Prince of Persia: The Sands of Time Remake: Wird 2022 erscheinen und keine Rolle bei Ubisoft Forward spielen

 
von ,

Prince of Persia: The Sands of Time Remake wird 2022 erscheinen

Prince of Persia: The Sands of Time Remake (Plattformer) von Ubisoft
Prince of Persia: The Sands of Time Remake (Plattformer) von Ubisoft - Bildquelle: Ubisoft
Ubisoft wird das Remake von Prince of Persia: The Sands of Time nicht auf der hauseigenen E3-Veranstaltung (Ubisoft Forward) präsentieren. Via Twitter teilte das Entwicklerteam mit, dass sie "große Fortschritte" machen würden, aber das Remake definitiv erst nächstes Jahr erscheinen wird.


Das im September 2020 angekündigte Remake sollte eigentlich am 21. Januar 2021 erscheinen, wurde dann aber auf den 18. März 2021 für PC (Epic Games Store, Uplay), PS4, PS5, Xbox One und Xbox Series X/S verschoben, bevor es auf unbestimmte Zeit verlegt wurde. Konkrete Gründe für die Verschiebungen wurden nicht genannt. Unter Umständen könnten die Entwickler auf die Kritik an der Grafik reagiert haben (wir berichteten).

Letztes aktuelles Video: Ankündigung

Quelle: Ubisoft

Kommentare

LeKwas schrieb am
Etwas Offtopic, aber auf so ein Spiel im Tausend-und-eine-Nacht-Setting hätt ich auch mal wieder Bock, in etwa so wie die beiden Nioh Teile, welche ja auch die nationale Folklore ins Videospielformat adaptierten.
Vor 15 Jahren oder so waren solche arabisch/persisch angehauchten Fantasysettings gefühlt mal geläufiger, seither liegt es quasi völlig brach.
Halueth schrieb am
nawarI hat geschrieben: ?08.06.2021 13:52 Du, ich bin mir recht sicher, dass ich da ne ganz andere Erwartungshaltung habe als die meisten und es deswegen recht locker sehe.
Klar, es wäre schön, wenn die Charaktere im Sands of Time Remake so gut aussehen würde wie deine genannten, aber was mir bei der PS2-Fassung letzten Monat am meisten negativ aufgefallen ist, waren die tristen Umgebungen. An die Charaktere hatte ich mich nach ein paar Minuten gewöhnt, aber die Umgebungen sind mir bis zum Ende aufgefallen. Die Gärten waren da einfach ein paar grüne Klippen ohne irgendwelche Büsche oder Gräser. Und die Höhle mit dem Wasserfall hat halt nach blankem Fels mit ein paar Texturen ausgesehen.
Der Kern des Spiels war es in wunderschöner Umgebung herumzuklettern. Nur ist die Umgebung aus heutiger Sicht recht trist. Deswegen ist der wichtigste Punkt für mich, dass die Entwickler beim Remake jetzt die Umgebungen aufhübschen und vielleicht noch ein paar hübsche Lichteffekte einbauen und das ist gottweiß ein Punkt, der ja mehr als einfach zu bewerkstelligen ist.
Ich persönlich würde mich da selbst gar nicht so auf die Figuren versteifen. Ich finde die bisher gezeigte Grafik in allen Bereichen "ungenügend" für meinen Geschmack. Die Figuren stechen nur eben in einem solchen Trailer eher hevor, weil ja auch der Fokus auf diesen liegt.
Gerade Demon's Souls hat ja gezeigt wie man aus doch recht tristen Gebieten im Original eine Fülle an Details zaubern kann. Da sind beim Remake die Figuren noch das grafisch "schlechteste".
Aber Grafik ist eben auch Geschmackssache und hängt auch viel vom Stil ab. Muss ja auch nicht alles immer Top Notch sein, aber etwas mehr hätte ich mir eben persönlich gewünscht, bei den Charaktermodellen und der Umgebung. Spielereien wie RT, oder irgendwelcher anderer heiße Scheiß muss ich aber in einem Remake nicht zwingend haben, dafür sind neue Spiele da...
nawarI schrieb am
Halueth hat geschrieben: ?08.06.2021 08:50 Naja verstehen kann ich den Unmut über die Grafik schon. Es soll ein Remake und kein Remaster sein, da erwartet man schon eine etwas zeitgemäßere Grafik und nicht etwas, das aussieht wie aus der PS3 Ära, überspitzt ausgedrückt.
Demon's Souls hat da die Messlatte für mich schon recht hoch gesetzt, was Remakes betrifft. Mafia war auch in dieser Hinsicht hervorragend, hat sich im Gegensatz zu DS auch spielerisch/ storytechnisch vom Original abgehoben. Das sind 2 Unterschiedliche Beispiele, welche mir zeigen, wie es gemacht werden sollte. Das bisherig gezeigte von Prince of Persia sieht dagegen echt etwas schwach aus. Kann natürlich auch seine Fans finden, welchen Grafik nicht so wichtig ist aber mit etwas mehr Aufwand könnte man da mehr rausholen und mehr Leute erreichen.
Du, ich bin mir recht sicher, dass ich da ne ganz andere Erwartungshaltung habe als die meisten und es deswegen recht locker sehe.
Klar, es wäre schön, wenn die Charaktere im Sands of Time Remake so gut aussehen würde wie deine genannten, aber was mir bei der PS2-Fassung letzten Monat am meisten negativ aufgefallen ist, waren die tristen Umgebungen. An die Charaktere hatte ich mich nach ein paar Minuten gewöhnt, aber die Umgebungen sind mir bis zum Ende aufgefallen. Die Gärten waren da einfach ein paar grüne Klippen ohne irgendwelche Büsche oder Gräser. Und die Höhle mit dem Wasserfall hat halt nach blankem Fels mit ein paar Texturen ausgesehen.
Der Kern des Spiels war es in wunderschöner Umgebung herumzuklettern. Nur ist die Umgebung aus heutiger Sicht recht trist. Deswegen ist der wichtigste Punkt für mich, dass die Entwickler beim Remake jetzt die Umgebungen aufhübschen und vielleicht noch ein paar hübsche Lichteffekte einbauen und das ist gottweiß ein Punkt, der ja mehr als einfach zu bewerkstelligen ist.
PlayerDeluxe hat geschrieben: ?08.06.2021 09:06 Mich lässt dieses Remake bisher komplett kalt. Fand die Trilogie auf PS2/GCN/Xbox toll. Auch später...
PlayerDeluxe schrieb am
Mich lässt dieses Remake bisher komplett kalt. Fand die Trilogie auf PS2/GCN/Xbox toll. Auch später das Cel-Shading PoP hatte was. Das gab es dann auf der PS3 und Co. Glaube, es gab noch ein PoP zum Film mit Herrn Gyllenhaal - kann das sein? Das habe ich dann nicht mehr gespielt. Ein PoP-Reboot wäre wohl besser. So als Remake ist mir das zu dünn. Könnte man ja gleich zum Sparpreis die Trilogie bringen. Das wäre wohl vernünftiger.
Halueth schrieb am
Naja verstehen kann ich den Unmut über die Grafik schon. Es soll ein Remake und kein Remaster sein, da erwartet man schon eine etwas zeitgemäßere Grafik und nicht etwas, das aussieht wie aus der PS3 Ära, überspitzt ausgedrückt.
Demon's Souls hat da die Messlatte für mich schon recht hoch gesetzt, was Remakes betrifft. Mafia war auch in dieser Hinsicht hervorragend, hat sich im Gegensatz zu DS auch spielerisch/ storytechnisch vom Original abgehoben. Das sind 2 Unterschiedliche Beispiele, welche mir zeigen, wie es gemacht werden sollte. Das bisherig gezeigte von Prince of Persia sieht dagegen echt etwas schwach aus. Kann natürlich auch seine Fans finden, welchen Grafik nicht so wichtig ist aber mit etwas mehr Aufwand könnte man da mehr rausholen und mehr Leute erreichen.
schrieb am