Ubisoft: Große Erfolge mit Assassin's Creed, Just Dance, R6 Siege und "alten" Spielen; Ausblick auf kommende Titel

 
von ,

Ubisoft: Große Erfolge mit Assassin's Creed, Just Dance, Rainbow Six Siege und "alten" Spielen

Ubisoft (Unternehmen) von Ubisoft
Ubisoft (Unternehmen) von Ubisoft - Bildquelle: Ubisoft
Ubisoft blickt auf ein ziemlich erfolgreiches Geschäftsjahr (April 2020 bis März 2021) zurück und zählte mehr als 141 Mio. Spieler, die in ihren Titeln auf PC und Konsolen aktiv waren - ein Wachstum um 20 Prozent im Vergleich vom Vorjahr.

Assassin's Creed verzeichnete das beste Jahr seit dem Geschäftsjahr 2012/2013 (Assassin's Creed 3). Die als Nettobuchungen bezeichneten Einnahmen sind im Vorjahresvergleich mit der AC-Reihe um 50 Prozent gestiegen. Assassin's Creed Valhalla ist das schnellstverkaufte Spiel aus der ganzen Reihe. Die Einnahmen aus der Just-Dance-Reihe sind "spektakulär" gestiegen. Rainbow Six Siege soll zu den zehn meistgespielten Spielen des letzten Jahres gezählt haben (unter allen Premium- und Free-to-play-Titeln). Die Anzahl der neuen Siege-Spieler wuchs im zweistelligen Bereich. Auch die Zuschauerzahlen bei eSports-Events von R6 Siege verzeichneten Höchstwerte. The Division zählt mittlerweile mehr als 40 Millionen Spieler und soll künftig erweitert werden (wir berichteten). Das Wachstum von Brawlhalla, Far Cry, For Honor, Rabbids, The Crew und Watch Dogs wird als robust bezeichnet.

In der Investorenkonferenz verriet die Führungsetage des Unternehmens noch einige Details. Die Rollenspiel-Elemente aus den letzten Assassin's-Creed-Spielen sollen bei zukünftigen AC-Titeln weiter im Fokus behalten werden. Far Cry 5 hat sich um mehr als 50 Prozent besser als Far Cry 4 verkauft. Es ist eines der erfolgreichsten Spiele von Ubisoft auf der vergangenen Konsolen-Generation. Immortals Fenyx Rising hat sich "ordentlich" bzw. "solide" verkauft und war vor allem auf der Switch erfolgreich. Mit Avatar, Beyond Good & Evil 2, Riders Republic, Skull & Bones und Star Wars will Ubisoft ihr Portfolio deutlich ausweiten.

Yves Guillemot, Mitbegründer und Chief Executive Officer, hob hervor, dass der "Back-Katalog" erneut ihre Erwartungen übertroffen hätte. Zu dem Back-Katalog gehören Spiele, die nicht im besagten Geschäftsjahr (April 2020 bis März 2021) veröffentlicht wurden, sondern davor. Demnach hat der "Back-Katalog" im dritten Jahr in Folge mehr als 50 Prozent der gesamten Nettobuchungen ausgemacht und dadurch ihr Geschäftsmodell weiter gefestigt, und zwar die Spieler lange in ihren Titeln zu halten und die Spiele langfristig mit Updates und kostenpflichtigen Erweiterungen zu versorgen. Die meisten Umsätze in diesem Bereich wurden mit Rainbow Six Siege, Assassin's Creed, The Division und For Honor gemacht (Mikrotransaktionen, DLCs, Season Pässe etc.)

Das Umsatzwachstum im aktuellen Geschäftsjahr (April 2021 bis März 2022) soll sowohl von dem Back-Katalog als auch von Neuerscheinungen getragen werden. Ubisoft geht davon aus, dass sich der Back-Katalog aufgrund des stärkeren Aufgebots der Titel, die von April 2020 bis März 2021 (u.a. mit Assassin's Creed Valhalla und Watch Dogs: Legion) veröffentlicht wurden, weiter stark entwickeln wird. Außerdem hätten sie deutlich "stärkere Pläne" für Inhalte, die nach dem Verkaufsstart bereitgestellt werden sollen. Auch das mögliche Ende der Covid-19-Einschränkungen sieht der französische Publisher deswegen gelassen.

Von April 2021 bis März 2022 sollen mehrere Premium- und Free-to-play-Titel erscheinen, dazu gehören Far Cry 6, Rainbow Six Quarantine, Riders Republic, The Division Heartland und Roller Champions. Far Cry 6 und Rainbow Six Quarantine soll bis Ende September 2021 startklar sein. Auch Prince of Persia: The Sands of Time soll bis zum 31. März 2022 veröffentlicht werden. Skull & Bones ist erneut verschoben worden und soll irgendwann zwischen April 2022 bis März 2023 vom Stapel laufen.

Quelle: Ubisoft, ZhugeEX

Kommentare

JudgeMeByMyJumper schrieb am
GamePrince hat geschrieben: ?12.05.2021 10:12 Zu Ubisoft sag ich nur noch eins: SPLINTER CELL!!!
:!: Was anderes brauche ich von denen auch nicht.
Hawke16 schrieb am
Ich will endlich Far Cry 6 das ist die einzige AAA Reihe die ich noch zum Release kaufe. :Hüpf:
Achja Beyond Good and Evil 2 ist übrigens zum Teil ein deutsches Spiel, große Teile Bluebytes daran arbeiten erwartet also kein neues Anno inden nächsten Jahren. Weiß ich aus persönlichen Quellen
craxxis schrieb am
Heißt das nächste AC wird wieder riesengroß und weitläufig und zäh wie Kaugummi? Ich will doch nur wieder über Häuserdächer flitzen und in engen Gassen meucheln und nicht irgendwelche wilden Bären in der Pampa erlegen....
Ich würde mich freuen, wenn Fenyx einen Nachfolger spendiert bekommt, evtl ja im Asia Setting, wie im 2. DLC :Hüpf:
nawarI schrieb am
just_Edu hat geschrieben: ?12.05.2021 08:27
nawarI hat geschrieben: ?12.05.2021 07:35Bevor ich Valhalla oder Odysee mal starte, will ich Origins erstmal fertig haben und das ist seit Jahren bei mir auf dem Abstellgleis.
Also ich kann verstehen, wenn man alles ab Teil 2 weggelassen hätte.. aber Origins auf Abstellgleis? Das ist doch der Teil, der die Serie über erst wieder spielenswert macht. Ich bin selbst zwar mit Odyssey erst wieder eingestiegen, aber das lag hauptsächlich am Mangel eines W-Protags ?
Allerdings hat meine andere Hälfte dafür Origins gespielt und dabei meine Neugier re-getriggert.
Ich hab Origins gut und gerne 40 Stunden vielleicht sogar 60 Stunden lang gespielt und es ist tatsächlich einer der besseren Teile der Reihe (Broderhood und Revelations sind besser), aber weil es sich über weite Strecken immer gleich anfühlt, hab ichs irgendwann halt nicht weiter gespielt.
Man kommt halt in ein Gebiet rein, weil man dort eine Quest erfüllen möchte, wird dort mit neuen Quests überschüttet, hat hier und da ein Banditencamp und macht etwas Erkundung und schließt vielleicht auch mal die Quest ab, wegen der man da hingegangen ist... war gut alles so weit, und diese Quest-Spirale ist über weite Strecken extrem motivierend, aber ich hatte jetzt das Gefühl, dass wenn ich weiterspiele ich dann nur noch mehr vom gleichen sehen werde.
Irgendwann hat mir ein Kumpel dann RDR2 gegeben, weil er es durch hatte und weil ebenfalls Openworld mit Pferdereiten ist AC Origins dann halt leider aufs Abstellgleis gekommen. :Salut:
GamePrince schrieb am
Zu Ubisoft sag ich nur noch eins: SPLINTER CELL!!!
schrieb am