Ubisoft: Geht gerichtlich gegen "Area F2" (Mobile) vor; Publisher bewertet es als Kopie von Rainbow Six Siege

 
Ubisoft
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: Ubisoft
Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Ubisoft geht gerichtlich gegen "Area F2" (Mobile) vor; Publisher bewertet es als Kopie von Rainbow Six Siege

Ubisoft (Unternehmen) von Ubisoft
Ubisoft (Unternehmen) von Ubisoft - Bildquelle: Ubisoft
Ubisoft geht gerichtlich gegen Apple und Google vor, da beide Unternehmen in ihren Mobile-Stores das Spiel "Area F2" anbieten bzw. vertreiben, das laut dem französischen Publisher eine nahezu vollständige Kopie von Rainbow Six Siege sein soll. Ubisoft hat bei einem Bundesgericht in Los Angeles eine Beschwerde aufgrund einer Urheberrechtsverletzung eingereicht, schließlich könnte die Ähnlichkeit mit Rainbow Six Siege "nicht ernsthaft bestritten" werden. Area F2 wurde von Ejoy.com entwickelt (zugehörig zur Alibaba Group Holdings).

"R6S gehört zu den beliebtesten Multiplayer-Wettkampfspielen auf der Welt und zu den wertvollsten geistigen Eigentümern von Ubisoft", erklärt das französische Unternehmen laut einem Bericht bei Bloomberg. "Praktisch jeder Aspekt von R6S wird von AF2 wird kopiert, vom Operator-Auswahlbildschirm bis hin zum Abschluss-Bildschirm nach einer Partie und alles dazwischen. (...) Die Konkurrenten von Ubisoft suchen ständig nach Möglichkeiten, sich an der Popularität von R6S zu bereichern und die Aufmerksamkeit und das Geld der R6S-Spieler zu erlangen."

Ubisoft hat Apple und Google nach eigenen Angaben über die Urheberrechtsverletzung informiert, aber beide Unternehmen hätten sich geweigert, das Spiel aus den Google-Play- und Apple-App-Stores zu entfernen. Weitere Stellungnahmen liegen Bloomberg nicht vor - auch nicht von Alibaba. Alibaba kaufte Ejoy im Jahr 2017, um die eigene Präsenz im Online- und Mobile-Gaming-Bereich auszubauen. Ejoy begann Ende letzten Jahres, Area F2 zu bewerben. Die Veröffentlichung erfolgte Ende April 2020 in den jeweiligen Stores.

Original-Beschreibung von Area F2 aus dem Play Store von Google, sogar der Spielname wurde 1:1 übersetzt (aus "Area F2" wurde "Bereich F2"): "Im Bereich F2, dem ersten Close-Quarter Battle (AKA CQB) Shooting Game auf dem Handy, kämpfen die Spieler in ultra-realistischen Umgebungen als Angreifer und Verteidiger und spielen als einer von vielen Agenten, jeder mit seinen eigenen Spezialfähigkeiten. Alle Dächer und Wände können verstärkt oder zerstört werden, was die Fähigkeiten und Taktiken der Spieler herausfordert, da jede Wand zu einem potenziellen Einstiegspunkt werden kann. (...) Wählen Sie aus über 20 Elite-Agenten, die jeweils auf realen Spezialeinheiten basieren. Richten Sie ein Maschinengewehr ein, um Unterdrückungsfeuer zu legen, Wände mit explosiven Armbrustbolzen zu zerstören oder Stolperminen an potentiellen Eintrittspunkten zu setzen. Jeder Agent hat seine eigene, einzigartige Vorrichtung, was zu einer großen Bandbreite an taktischen Kombinationen und Interaktionen führt."

Spielszenen aus Area F2 (YT-Channel: Rey Lagarto):
Quelle: Bloomberg

Kommentare

Whistleblower schrieb am
AdrianVeidt hat geschrieben: ?
19.05.2020 01:23
Finsterfrost hat geschrieben: ?
18.05.2020 22:23
Hmm? Habe mir jetzt am Wochenende mal Odyssey für 9? gegönnt und das läuft mit allem auf Anschlag permanent mit 60FPS. Kann da nicht klagen.
Was heisst denn alles auf Anschlag und 60 fps? Das kann selbst bei FHD höchstens ab einer GTX 1080 Ti und Minimum Hexacore bzw. Kaby Lake i7 CPU stimmen.
Und ehm ja.. also bei einem solchen Spiel wie Assassins Creed ist dies völlig übertrieben, die CPU Last alleine ist völlig Beispiellos, der Rest kommt noch obendrauf und dabei sieht das Game zu keinem Zeitpunkt so viel besser als andere Games aus die auch OpenWorld sind und mit deutlich weniger Ressourcen auskommen.
Zu dem Thema haben sich schon so manche mit vielen Theorien ausseinandergesetzt und im Endeffekt ist das halt einer schlechten Programmierung geschuldet:
https://www.pcgameshardware.de/Assassin ... t-1267073/
Sorry, aber für die Faulheit von Ubisoft werde ich ganz bestimmt keine Hardwareressourcen zur verfügung stellen, damit die noch verschwenderischer damit umgehen können. Als AMD Ryzen rausgebracht hatte, meinten viele, das ist der heilige Gral, aber es ist genau anders gekommen, für den gleichen Schrott braucht man mittlerweile einen Overkill an Hexa-/Octacore CPU Leistung, wo davor alles ganz prima mit Quad Core gelaufen ist.
Die letzten beiden AC Spiele sind exzellent programmiert, es gibt nur wenige Spiele die so eine Grafik in einer Open World bieten und besser laufen, spontan fällt mir nur der Witcher 3 ein. Zugegeben ich habe eine High-End Kiste, aber permanent 60-100FPS mit alles auf Anschlag in 5120x1440 schaffen nur sehr wenige Spiele in so einer Grafik bei mir.
Finsterfrost schrieb am
AdrianVeidt hat geschrieben: ?
19.05.2020 01:23
Finsterfrost hat geschrieben: ?
18.05.2020 22:23
Hmm? Habe mir jetzt am Wochenende mal Odyssey für 9? gegönnt und das läuft mit allem auf Anschlag permanent mit 60FPS. Kann da nicht klagen.
Was heisst denn alles auf Anschlag und 60 fps? Das kann selbst bei FHD höchstens ab einer GTX 1080 Ti und Minimum Hexacore bzw. Kaby Lake i7 CPU stimmen.
Und ehm ja.. also bei einem solchen Spiel wie Assassins Creed ist dies völlig übertrieben, die CPU Last alleine ist völlig Beispiellos, der Rest kommt noch obendrauf und dabei sieht das Game zu keinem Zeitpunkt so viel besser als andere Games aus die auch OpenWorld sind und mit deutlich weniger Ressourcen auskommen.
Zu dem Thema haben sich schon so manche mit vielen Theorien ausseinandergesetzt und im Endeffekt ist das halt einer schlechten Programmierung geschuldet:
https://www.pcgameshardware.de/Assassin ... t-1267073/
Sorry, aber für die Faulheit von Ubisoft werde ich ganz bestimmt keine Hardwareressourcen zur verfügung stellen, damit die noch verschwenderischer damit umgehen können. Als AMD Ryzen rausgebracht hatte, meinten viele, das ist der heilige Gral, aber es ist genau anders gekommen, für den gleichen Schrott braucht man mittlerweile einen Overkill an Hexa-/Octacore CPU Leistung, wo davor alles ganz prima mit Quad Core gelaufen ist.

Naja, das heißt alles auf Anschlag und 60FPS. :D Spiele in Full HD, aber mit 140% Auflösungsskalierung. Ich weiß nicht, wie es zu Release aussah, aber das Spiel muckt zu keiner Zeit rum. Ryzen 3600/RTX 2070 Super/ 16 GB Ram
AdrianVeidt schrieb am
Finsterfrost hat geschrieben: ?
18.05.2020 22:23
Hmm? Habe mir jetzt am Wochenende mal Odyssey für 9? gegönnt und das läuft mit allem auf Anschlag permanent mit 60FPS. Kann da nicht klagen.
Was heisst denn alles auf Anschlag und 60 fps? Das kann selbst bei FHD höchstens ab einer GTX 1080 Ti und Minimum Hexacore bzw. Kaby Lake i7 CPU stimmen.
Und ehm ja.. also bei einem solchen Spiel wie Assassins Creed ist dies völlig übertrieben, die CPU Last alleine ist völlig Beispiellos, der Rest kommt noch obendrauf und dabei sieht das Game zu keinem Zeitpunkt so viel besser als andere Games aus die auch OpenWorld sind und mit deutlich weniger Ressourcen auskommen.
Zu dem Thema haben sich schon so manche mit vielen Theorien ausseinandergesetzt und im Endeffekt ist das halt einer schlechten Programmierung geschuldet:
https://www.pcgameshardware.de/Assassin ... t-1267073/
Sorry, aber für die Faulheit von Ubisoft werde ich ganz bestimmt keine Hardwareressourcen zur verfügung stellen, damit die noch verschwenderischer damit umgehen können. Als AMD Ryzen rausgebracht hatte, meinten viele, das ist der heilige Gral, aber es ist genau anders gekommen, für den gleichen Schrott braucht man mittlerweile einen Overkill an Hexa-/Octacore CPU Leistung, wo davor alles ganz prima mit Quad Core gelaufen ist.
James Dean schrieb am
SethSteiner hat geschrieben: ?
18.05.2020 22:32
James Dean hat geschrieben: ?
18.05.2020 13:18
Das wird sich leider erst zeigen, wenn jemand davon betroffen sein wird und Ubisoft verklagen will. Dass Ubisoft so etwas aber allein schon in ihre ToS reinpackt, spricht von einer Dreistigkeit sondergleichen.
Steht das nicht in jeder drin in irgendeiner Form? Dass sie sich herausnehmen jederzeit zu löschen, wenn ihnen danach ist? Afaik steht das auch bei UbiSoft, schon lange davor drin und trotzdem wüsste ich von keinem Fall. Man kann ja alles mögliche reinschreiben aber wenn es keinen Fall gibt, wo das auch angewendet wird, dann ist das vielleicht doof aber dreist wird es doch erst, wenn das tatsächlich zu einer Policy wird. Bisher scheint das nicht der Fall zusein, nirgendwo.
Bin ich überfragt. Von Steam habe ich dergleichen noch nicht gehört, nur von Activision-Blizzard.
SethSteiner schrieb am
James Dean hat geschrieben: ?
18.05.2020 13:18
Das wird sich leider erst zeigen, wenn jemand davon betroffen sein wird und Ubisoft verklagen will. Dass Ubisoft so etwas aber allein schon in ihre ToS reinpackt, spricht von einer Dreistigkeit sondergleichen.
Steht das nicht in jeder drin in irgendeiner Form? Dass sie sich herausnehmen jederzeit zu löschen, wenn ihnen danach ist? Afaik steht das auch bei UbiSoft, schon lange davor drin und trotzdem wüsste ich von keinem Fall. Man kann ja alles mögliche reinschreiben aber wenn es keinen Fall gibt, wo das auch angewendet wird, dann ist das vielleicht doof aber dreist wird es doch erst, wenn das tatsächlich zu einer Policy wird. Bisher scheint das nicht der Fall zusein, nirgendwo.
schrieb am