RiMS Racing: Motorrad-Rennsimulation im Trailer

 
von ,

RiMS Racing: Motorrad-Rennsimulation im Trailer

RiMS Racing (Rennspiel) von Nacon
RiMS Racing (Rennspiel) von Nacon - Bildquelle: Nacon
Publisher Nacon und Entwickler RaceWard Studio haben den ersten "Spielszenen-Trailer" zur Motorrad-Rennsimulation RiMS Racing veröffentlicht. Zu sehen sind die Aprilia RSV4 1100 Factory und zwei Rennstrecken.

"Nach der Ducati Panigale V4 R und der MV Agusta F4 RC wird nun eine weitere der acht Maschinen von RiMS Racing vorgestellt: die Aprilia RSV4 1100 Factory, Gewinner von sieben 'SBK-World'-Titeln. Die Maschine bietet ein hohes Tempo dank integrierter Winglets und doppellagiger Verkleidung. Das neueste Modell aus Aprilias Rennabteilung setzt zudem den stärksten Motor ein, den das Team jemals verwendet hat - mit bis zu 217 PS Leistung. Wie jedes der nachgebildeten Motorräder im Spiel wird auch die Aprilia im Spielverlauf mithilfe der von RaceWard entwickelten Mechanik-Schnittstelle optimiert", heißt es vom Hersteller.

Rennbedingungen, Fahrstil und mechanischer Zustand der Komponenten sollen einen direkten Einfluss auf das Fahrverhalten des Motorrads haben. Durch das Mechanik-Managementsystem wird man jede Komponente des Motorrads optimieren können. Über 500 (offizielle) Teile für das Motorrad und mehr als 200 (offizielle) Ausrüstungsgegenstände für Fahrer sollen genug Individualisierungsoptionen bieten.

"Um sich den Sieg zu sichern, können die Spieler ihr Motorrad komplett zerlegen und jedes Element austauschen: Reifen, Scheiben, Bremssättel, Beläge, Aufhängung, Federn, Luftfilter, Auspuffanlagen, Brems- und Kupplungszylinder, Bremsflüssigkeiten, Motoröle, Steuergeräte, Verkleidungen und vieles mehr. So entwickeln sie im Umgang mit über 500 offiziellen Komponenten im Laufe der Zeit das bestmögliche Setup. Die Spieler setzen verschiedene Tools ein, um die mechanischen Komponenten für Upgrades zu identifizieren - wie den Motorrad-Status-Check (MSC), der eine Echtzeit-Analyse des Zustands und der Leistung des Motorrads liefert. Im Fahrer-HQ, einem neuen Gameplay-Feature, wählen und integrieren die Spieler jede benötigte Komponente."

In RiMS Racing wird es zehn nachgebildete Rennstrecken geben, darunter Silverstone Circuit, WeatherTech Raceway Laguna Seca, Suzuka Circuit, Nürburgring GP und Circuit Paul Ricard. Darüber hinaus sind fünf Straßenstrecken in den Vereinigten Staaten, Norwegen, Australien, Spanien und Italien geplant. Im Trailer sind kurze Szenen vom Nürburgring und von der Atlantikstraße (Norwegen) zu sehen. RiMS Racing wird ab dem 19. August 2021 für PlayStation 4, PlayStation 5, Xbox One, Xbox Series X|S, PC und Switch erhältlich sein.

Letztes aktuelles Video: SpielszenenTrailer

Quelle: Nacon

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am