Ubisoft: Überblick über "Ubisoft Forward 2020", die fehlenden Spiele und die "großen internen Veränderungen"

 
Ubisoft
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: Ubisoft
Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Ubisoft: Überblick über "Ubisoft Forward 2020", die fehlenden Spiele und die "großen internen Veränderungen"

Ubisoft (Unternehmen) von Ubisoft
Ubisoft (Unternehmen) von Ubisoft - Bildquelle: Ubisoft
Bei der gestrigen Ausgabe von "Ubisoft Forward" hat der französische Publisher einen Blick auf einige der aktuellen Spiele-Projekte geworfen und wenig überraschend Far Cry 6 angekündigt. Einige Spiele glänzten aber durch Abwesenheit, und zwar Beyond Good & Evil 2, Gods & Monsters, Die Siedler und natürlich Skull & Bones. Eine weitere Ausgabe von "Ubisoft Forward" mit "News und Updates" soll im Laufe des Jahres ausgestrahlt werden, aber ohne konkreten Termin.



Die in den vergangenen Wochen bekannt gewordenen Vorwürfe sexueller Belästigung von weiblichen Mitarbeitern und generell einer toxischen Arbeitsatmosphäre bei Ubisoft (wir berichteten, mehrfach) sind bei "Ubisoft Forward" nicht thematisiert worden, denn die Spiele-Präsentation war vorproduziert. In einem Statement via Twitter heißt es, dass die Show inmitten von "großen internen Veränderungen" ausgestrahlt wurde und sie noch viel Arbeit vor sich hätten, um die Probleme anzugehen. Viele Führungspersonen, u.a. die "Nummer Zwei" in der Firmen-Hierarchie, wurden freigestellt, während sich CEO Yves Guillemot für gravierende Veränderungen der Unternehmenskultur und eine Aufklärung der Vorwürfe und Sachverhalte einsetzt - in Zusammenarbeit mit externen Partnern.


Am Finanzmarkt kam "Ubisoft Forward" und ggf. auch die Berichte über die Arbeitsbedingungen nicht sonderlich gut an. Die Aktie des Unternehmens verzeichnet einen Abschlag von fast zehn Prozent.

"Ubisoft Forward" im Überblick:
Quelle: Ubisoft

Kommentare

Smer-Gol schrieb am
Krass fande ich den Division 2 Part wo nur über die Plastikenten im Spiel geredet wurde und wie es zu diesem Easteregg kam.
Ok, war nur die Pre-Show. Trotzdem braucht man sowas doch nicht ankündigen. Und bei The Crew 2 haben sie wohl die Infos zwischen den Trailern vergessen. Mein Grund zum Einschalten war aber ganz gut. Die Ankündigung von dem Breakpointpatch. Ein paar Infos + Releasedatum. Passt
Die Show ansich war halt hippes, infofreies Marketinggeschwurbel (naja, zumindest wenige Infos). Aber ist das auf der E3 denn sonst anders? Dachte genau darum gehts da immer.
Chibiterasu schrieb am
Irgendwie hat es gestern auch ein wenig so gewirkt, als hätten sie ein 10 Minuten Segment rausgeschnitten.
Dachte eigentlich es sollte eine Stunde dauern.
Vielleicht war darin jemand der umstrittenen Personen wegen der Missbrauchsvorwürfe involviert oder man wollte ein neues Spiel nicht zu dem Zeitpunkt zeigen. Keine Ahnung.
Ist jetzt nur Spekulation.
Die Vorstellung gestern war auf jeden Fall langweilig und uninspiriert.
Gamingaktien schrieb am
Bei Ubisoft mach ich mir keine Gedanken.
Die Abwesenheit der Spiele geben mit kein Grund zur Besorgnis.
Die Qualität bei denen hält in der Regel, was sie verspricht.
Die Ereignisse bei den Arbeitsbedingungen für die weiblichen Mitarbeiter finde ich selbstverständlich nicht schön.
Ich hoffe, dass sie das schnell in den Griff bekommen, auch im Namen für die gesamte Gaming-Branche.
Maxwell
Easy Lee schrieb am
Ubisoft ist mir zu campy. Scheinbar erreicht man trotzdem eine große Zielgruppe, aber irgendwie ist das immer das gleiche Schema für die gleichen Leute.
Danilot schrieb am
Bei Ubisoft hat es noch nie an coolen, geilen Trailern gemangelt. Spieltiefe, gute Storys, motivierende Open Worlds sind eher die ewigen Baustellen dieses Publishers für Konzeptspiele.
Nach AC Odyssey, The Division 2, Breakpoint (im Sale) und Far Cry 5 bin ich sehr Ubisoft müde. Odyssey war ziemlich gut und auch TD 2 hat viel Spaß gemacht. Aber für die kommenden Games erwarte ich nicht viel und keine Innovation...außer vielleicht bei Wachdogs 3.
Mal sehen ob sie beim nächsten Watchdogs die Open World interessant gestalten können und die Story etwas motivierend wird - es wäre schön.
Far Cray 6 wird Far Cray 3-5 in Südamerika und AC Wallhalla das mittlerweile bekannte, jährliche AC mit Wikinger-Designs.
[edit]
Was mir gefehlt hat war der Ausblick auf das kommende Koop Rainbow Six Siege.
schrieb am