Oculus Quest 2: Zuckerberg sieht Mainstream-Potenzial nach Umsatzsteigerung im vierten Quartal

 
Oculus Quest 2
Hardware
Entwickler: Facebook/Oculus
Publisher: Facebook/Oculus
Release:
kein Termin
kein Termin
Test: Oculus Quest 2
Test: Oculus Quest 2
Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Oculus Quest 2: Zuckerberg sieht Mainstream-Potenzial nach Umsatzsteigerung im vierten Quartal

Oculus Quest 2 (Hardware) von Facebook/Oculus
Oculus Quest 2 (Hardware) von Facebook/Oculus - Bildquelle: Facebook/Oculus
Facebooks CFO David Wehner hat Investoren den starken Anstieg des Umsatzes im Bereich "Andere Einnahmen" mit starken Verkaufszahlen der Oculus Quest 2 im Weihnachtsgeschäft erklärt: Wie Uploadvr.com berichtet, lag dieser Bereich des 4. Quartals im vergangenen Jahr bei 885 Mio. Dollar, im Vorjahr 2019 waren es lediglich 346 Mio. Dollar.

Da in die Kategorie u.a. auch Facebooks Portal Hardware für (in Pandemie-Zeiten beliebte) Video-Anrufe fällt, lassen sich nicht wirklich Verkaufszahlen der Quest 2 daraus deuten. Der Anstieg um üppige 539 Mio. lässt aber zumindest eine starke Steigerung des Interesses vermuten.

Screenshot - Oculus Quest 2 (OculusQuest, VirtualReality)



Passend dazu zeigte sich CEO Mark Zuckerberg im Investoren-Meeting optimistisch zum aktuellen VR-System der Facebook Reality Labs (vormals Oculus): Die Quest 2 sei "auf dem Weg, das erste Mainstream-Virtual-Reality-System" zu werden. Facebook hat mehr als jede andere Firma dafür getan, dass die Virtuelle Realität den Mainstream erreicht." Die Quest 2 schlage sich recht gut und er sei "wirklich stolz darauf, was wir dort erreicht haben".

Auch die Entwicklung neuer Hardware bzw. eines möglichen Nachfolgers mit Abwärtskompatibilität wurde von Zuckerberg angeschnitten: "Wir arbeiten weiter an neuer Hardware, die neue Hardware...die Inhalte, die auf Quest 2 laufen, sollten vorwärtskompatibel sein."

In einer vorm Meeting aufgezeichneten Video-Botschaft ergänzte Zuckerberg: "Ich freue mich auf unsere Roadmap für 2021, während wir neue und sinnvolle Wege für ökonomisches Wachstum und Community-Aufbau kreieren und den Leuten einfach dabei helfen, Spaß zu haben".

Letztes aktuelles Video: Six Steps to a Successful VR Launch at Work

Quelle: Uploadvr.com

Kommentare

BigSpiD schrieb am
Tas Mania hat geschrieben: ?
28.01.2021 14:37
BigSpiD hat geschrieben: ?
28.01.2021 11:55
Jetzt noch endlich den Facebook Zwang wieder abschaffen, das bestell ich das Teil sofort. Solange nutze ich eben die Quest 1...und falls Apple seine Brille vorher bringt, dann wirds eben die.
Benutze so wie ich einfach ein Fake Account und kaufe deine Inhalte auf steamvr.
Wäre ne Option, aber ich will da nicht mal einen Fake-Account. Solange gibts halt kein Geld von mir.
SirDotaLot schrieb am
Kajetan hat geschrieben: ?
28.01.2021 14:53
...
Ja, man kann auch Super-Cookies blockieren, identifizieren und löschen, aber das ist nur ein Notbehelf, weil man sich damit selbst zum Teilnehmer in einer Dauerauseinandersetzung zwischen digitalen Freiheitskämpfern und Facebook macht, wo man sich selbstverständlich ständig neue Maßnahmen ausdenkt, um Blockierversuche der Nutzer zu unterlaufen. Am besten ist ... man geht gar nicht hin zum Krieg und bleibt Facebook komplett fern.
Sind das nicht die Flashcookies? Regelt das alles nicht das Addon "Cookie Autodelete" ?
MfG
Kajetan schrieb am
Tas Mania hat geschrieben: ?
28.01.2021 14:37
Benutze so wie ich einfach ein Fake Account und kaufe deine Inhalte auf steamvr.
Es macht für Facebook keinen Unterschied, ob Du einen Fake Account verwendest oder einen "echten". Mit Super-Cookies und ähnlichem Quatsch verfolgt man ganz wunderbar das Surf- und Klickverhalten auf dem Rechner. Wenn das Deiner ist und nur Du ihn benutzt also DEIN Surf- und Klickverhalten. Und mit Super-Cookies bist Du eindeutig identifizierbar als Unique User. Der beste, weil einzige Schutz gegen Facebook ist ... KEIN Facebook!
Ja, man kann auch Super-Cookies blockieren, identifizieren und löschen, aber das ist nur ein Notbehelf, weil man sich damit selbst zum Teilnehmer in einer Dauerauseinandersetzung zwischen digitalen Freiheitskämpfern und Facebook macht, wo man sich selbstverständlich ständig neue Maßnahmen ausdenkt, um Blockierversuche der Nutzer zu unterlaufen. Am besten ist ... man geht gar nicht hin zum Krieg und bleibt Facebook komplett fern.
Sprich, entweder verwendest Du einen Facebook-Account oder Du bleibst Facebook vollständig fern. Fake-Accounts sind kein Schutz, sondern nur eine ziemlich fahrlässige Schutzillusion.
Tas Mania schrieb am
BigSpiD hat geschrieben: ?
28.01.2021 11:55
Jetzt noch endlich den Facebook Zwang wieder abschaffen, das bestell ich das Teil sofort. Solange nutze ich eben die Quest 1...und falls Apple seine Brille vorher bringt, dann wirds eben die.
Benutze so wie ich einfach ein Fake Account und kaufe deine Inhalte auf steamvr.
Sir Richfield schrieb am
BigSpiD hat geschrieben: ?
28.01.2021 11:55
Jetzt noch endlich den Facebook Zwang wieder abschaffen
Nach dem großen Erfolg u.a. dank "Dann kauf ich das halt in Frankreich!!!!" Early Adoptors, kannst du dich von dem Wunsch wohl verabschieden.
Das werden die nie wieder trennen, du sollst Teil von IOI (nicht: IO Interactive) werden. ;)
schrieb am