Oculus Quest 2: Zuckerberg kommentiert starkes Quartalsergebnis: "Konsumenten werden keine Kabel wollen"

 
von ,

Oculus Quest 2: Zuckerberg kommentiert starkes Quartalsergebnis: "Konsumenten werden keine Kabel wollen"

Oculus Quest 2 (Hardware) von Facebook/Oculus
Oculus Quest 2 (Hardware) von Facebook/Oculus - Bildquelle: Facebook/Oculus
Verkabelte Enthusiasten-Headsets sind nicht das, was VR-Kunden wollen - so die Meinung von Facebook-Chef Mark Zuckerberg im Rahmen eines Gesprächs mit Investoren (via Uploadvr.com): "Andere Leute könnten versuchen, etwas auszuliefern, das sie als qualitativ höherwertig bezeichnen, was aber ein Kabel besitzt - und ich denke nicht, dass sich Konsumenten dafür entscheiden werden."

"Sich in Kabeln zu verheddern reißt einen wirklich aus dem Gefühl von Präsenz und Immersion heraus", so Zuckerberg. Das Gespräch drehte sich um die starke Umsatzsteigerung in Facebooks Sparte abseits des Werbegeschäfts ("non-ad"), unter den der Bereich mit VR-Systemen (Facebook Reality Labs/Oculus) fällt. Dort lag der Umsatz im ersten Quartal 2021 mit 732 Mio. Dollar deutlich höher als im entsprechenden Quartal des Vorjahres (297 Mio. Dollar).

Screenshot - Oculus Quest 2 (OculusQuest, VirtualReality)



Der Beginn des starken Anstiegs lässt sich in der Statistik gut im vierten Quartal verorten, passend zum Start der (in Deutschland übrigens nicht offiziell erhältlichen) Oculus Quests 2. Genaue Verkaufszahlen gibt Facebook allerdings nach wie vor nicht heraus. Mixed.de ergänzt:

"In Sachen Verkäufe und Nutzung sei Quest 2 ein 'Wendepunkt' und ein bedeutender Schritt nach vorne im Vergleich zur ersten Quest-Brille. Der Erfolg dürfe jedoch nicht überbewertet werden, sagt Facebooks CEO. Verglichen mit Plattformen, die 'riesigen Erfolg' hätten, sei Oculus Quest noch immer klein. (...) 'Es wird sehr hart für andere, mitzuhalten', sagt der Facebook-Chef und meint damit die Qualität der VR-Erfahrung, den drahtlosen Formfaktor und den Preis."


Passend zum Fokus auf neue Zielgruppen hat die Quest 2 übrigens noch ein weiteres neues Feature bekommen, dank dem Entwickler die Hand-Tracking-Rate von 30 auf 60 Hertz erhöhen können, so Uploadvr.com. Facebooks internes "Strike Team" habe beim Einsatz in der "Tiny Castles"-Demo festgestellt, dass das Handtracking mit höherer Frequenz leicht die empfundene Latenz verringere (um zehn Prozent) und das Tracking bei schnellen Handbewegungen signifikant verbessere.

Nicht verbessert hätten sich Probleme beim Zittern der Darstellung ("jitter") oder der Verdeckung zweier Hände übereinander ("occlusion", wobei eine der getrackten Hände verschwindet). Da das schnellere Hand-Tracking allerdings deutlich mehr Rechen-Power benötige, wird bei unterstützten Apps die System-Leistung auf "CPU & GPU Level 2" gedrosselt, um Überhitzungsproblemen vorzubeugen.

Letztes aktuelles Video: NewsTalk Alles für die Quest 2 ohne Rücksicht

Quelle: Uploadvr.com, Mixed.de

Kommentare

Ryo Hazuki schrieb am
Vielen Dank für eure Antworten. Ich schaue mich mal um. Das mit Amazon.fr kam mir noch gar nicht in den Sinn!
Danke.
Astorek86 schrieb am
Ich kenns von mir selber, als ich vorm MM stand und die Wahl zwischen der Rift S und der Quest hatte. Ich hatte mich im Vorfeld Null informiert gehabt und im Laden spontan beschlossen, so ein Gerät zu wollen (alles nur, weil ich zufällig mal bei Twitch gesehen habe, wie jemand "Beat Saber" mit Custom Songs spielte und ich das auch wollte); ich les die Beschreibung durch und hab mich nach einigen Minuten dann für die Quest entschieden - weil auf der Verpackung draufstand, dass das Ding Standalone funktioniert, während auf der Rift S-Verpackung auch die Kabel abgebildet waren und Mindestanforderungen für den PC draufstanden (was mein PC locker erfüllte, trotzdem war die Vorstellung, "an der Leine" gehalten zu werden, eher unschön). Um ein Haar hätte ich zur Rift S gegriffen nur wegen der Kabel, worüber ich mich rückblickend wohl geärgert hätte...
Ryo Hazuki hat geschrieben: ?29.04.2021 12:57Wo bekomme ich denn eine Quest 2 - hat einer Erfahrungen?
In Deutschland nur über Import (Amazon FR oder IT), weil unser BKA etwas gegen den Facebook-Zwang der Quest 2 hat (die Q2 ist nur mit einem Facebook-Account einricht- und nutzbar) und Facebook daraufhin einen Verkaufsstopp in DE für ihre Produkte einführte...
Die Importgeräte selbst funktionieren aber in DE ohne Probleme, auch wenn Facebook das offiziell nicht garantiert. Vermutlich muss Facebook das sagen, damit das BKA kein (rechtliches) Futter bekommt... Nachteil ist natürlich, dass man im Garantiefall mit dem Verkäufer Kontakt aufnehmen muss. Amazon FR und IT sind zwar in der Regel genauso zuvorkommend wie Amazon DE, aber Hin- und Rücklieferungen können etwas länger dauern...
Ich für meinen Teil hab meine von Amazon IT (dank Google Live-Übersetzer) und ist bis heute im Einsatz, ohne Probleme...
OptimuzCrim3 schrieb am
Ryo Hazuki hat geschrieben: ?29.04.2021 12:57 Wo bekomme ich denn eine Quest 2 - hat einer Erfahrungen?
Z.B aus den anderen EU Ländern. Hab meine Quest 2 Anfang der Woche bei Amazon.fr bestellt und wurde gestern schon geliefert. War sogar direkt bei Amazon.de verfügbar letzte Woche, verkauft von Amazon.uk. Da es aber dann doch nicht lieferbar war hatte ich es storniert und wie gesagt bei Amazon.fr gekauft.
Flux Capacitor schrieb am
Ryo Hazuki hat geschrieben: ?29.04.2021 12:57 Wo bekomme ich denn eine Quest 2 - hat einer Erfahrungen?
Zumindest in der Schweiz sind die ohne Probleme lieferbar. Aber ich zögere noch. Irgendwie will ich auf die Quest 3 oder eine Pro Variante warten. Und auch ob ich das Ding so viel nutze wie ich mir vorstelle, sind ja doch fast 400.- Taler die man dafür haben möchte.
Aber ja, kabellos ist sicher das beste was es gibt wenn es um VR geht.
Ryo Hazuki schrieb am
Wo bekomme ich denn eine Quest 2 - hat einer Erfahrungen?
schrieb am