich stärker an Einsteiger zu richten als klassische Mod-Tools. Mit dem Editor können Spieler ihre eigenen Modi-Regeln erschaffen und mit anderen teilen. Lust auf einen Showdown zwischen den US-Teams aus Battlefield 3 und Bad Company 2? Kein Problem: Sie treten z.B. in der Paarung "VIP Fiesta" von "Couragejd" auf, die mit wechselnden Loadouts auf Arica Harbor stattfindet.



Oder wie wäre es mit einem Showdown zwischen Postmoderne und Zweitem Weltkrieg ("Quality vs. Quantity" von "Gabytron" auf Caspian Border)? Wer will, kann z.B. mit ganzen 32 deutschen Soldaten des Jahres 1942 loslegen - ohne Vehikel und mit 50% Lebensenergie. Ihnen gegenüber stehen im präsentierten Beispiel nur vier technisch versierte US-Krieger des Jahres 2042 und ihre Helikopter.

In Robotman von [Redacted] hingegen tritt nur ein einsamer russischer Krieger mit einem Panzer naher der neuen Raketenstartrampe von "Orbital" an. In dem Custom-Team-Deathmatch wird der Engineer auf der anderen russischen Seite von 20 kleinen EOD-Bots aus Battlefield 3 verfolgt.

Screenshot - Battlefield 2042 (PC, PS4, PlayStation5, One, XboxSeriesX)

Screenshot - Battlefield 2042 (PC, PS4, PlayStation5, One, XboxSeriesX)

Screenshot - Battlefield 2042 (PC, PS4, PlayStation5, One, XboxSeriesX)

Screenshot - Battlefield 2042 (PC, PS4, PlayStation5, One, XboxSeriesX)

Screenshot - Battlefield 2042 (PC, PS4, PlayStation5, One, XboxSeriesX)

Screenshot - Battlefield 2042 (PC, PS4, PlayStation5, One, XboxSeriesX)

Screenshot - Battlefield 2042 (PC, PS4, PlayStation5, One, XboxSeriesX)

Screenshot - Battlefield 2042 (PC, PS4, PlayStation5, One, XboxSeriesX)



Battlefield Portal bildet eines der drei "Kernerlebnisse" des Spiels, zu denen keine Einzelspieler-Kampagne gehört. Zusätzlich geboten werden u.a. mit "All-Out Warfare" die bekannten Modi Eroberung und Durchbruch auf Karten mit bis zu 128 Spielern (alte Konsolen: 64 Spieler) sowie dynamischen Welt-Events. Ebenfalls enthalten ist "Hazard Zone", der neue Trupp-basierte Teil des Shooters: Er soll erst im Laufe der nächsten Monate näher vorgestellt werden. Electronic Arts erläutert:

"Battlefield Portal bietet eine umfassende Entwicklersuite mit Einstellungen, eigenen Modi und einem Logik-Editor. Damit erstellen, teilen und erleben Spielende unerwartete Schlachten und nutzen dabei alle Waffen, Fahrzeuge und Ausrüstungsobjekte aus Battlefield 2042 sowie einige legendäre Karten aus Battlefield 1942, Battlefield Bad Company 2 und Battlefield 3.

Battlefield Portal enthält alle Inhalte aus der Welt von Battlefield 2042 sowie sechs weitere Karten aus drei der beliebtesten Titel der Reihe mit zusätzlichen Fahrzeugen, Waffen, Gadgets, Gruppierungen und Klassen der jeweiligen Spiele. Diese Inhalte umfassen:

Klassische Karten:
  • Schlacht in den Ardennen (Battlefield 1942)
  • El Alamein (Battlefield 1942)
  • Arica Harbor (Battlefield: Bad Company 2)
  • Valparaiso (Battlefield: Bad Company 2)
  • Kaspische Grenze (Battlefield 3)
  • Noshahr-Kanäle (Battlefield 3)

Waffen:
  • Über 40 Waffen von 3 Kriegsschauplätzen
  • M1 Garand, Panzerschreck, G3, M416 und mehr
  • Das Arsenal von All-Out Warfare aus Battlefield 2042

Armeen:
  • Klassische Gruppierungen kehren zurück und die 7 verschiedenen Armeen der
  • klassischen Titel können mit den Spezialisten aus Battlefield 2042 gemischt
  • werden
  • Armeen wie Großbritannien, USA und Deutschland aus 1942 sowie USA und
  • Russland aus Bad Company 2 gibt es exklusiv nur in Battlefield Portal

Soldaten:
Mit den Gruppierungen in Battlefield Portal kehren auch die Soldaten-Archetypen
wieder zurück. Dazu gehören die Rollen Sturmsoldat, Pionier, Versorgungssoldat
und Aufklärer aus Battlefield 3

Neben den Inhalten, die am Erscheinungstag verfügbar sind, bringt Battlefield Portal über
die Live-Services von Battlefield 2042 regelmäßig neue Inhalte in das Spiel. Für
Battlefield 2042 sind für das erste Jahr vier Saisons geplant, die vier Battle Passes, vier
neue Spezialisten sowie neue Schauplätze, Fahrzeuge, Waffen und weitere neue Inhalte
umfassen.

Battlefield 2042 kann vorbestellt werden und ist im Einzelhandel und bei digitalen
Anbietern ab dem 22. Oktober für Xbox One, PlayStation 4 und PC, Xbox Series X und
S und PlayStation 5 erhältlich. EA Play-Mitglieder können das Spiel ab dem 15. Oktober
2021 für 10 Stunden lang ausprobieren. EA Play-Mitglieder und Vorbesteller erhalten
Early Access zur offenen Beta im September*"


Letztes aktuelles Video: EnthüllungsTrailer

Quelle: Electronic Arts

Kommentare

Vin Dos schrieb am
Wirkstoff hat geschrieben: ?25.07.2021 12:31
Gesichtselfmeter hat geschrieben: ?24.07.2021 16:16
SgtRampage hat geschrieben: ?23.07.2021 14:25 Hört sich sehr gut an. Was ich aber total vermisse (und deswegen oft in BF5 geflucht habe), ist ein "Commander-Modus". D.h. einer ist der Boss, dirigiert seine Squads, gibt Ziele vor (u.a. für die Artellerie, Flugzeuge, etc.), usw.
Oft sah es so aus -> A+B wurden eingenommen, alle stürmen zur Mitte vor und der Gegner flankiert einen, weil er am Rand der Map entlanggefahren ist und nimmt A+B ein. So Stand man wieder ohne Punkt dar... Keine Sau bewacht, späht, etc.
Gibt es Shooter, die in diese Richtung gehen?
:cry: BF2 hatte genau dieses Feature. Keine Ahnung warum man sich nie darauf rückbesinnt hat.
Weil kaum einer den Commander Modus richtig bedient hat... gab nur wenige, die das konnten.
Das war das eine Problem. Das andere wenn z.B. nur ein Commander im Spiel war, oder der eigene das Spiel verlassen hat. Da wurdest du nur so zu zugeballert mit UAVs und hattest eigentlich kaum noch eine Chance weil du ständig auf der Minimap zu sehen warst. Je nach Map natürlich mehr oder weniger schwerwiegend, aber trotzdem nervig. Ich wäre ganz froh wenn sie das alles rauslassen würden.
Imperator Palpatine schrieb am
NoCrySoN hat geschrieben: ?24.07.2021 21:21 Mir fällt gerade auf, dass ja dann die Bad Company 2 Maps doch min. denselben Zerstörungsgrad wie im Original enthalten sollten oder? Alles andere lässt sonst schon jetzt einen fetten Aufschrei in der Community erahnen. Dadurch kann man ja wiederum auf den Zerstörungrad der BF2042 Maps schließen oder? :Blauesauge:
Ich warte erst mal ab bis Videos gibt die tatsächliches, nicht geskriptetes, Gameplay zweigen inklusive dem Zerstörungsgrad. Dice/EA hat nach BF V einiges wieder gut zu machen, da lasse ich mich von ein paar Bombasttrailer blenden.
Am Ende sind es nämlich Dinge wie TTK, Serverstabilität, Balance and beständiger Content der das Spiel am Leben hält NACHDEM die Trailer abgelaufen sind.
Wirkstoff schrieb am
Gesichtselfmeter hat geschrieben: ?24.07.2021 16:16
SgtRampage hat geschrieben: ?23.07.2021 14:25 Hört sich sehr gut an. Was ich aber total vermisse (und deswegen oft in BF5 geflucht habe), ist ein "Commander-Modus". D.h. einer ist der Boss, dirigiert seine Squads, gibt Ziele vor (u.a. für die Artellerie, Flugzeuge, etc.), usw.
Oft sah es so aus -> A+B wurden eingenommen, alle stürmen zur Mitte vor und der Gegner flankiert einen, weil er am Rand der Map entlanggefahren ist und nimmt A+B ein. So Stand man wieder ohne Punkt dar... Keine Sau bewacht, späht, etc.
Gibt es Shooter, die in diese Richtung gehen?
:cry: BF2 hatte genau dieses Feature. Keine Ahnung warum man sich nie darauf rückbesinnt hat.
Weil kaum einer den Commander Modus richtig bedient hat... gab nur wenige, die das konnten.
NoCrySoN schrieb am
Mir fällt gerade auf, dass ja dann die Bad Company 2 Maps doch min. denselben Zerstörungsgrad wie im Original enthalten sollten oder? Alles andere lässt sonst schon jetzt einen fetten Aufschrei in der Community erahnen. Dadurch kann man ja wiederum auf den Zerstörungrad der BF2042 Maps schließen oder? :Blauesauge:
Gesichtselfmeter schrieb am
SgtRampage hat geschrieben: ?23.07.2021 14:25 Hört sich sehr gut an. Was ich aber total vermisse (und deswegen oft in BF5 geflucht habe), ist ein "Commander-Modus". D.h. einer ist der Boss, dirigiert seine Squads, gibt Ziele vor (u.a. für die Artellerie, Flugzeuge, etc.), usw.
Oft sah es so aus -> A+B wurden eingenommen, alle stürmen zur Mitte vor und der Gegner flankiert einen, weil er am Rand der Map entlanggefahren ist und nimmt A+B ein. So Stand man wieder ohne Punkt dar... Keine Sau bewacht, späht, etc.
Gibt es Shooter, die in diese Richtung gehen?
:cry: BF2 hatte genau dieses Feature. Keine Ahnung warum man sich nie darauf rückbesinnt hat.
schrieb am
Battlefield 2042
ab 9,98€ bei