Control: AWE: Verbindung mit Alan Wake, Licht als Waffe und Zugang zur "Arcade Plane" + Videos

 
Control: AWE
Publisher: 505 Games
Release:
27.08.2020
27.08.2020
27.08.2020
Erhältlich: Digital (PSN, Xbox Store, Epic Games Store, Steam)
Erhältlich: Digital (PSN, Xbox Store, Epic Games Store, Steam)
Erhältlich: Digital (PSN, Xbox Store, Epic Games Store, Steam)
Test: Control: AWE
Test: Control: AWE
Test: Control: AWE

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Control: AWE - Verbindung mit Alan Wake, Licht als Waffe und Zugang zur "Arcade Plane"

Control: AWE (Action-Adventure) von 505 Games
Control: AWE (Action-Adventure) von 505 Games - Bildquelle: 505 Games
Remedy Entertainment hat Control: AWE, die zweite und letzte Erweiterung für Control, in einem Livestream ausführlicher vorgestellt. Die Erweiterung spielt größtenteils im "New Investigations Sector", in dem einige AWE-Fälle (Altered World Events) durch das Bureau untersucht wurden. Hierzu gehören u.a. auch die Geschehnisse rund um Alan Wake in der Stadt Bright Falls. Control und Alan Wake sind damit Teil des "Remedy Connected Universe". In dem neuen Gebiet jagt man eine Kreatur, die dort seit Jahren ihr Unwesen treibt. Die Kreatur und einige andere Manifestationen bekämpft man neuerdings mit Licht.



Neu ist ebenfalls die "Surge Weapon Form" für die Dienstwaffe - im Prinzip ein Granatwerfer mit Haftgranaten. Die Waffe schießt bis zu drei Granaten auf einmal, die ferngesteuert gesprengt werden können. Der neue Gegnertyp heißt "Hiss Airborne Ranger" und kann schweben, den Angriffen ausweichen sowie einen Schrottflinten-Blast gegen Jesse verwenden.



Außerdem kann man die Hauptbosskämpfe und das "Ashtray Labyrinth" durch einen Spieleautomaten erneut bestreiten. Man wird in AWE zwei Spieleautomaten (Objekte der Macht) finden, die Zugang zur "Arcade Plane" erlauben. Man muss zuerst eine Nebenmission abschließen, um das "Arcade Plane" erreichen zu können. Danach kann man immer mit dem Spieleautomaten interagieren. Einer der Automaten beinhaltet einen Time-Trial-Modus namens "Deadline" und einen Horde-Modus namens "Crowd Control". Mit dem anderen Gerät können bereits bestrittene Bosskämpfe aus dem Hauptspiel wiederholt werden - wahlweise einzeln oder in einem Boss-Rush-Modus. Man kann das Ashtray Labyrinth, sofern man die entsprechende Mission bereits beendet hat, ebenfalls wiederholen. Beendet man "Deadline" und "Crowd Control" auf hoher Schwierigkeit, kann man ein neues Outfit für Jesse freischalten. Der hohe Schwierigkeitsgrad wird freigeschaltet, sobald man die Modi einmal durchgespielt hat.



Zusammen mit Control: AWE erscheint ein kostenloses Update für alle Besitzer des Hauptspiels. Neben Bugfixes und mehreren Verbesserungen beinhaltet das August-Update einen (nicht näher beschriebenen) "Assist Mode", das "Multi-Launch Upgrade" für die Launch-Fähigkeit sowie zusätzliche Checkpoints für einige der schwierigeren Kämpfe gegen Ende der Hauptkampagne. Manche Kontrollpunkte der Bosskämpfe befinden sich nun näher an den Bossen. PC-spezifische Verbesserungen sind ebenso geplant.

Control: AWE wird am 27. August 2020 zeitgleich für PC (Epic Games Store und Steam), PlayStation 4 und Xbox One zur Verfügung stehen.

Quelle: 505 Games, Remedy

Kommentare

Gimli276 schrieb am
Die Karte war zum navigieren nicht zu gebrauchen, das stimmt, aber ich muss da dem Hausmeister Recht geben. In Control habe ich die Karte nur benötigt um mir schemenhaft vorzustellen, wo mein Ziel liegt. Die Wege dahin sind einfach. Bei allem nötigen Respekt, aber man darf jetzt auch nicht so tun, als wäre Control wirklich anspruchsvoll. Weder Rätsel, noch der Metroidvania-Aufbau sind wirklich kompliziert.
War aber dennoch angetan von dem Spiel. Aber für mich sind auch Quantum Break und Alan Wake auf ihre Art Highlights. Mir liegt die Thematik aber auch, stehe auch auf Dark. Meiner Meinung nach die beste Deutsche Serien- und Filmproduktion aller Zeiten. Da ist man ja leider nicht besonders verwöhnt, auch nicht in der Gamingszene...
Ernstzunehmender Gamer schrieb am
Beksinski hat geschrieben: ?
14.08.2020 17:59
Ahti The Janitor hat geschrieben: ?
14.08.2020 15:34
Die map wurde gepatcht. Kann aber nicht sagen wie, da ich sie nicht verwendet habe; die Umgebungen sind ja gut "lesbar" und alles ist ausgeschildert.
?Umgebung gut lesbar? in einem Satz mit Control zu nennen, ist aber auch eine satirische Meisterleistung :D
Findest du nicht? Ist doch alles schön strukturiert, Durchgänge sind gut sichtbar, versperrte Gebiete sind einfach auszumachen, an jeder Ecke steht, in welchem Bereich man sich gerade befindet etc.
Vielleicht würden einige Spieler weniger Probleme damit haben, solche Spielwelten zu lesen, wenn sie nicht so viel Zeit im Karten-Menü verbringen würden. :P
Beksinski schrieb am
Ahti The Janitor hat geschrieben: ?
14.08.2020 15:34
Die map wurde gepatcht. Kann aber nicht sagen wie, da ich sie nicht verwendet habe; die Umgebungen sind ja gut "lesbar" und alles ist ausgeschildert.
?Umgebung gut lesbar? in einem Satz mit Control zu nennen, ist aber auch eine satirische Meisterleistung :D
Beksinski schrieb am
eLZorro hat geschrieben: ?
14.08.2020 15:11
Ich fand Control die ersten 10 Stunden überragend...dann hat mich die Karte in diesem Spiel so dermaßen abgefuckt!! Wie kann man bei einem Spiel, dass so dermaßen auf vertracktes Leveldesign angelegt so eine beschissene karte haben?
Hab zwar bis zum Schluss großen Spaß gehabt, aber in der Sache stimme ich zu. Besonders schlimm ist es, wenn man länger pausiert hat. Quasi unmöglich zu wissen wohin man muss.
Hätte das Spiel die Doom Eternal map, wäre es perfekt.
Ernstzunehmender Gamer schrieb am
Die map wurde gepatcht. Kann aber nicht sagen wie, da ich sie nicht verwendet habe; die Umgebungen sind ja gut "lesbar" und alles ist ausgeschildert.
schrieb am