Monster Hunter Rise: Positives Spieler-Feedback auf Steam

 
von (freier Redakteur),

Monster Hunter Rise: Positives Spieler-Feedback auf Steam

Monster Hunter Rise (Action-Adventure) von Capcom
Monster Hunter Rise (Action-Adventure) von Capcom - Bildquelle: Capcom
Vor kurzem feierte das Action-Rollenspiel Monster Hunter Rise (ab 47,99€ bei kaufen) sein Debüt auf dem PC. Die Switch-Version gibt es bekanntlich bereits seit dem März des vergangenen Jahres und konnte im Test auf 4Players.de einen Gold-Award einkassieren. Umso gespannter waren viele Fans, ob die Portierung so gut ist wie das Original – oder vielleicht sogar besser. Die bisher abgegebenen Rezensionen sprechen jedenfalls eine positive Sprache.

Bei Steam erreichen die Bewertungen für die PC-Version von Monster Hunter Rise einige Tage nach dem Release ein "sehr positives" Niveau: 87 Prozent der zum Zeitpunkt der Newserstellung beinahe 3.000 abgegebenen Rezensionen sind positiv, der deutlich kleinere Anteil schlägt in die negative Richtung aus. Die meisten Benutzer sind von der Portierung sehr angetan, auch wenn allem Anschein nach an einigen Stellen zu merken ist, dass der Ursprung auf der Switch liegt. Hier einige Zitate aus den Steam-Rezensionen:

„Fantastischer Port. Sieht sehr gut aus und läuft super flüssig. Ladezeiten sind bei mir maximal zwei Sekunden lang.“

„Noch besser als Monster Hunter World. Einfach nur zu empfehlen, wenn man die vorherigen Monster-Hunter-Teile mochte.“

„Keinerlei technische Probleme und absoluter Spielspaß. 9/10. Eine deutsche Sprachausgabe hätte ich mir noch gewünscht, aber es gibt Schlimmeres.“

Wer weiterhin unsicher ist, ob Monster Hunter Rise den eigenen Geschmack trifft: Auf Steam steht auch eine Demo zur Verfügung. Das Action-Adventure von Capcom erschien am 26. März 2021 für Switch, seit 12. Januar 2022 ist die PC-Version verfügbar.

Quelle: Steam

Kommentare

Todesglubsch schrieb am
WerNichtWillDerHatSchon hat geschrieben: ?19.01.2022 20:40 Eigentlich ist in der Spielebrachen Usus, dass alle DLCs schon inbegriffen sind, wenn das Spiel auf einer neuen Plattform erscheint (quasi als Komplettpaket).
Ne, dann bekommt das Spiel aber auch nen neuen, cooleren Namen - was hier nicht der Fall war.
Außerdem sind das ja keine richtigen DLCs, sondern als DLC getarnte MTAs :)
WerNichtWillDerHatSchon schrieb am
Todesglubsch hat geschrieben: ?15.01.2022 12:38
Tiny Tina hat geschrieben: ?14.01.2022 19:17 Zwei Tage auf dem Markt und 100 dlc´s für insgesamt 193,04 ? verfügbar ?!
Wie geht das denn ?
Na, alle DLCs die es bereits auf der Switch gibt, nehme ich an.
Eigentlich ist in der Spielebrachen Usus, dass alle DLCs schon inbegriffen sind, wenn das Spiel auf einer neuen Plattform erscheint (quasi als Komplettpaket). Ein Basisspiel zum Vollpreis auf einer neuen Plattform anzubieten und dann die ganzen bisherigen DLCs nochmal einzelnd verkaufen ist schon ziemlich dreist.
flo-rida86 schrieb am
Der Chris OLED Model hat geschrieben: ?16.01.2022 22:27
RyanDerPinguin hat geschrieben: ?16.01.2022 20:44 Das jetzt in 1440p spielen zu können wäre schon besser.
Ist das so? Nach dem was ich gesehen hab wär mir der Unterschied in der Auflösung es nicht wert. So viel macht das in meinen Augen jetzt nicht für das Spiel. Ich mein es mag ein wenig smoother aussehen, aber es ist halt trotzdem kein Visual-Design wie bei einem Spiel, das man normalerweise in High-Res spielen würde. Es ist halt schon in der Texturierung der Welt und in der Geometrie einfacher gestrickt. Ich seh nicht, dass es jetzt mega viel bringen würde, wenn man halt die Auflösung hochzieht. Die Bildqualität und die Wirkung im Gesamten ist mir trotz höherer Auflösung einfach zu deckungsgleich mit der Switch Version.
Das gesagt... ich seh aber auch in der Technik der Switch Version kein Problem. Ich seh nur die Frage ob man Lust hat Monster Hunter zu spielen oder nicht.
RyanDerPinguin hat geschrieben: ?16.01.2022 20:44 Nur, wie Chris schon sagte, ändert es leider nichts am Gameplay
Naja, warum "leider"? Es ist halt Monster Hunter. Ich denk an dem Punkt weiß bald jeder worauf er sich einlässt. Man geht halt in ne große offene Map, um da eine halbe Stunde lang auf ein Monster einzuprügeln... wer das nicht mag, der ist hier vielleicht nicht ganz richtig aufgehoben. :Blauesauge:
Gut 30min würde ich auch nur bei anfänger sagen und das auch nur anfangs.wenn man das gameplay erstmal richtig kann schafft jeder normalo unter 20min.
Was einem klar sein sollte ist das mh ein zeitfresser ist das wars auch schon immer und bleibt es hoffentlich auch in zukunft den zugleich kan man ja auch kurz 1-2 hunts machen wenn man mal nicht viel zeit hat.
Mittlerweile sollte ja jeder wissen was mh ist.
flo-rida86 schrieb am
RyanDerPinguin hat geschrieben: ?16.01.2022 20:44 Ich hatte Rise nach einigen Stunden beendet, weil ich die langwierigen Monsterkämpfe nicht mehr ertragen hab, DamageSponges überall. Aber die niedrige Auflösung auf der Switch stach mir schon ins Auge. Das jetzt in 1440p spielen zu können wäre schon besser. Nur, wie Chris schon sagte, ändert es leider nichts am Gameplay, auch nicht nach oben. :)
Gut das gameplay muss auch nicht noch weiter nach oben gezogen werden,dass ist breits mit an der spitze.man muss nur das spielprinzip mögen.
Der Chris OLED Model schrieb am
RyanDerPinguin hat geschrieben: ?16.01.2022 20:44 Das jetzt in 1440p spielen zu können wäre schon besser.
Ist das so? Nach dem was ich gesehen hab wär mir der Unterschied in der Auflösung es nicht wert. So viel macht das in meinen Augen jetzt nicht für das Spiel. Ich mein es mag ein wenig smoother aussehen, aber es ist halt trotzdem kein Visual-Design wie bei einem Spiel, das man normalerweise in High-Res spielen würde. Es ist halt schon in der Texturierung der Welt und in der Geometrie einfacher gestrickt. Ich seh nicht, dass es jetzt mega viel bringen würde, wenn man halt die Auflösung hochzieht. Die Bildqualität und die Wirkung im Gesamten ist mir trotz höherer Auflösung einfach zu deckungsgleich mit der Switch Version.
Das gesagt... ich seh aber auch in der Technik der Switch Version kein Problem. Ich seh nur die Frage ob man Lust hat Monster Hunter zu spielen oder nicht.
RyanDerPinguin hat geschrieben: ?16.01.2022 20:44 Nur, wie Chris schon sagte, ändert es leider nichts am Gameplay
Naja, warum "leider"? Es ist halt Monster Hunter. Ich denk an dem Punkt weiß bald jeder worauf er sich einlässt. Man geht halt in ne große offene Map, um da eine halbe Stunde lang auf ein Monster einzuprügeln... wer das nicht mag, der ist hier vielleicht nicht ganz richtig aufgehoben. :Blauesauge:
schrieb am
Monster Hunter Rise
ab 52,60€ bei