King of Seas: Die Piraten stechen in See

 
von ,

King of Seas: Die Piraten stechen in See

King of Seas (Rollenspiel) von Team17
King of Seas (Rollenspiel) von Team17 - Bildquelle: Team17
Am 25. Mai 2021 haben die italienischen Entwickler 3DClouds und Publisher Team17 das Piraten-Rollenspiel King of Seas (ab 22,49€ bei kaufen) für PC, PlayStation 4, Xbox One und Nintendo Switch veröffentlicht. Der Download via PlayStation Store, Microsoft Store, eShop, GOG und Steam, wo die Nutzerreviews bis dato "größtenteils positiv" ausfallen, kostet jeweils 24,99 Euro. Im Humble Store zahlt man dank eines 20-prozentigen Launch-Rabatts hingegen nur 19,99 Euro. Auf Steam, Xbox One und Switch ist außerdem eine kostenlose Demo erhältlich.

In der Spielbeschreibung heißt es: "Kanonenschüsse hallen auf den sieben Weltmeeren wider, während am Horizont die Sonne über einer neuen Ära der Piraten aufgeht. Anker lichten, Segel setzen und stürze dich in das Herz des Sturms, der dein Imperium formt. Der Mord an deinem Vater wird nicht vergeben werden. King of Seas ist ein Action-Rollenspiel, das in einer tödlichen, prozedural generierten Piratenwelt spielt. In einer grausamen Handlung kämpfst du darum, das wiederzuerlangen, was dir genommen wurde und begibst dich auf ein episches Abenteuer in einer fantastischen Welt, voller Schlachten, vergessenen Inseln und Schätzen. Ein Universum voller faszinierender Charaktere und atemberaubender Missionen wird dich auf deinem Streben, der König aller Piraten zu werden, gefesselt halten."

Als Hauptmechaniken werden genannt:
  • Die Geschichte: Eine Reihe von Quests führt dich auf deiner Reise und enthüllt die faszinierenden Charaktere der Welt von King of Seas, die dich auf den nächsten Pfad deines epischen Abenteuers führen werden.
  • Prozedurale Generierung: Tauche in eine üppige, prozedural generierte Welt, die die Erkundungsmechanik in jedem neuen Spiel ständig erneuert.
  • Dynamische Welt: Die Welt reagiert auf jede deiner Handlungen, die Seewege ändern sich und mit jeder eroberten Siedlung passt sich der Schwierigkeitsgrad an, so dass du immer wieder vor neue Herausforderungen gestellt wirst.
  • Karte: Ein dichter Nebel wird dafür sorgen, dass die Fahrt zu den Zielen nicht zu einfach ist, schließlich willst du ja nicht die Freude am Erkunden verlieren, oder?!
  • Navigationssystem: Atmosphärische Effekte beeinflussen das Gameplay. Segele während eines Sturms auf eigene Gefahr, entkomme den Feinden und denke immer daran, die Windrichtung aufmerksam zu beobachten, um während der Schlachten die Kontrolle zu behalten. Die Strategie beginnt hier.
  • Schiffsanpassung: Fünf verschiedene Schiffstypen, welche durch ein Ausrüstungs- und Fertigkeitssystem vielseitig anpassbar sind, wie in jedem echten Rollenspiel!
  • Kampfsystem: Nicht nur Kanonenschüsse und nautische Strategie, sondern auch Geschwindigkeit und Spektakel, dank einer Auswahl von mehr als 20 Fertigkeiten und drei Talentbäumen, die für jeden Spielstil geeignet sind.

Als sekundäre Mechaniken werden angeführt:
  • Sondermissionen: Nach Abschluss dieser Sondermissionen warten zusätzliche Belohnungen auf dich, jede Siedlung die du eroberst, wird der Anfang neuer Abenteuer sein.
  • Schatzsuche: Geheime Karten sind in abyssischen Tiefen verborgen, finde sie und erhalte Hinweise, die dich zu den versunkenen Schätzen führen!
  • Handel: Jede Siedlung produziert besondere Produkte, die ihren eigenen Marktwert besitzen. Kaufe sie zum niedrigstmöglichen Preis und verkaufe sie an andere Siedlungen, wo sie gefragt sind. Günstig kaufen, teuer verkaufen, das ist die Grundlage des Handels!
  • Angeln: Finde bis zu 30 Fischarten, die unter der Meeresoberfläche leben. Fange sie alle, aber achte dabei stets auf die Tageszeit und die Wetterbedingungen...
  • Ranglisten: Jede gewonnene Schlacht treibt das Kopfgeld auf dich in die Höhe, vergleiche es mit den berühmtesten Piraten der Geschichte. Sei der König der Meere!
  • Verschiedene Schwierigkeitsgrade: Der Schwierigkeitsgrad fügt dem im Spiel erzielten Kopfgeld einen beträchtlichen Multiplikator hinzu. Wie viel wirst du im Hardcore-Modus generieren können?

Letztes aktuelles Video: Launch Trailer

Quelle: 3DClouds / Team17 / Steam

Kommentare

Ghostwriter2o19 schrieb am
Sieht auf den ersten Blick aus wie ?Overboard? auf der PS1 damals
Haarknaeul schrieb am
Alle die damals schon Pirates mochten und gesuchtet haben... Schlagt unbedenklich zu! Ein gutes Piraten-Sims
UAZ-469 schrieb am
Es ist natürlich kein Meisterwerk, aber für 25 Rubine bekommt man dennoch einen kompetenten "Piraten-Lootshooter" mit dem man eine ganze Weile verbringen kann, und sei es auch nur um Builds zu testen und sich der Beutehatz hinzugeben.
Es wird sich gerne darüber ausgelassen, dass es keine Maussteuerung gibt. Ist unverständlich und mitunter umständlich zu bedienen, verstehe ich auch, doch kann man auch ohne Gamepad problemlos spielen.
Was, finde ich, eines der größten Probleme hingegen ist, dass das Spiel einen schon sehr früh ohne jegliche Grenzen in die offene Welt entlässt, aber nichts darüber sagt, dass man weitere Elemente erst durch Folgen der Story freischaltet. Etwa wie der Kauf von Schiffen und Angeln.
EDIT: Okay, fairerweise muss ich sagen, dass die Kämpfe auf den höheren Schwierigkeitsgraden unter Balanceproblemen leiden; was unter anderem daran liegt, dass Gegner so stark werden, dass sogar eine Schaluppe mit ihren drei Kanönchen eine Galeone in Sekunden in Stücke reißt. Was absurderweise auch heißt, dass die Schaluppe das beste Schiff ist, solange man keine großen Warenmengen transportieren muss. :hammer:
Haarknaeul schrieb am
Das Spiel macht richtig Laune. Wieso ist noch kein Test veröffentlicht wurden? Wer damals schon auf Pirates gestanden hat, kann locker zugreifen...
Mindflare schrieb am
OskarBerlin hat geschrieben: ?26.05.2021 08:58 Hat jemand Erfahrung mit diesem Spiel, evtl. auf der PS4 und kann sagen, ob es die 25 Taler wert ist? Ohne Bericht würde ich jetzt einfach mal sagen, spar dir das Geld OskarBerlin, aber irgendetwas reizt mich doch an dem Teil.
Habe die PC-Demo gespielt und war sehr ernüchtert. Zumindest am Anfang wirkt alles sehr generisch. Den Handel habe ich nicht wirklich getestet weil hier die Verwaltung auch recht sperrig daherkam.
Ich warte erstmal auf einen Test ob das hinterher besser/komplexer wird.
schrieb am