Ubisoft: Far Cry 6 und Rainbow Six Quarantine verschoben; großer Erfolg von April bis September 2020

 
von ,

Ubisoft: Far Cry 6 und Rainbow Six Quarantine verschoben; großer Erfolg von April bis September 2020

Ubisoft (Unternehmen) von Ubisoft
Ubisoft (Unternehmen) von Ubisoft - Bildquelle: Ubisoft
Ubisoft hat die Veröffentlichung von Far Cry 6 und Rainbow Six Quarantine verschoben. Far Cry 6 sollte eigentlich am 18. Februar 2021 erscheinen. Rainbow Six Quarantine sollte bis Ende März 2021 veröffentlicht werden. Beide Spiele werden erst im nächsten Geschäftsjahr (April 2021 bis März 2022) erhältlich sein. Als Grund für die Verschiebung werden die Auswirkungen durch die Covid-19-Pandemie beschrieben, damit beide Spiele "ihr volles Potenzial" trotz Produktionseinschränkungen entfalten könnten.

In einer späteren Investorenkonferenz wurde das Zeitfenster konkretisiert. Far Cry 6 und Rainbow Six Quarantine sollen irgendwann zwischen April und September 2021 startklar sein.

Von April bis September 2020 verzeichnete der französische Publisher laut Pressemitteilung knapp 100 Millionen "einzigartige" Spieler auf PC und Konsolen. Die Nettobuchungen von 344,7 Mio. Euro liegen deutlich über den Erwartungen von 290 Mio. Euro.

Rainbow Six Siege erzielte einen "soliden Spielerzuwachs" und hat mittlerweile 65 Mio. registrierte Spieler. Das Spiel hat seit seinem Verkaufsstart über 2,5 Mrd. Euro eingebracht. The Division 2, For Honor und The Crew 2 legten von Juli bis September jeweils im Vergleich zum Vorjahr zweistellig zu (in Bezug auf die Nettobuchungen).

Assassin's Creed Odyssey zeigte sich von Juli bis September besonders stark. Im Vergleich zu Assassin's Creed Origins (auf gleicher Zeitbasis) stiegen die Verkäufe um 200 Prozent, die tägliche Nutzung um 250 Prozent und der PRI-Wert um 400 Prozent. PRI steht für Player Recurring Investment und bezeichnet die (wiederkehrenden) Verkäufe von digitalen Gegenständen, DLCs, Season-Pässe, Year-Pässe etc. Auch bei Just Dance ging es im Vergleich zum Vorjahr um mehr als 100 Prozent nach oben.

Ansonsten setzt der Publisher auf das heute veröffentlichte Watch Dogs Legion, Assassin's Creed Valhalla (10. November 2020) und Immortals Fenyx Rising (3. Dezember 2020).
Quelle: Ubisoft

Kommentare

str.scrm schrieb am
Far Cry wäre das erste interessante next gen Spiel für mich geworden, da ja Titel wie Resi 8 oder Horizon 2 wohl noch später kommen
das schiebt den geplanten Kauf der PS5 dann auch noch weiter nach hinten
meistergigi schrieb am
Hihi.
Alle Kommentare hier sind Weltklasse :)
Ich mag FarCry sehr , und mich trifft das schon etwas. Allerdings werd ich vorher wie es aussieht eh keine PS5 Konsole haben, also wie Wendler sagen würde: "Egal".
Und leider kommen so viele Multiplayer Games weil man da Millionen mit Skins, Battlepasses, usw. machen kann :/
widar schrieb am
oppenheimer hat geschrieben: ?29.10.2020 22:31 Gut, da kann man aus Far Cry noch ne Menge rausholen. Etwa noch 50 Symbole auf die Karte klatschen, den Tierangriffsfaktor um 400% erhöhen, zusätzliche Sprachaufnahmen machen ("Hilfe, ein Adler!" "Neiiiin, ein Adler!" "Oh Gott, ein Adler!" "Aaaaaargh, ein Adler!") sowie den generellen Bullshit-Faktor auf 12 drehen.
Bis auf die Waffen. Da würd ich nichts ändern. Das sollen die selben bleiben wie in den drei Vorgängern.
(Sorry, ich wünschte, es wäre anders, aber mehr als Zynismus hab ich diesbezüglich nicht mehr anzubieten)
Dankeschön, hat mir den Morgen versüßt!???
[Shadow_Man] schrieb am
Früher hab ich Rainbox Six verdammt gerne gespielt, aber mit dem reinen OnlineSpiel kann ich leider gar nichts anfangen. Ich würde mich so freuen, wenn sie irgendwann wieder einen SP Ableger machen würden.
Hawke16 schrieb am
Oh Mann natürlich geht die Verschiebewelle in nächsten Jahr weiter aber warum trifts denn mein geliebtes Far Cry :cry:
schrieb am