Oculus Quest 2: Kommendes System-Update soll 15 x 15 Meter Spielfläche ermöglichen

 
von ,

Oculus Quest 2: Kommendes System-Update soll 15 x 15 Meter Spielfläche ermöglichen

Oculus Quest 2 (Hardware) von Facebook/Oculus
Oculus Quest 2 (Hardware) von Facebook/Oculus - Bildquelle: Facebook/Oculus
Der VR-Primus Facebook setzt auch beim Spielfeld auf Größe: Das System-Update v30 für die Oculus Quest 2 soll laut Uploadvr.com "bald" Spielfelder von 15 mal 15 Metern ermöglichen - was eine Maximal-Fläche von üppigen 225 Quadratmetern umfasst. Damit läge man sogar vor Valves aktuellen Tracking-Stationen mit Lighthouse 2.0, die im Standard-Aufbau "lediglich" maximal zehn mal zehn Meter erfassen.

Facebook habe die geplante Neuerung gegenüber dem Magazin bestätigt: "Wir erwarten, dass dies einer Vielzahl von Apps, die mehr Platz und Bewegung in VR benötigen, zugute kommt", so ein Sprecher in einer Mail ans Magazin.

Die Unterstützung von "Shared Space" - also, dass z.B. zwei Spieler gleichzeitig im selben Spielfeld herumlaufen - sei aber momentan nicht geplant: "Wir haben derzeit keine Pläne, Co-Location-AIPs für Quest einzuführen", so Facebook auf Uploadvr.com. Passend dazu erwähnen übrigens auch die Entwickler des vermutlich spannendsten Roomscale-Projekts Space Pirate Arena auf der offiziellen Website, dass "Co-Location" nicht offiziell von Oculus empfohlen werde. Es könne schließlich zu Kollisionen kommen.

Trotzdem scheint dies in den Shooter-Duellen des Spiels möglich zu sein: "Es gibt zwei Wege, Space Pirate Arena zu spielen, und Co-Location ist unsere bevorzugte Art." Die Alternative ist, zu zweit in zwei Feldern nebeneinander zu spielen, z.B. auf zwei Hälften eines Tennis-Courts. So rennen beide Spieler durch ein gleich aufgebautes virtuelles Labyrinth im Lasertag-Stil, ohne real aufeinander prallen zu können. Mehr Infos zum Spielprinzip gibt es hier.

Kommentare

4P|Jan schrieb am
Halueth hat geschrieben: ?10.06.2021 12:46
4P|Jan hat geschrieben: ?10.06.2021 12:38 Ich vermute mal, dadurch werden später auch verschiedene Räume/Spielorte eine Rolle spielen. Z.B. die größte Spielfläche im Wohnzimmer, eine kleinere im Zimmer nebenan zum Ausweichen, mehrere definierte Sofas, Sessel, Schreibtische für Spiele ohne viel Bewegung etc.
Kann man nicht jetzt schon Schreibtische etc. in die Umgebung einfügen? Hab meine Brille zwar letztens mal wieder auf dem Kopf gehabt, aber nur für eine kurze Runde Beat Saber und hab mich daher nicht so sehr mit den neuen Funktionen beschäftigt. Zumal ja eh nicht mehr alles für die Quest 1 kommt...
Ja, derzeit ein Sofa und ein Schreibtisch. Funktioniert schon recht gut - mit schnellem Umschalten beim Hinsetzen.
https://www.4players.de/4players.php/sp ... ieren.html
Halueth schrieb am
4P|Jan hat geschrieben: ?10.06.2021 12:38 Ich vermute mal, dadurch werden später auch verschiedene Räume/Spielorte eine Rolle spielen. Z.B. die größte Spielfläche im Wohnzimmer, eine kleinere im Zimmer nebenan zum Ausweichen, mehrere definierte Sofas, Sessel, Schreibtische für Spiele ohne viel Bewegung etc.
Kann man nicht jetzt schon Schreibtische etc. in die Umgebung einfügen? Hab meine Brille zwar letztens mal wieder auf dem Kopf gehabt, aber nur für eine kurze Runde Beat Saber und hab mich daher nicht so sehr mit den neuen Funktionen beschäftigt. Zumal ja eh nicht mehr alles für die Quest 1 kommt...
4P|Jan schrieb am
Ich vermute mal, dadurch werden später auch verschiedene Räume/Spielorte eine Rolle spielen. Z.B. die größte Spielfläche im Wohnzimmer, eine kleinere im Zimmer nebenan zum Ausweichen, mehrere definierte Sofas, Sessel, Schreibtische für Spiele ohne viel Bewegung etc.
Halueth schrieb am
SneakyTurtle hat geschrieben: ?10.06.2021 11:55
Wolfen hat geschrieben: ?10.06.2021 11:51 Leider bringt mir das Update nichts, wenn keines der Zimmer meiner Wohnung dies jemals erreichen würde. :(
Drum schreiben sie ja auch was von draußen auf Tennisplätzen ;)
Wäre jetzt die Frage, ob die Quest 2 mit Sonnenlicht besser zurechtkommt, als die Quest 1, was das Trackinng anbelangt.
Für große Hallen stell ich mir das aber schon geil vor, da gabs doch auch schon erste Spiele, welche 10x10m Gameplay ermöglichen mit einem Handy, oder ähnlichem als Hotspot, damit die Headsets miteinander kommunizieren können.
Edit: Achja steht ja sogar im Artikel: Space Pirate Arena.
SneakyTurtle schrieb am
Wolfen hat geschrieben: ?10.06.2021 11:51 Leider bringt mir das Update nichts, wenn keines der Zimmer meiner Wohnung dies jemals erreichen würde. :(
Drum schreiben sie ja auch was von draußen auf Tennisplätzen ;)
schrieb am