Konami: Comeback von Silent Hill in Form eines Glücksspiel-Automaten

 
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: Konami
Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Konami: Comeback von Silent Hill in Form eines Glücksspiel-Automaten

Konami (Unternehmen) von Konami
Konami (Unternehmen) von Konami - Bildquelle: Konami
Silent Hill ist zurück! Allerdings nicht in der Form, in der sich Fans ein Comeback des Survival Horrors vorgestellt haben. Denn wie DualShockers berichtet, nutzt Konami den großen Namen lediglich dazu, um die Verkleidung eines Glücksspiel-Automaten zu dekorieren, der auf den Namen Silent Hill: Escape hört. Er soll der erste von vielen weiteren Automaten werden, für den die hauseigene Horror-Marke genutzt bzw. missbraucht werden soll. Die weiteren Designs sollen auf der Global Gaming Expo am Ende des Monats enthüllt werden. Dabei handelt es sich um eine Veranstaltung, die sich um Glücksspiel und die entsprechenden Geräte dreht. Schon in der Vergangenheit nutzte Konami seine Marken mehrfach dazu, seinen Pachinko-Automaten den entsprechenden Anstrich zu verpassen.

"Dieser Automat ist eine auffällige Kombination aus eleganter Unterhaltung, Premium-Verpackung und Spielerkomfort, die von einer großen Bibliothek aus Original-Spielen unterstützt wird"
, so Tom Jingoli, Executive Vice President & Chief Commercial Officer bei Konami. "Alles, darunter die Form, der Bildschirm, die Wett-Oberfläche und das erhältliche Merchandise wurde so gestaltet, um sowohl die Spieler-Erfahrung als auch die operativen Ergebnisse zu maximieren."



Die Glücksspiel-Automaten zu Silent Hill scheinen nur den Anfang der Pläne zu markieren, die Konami verfolgt. Denn die Pressemitteilung schließt offenbar mit den Worten, dass der Automat nur "einen ersten Blick auf die großartigen Dinge darstellt, die man in Zukunft noch von Konami erwarten kann".

Bestand vor ein paar Jahren noch die Hoffnung, nach der herausragenden Demo P.T. eine gruselige Fortsetzung für die Spielereihe zu bekommen, dürfte sie nach solchen Aussagen wohl endgültig begraben werden.
Quelle: DualShockers

Kommentare

Sharkie schrieb am
Mut zum Genrewechsel - finde ich gut.
HellToKitty schrieb am
Solange die Pisser keine Computer- und Videospiele mehr machen, ist mir alles recht.
Onkel Picard schrieb am
Naja unterscheidet sich jetzt nicht wirklich groß von anderen AAA Titeln...
e1ma schrieb am
ChrisJumper hat geschrieben: ?
15.10.2019 21:05
Das mit Konami ist wirklich schade. Aber ich freue mich da liebe über jenes Aufleben von Sony mit der PS4 und die Sache mit Capcom. Das sie auch noch mal die alten Klassiker aufgearbeitet haben und mit ihren Spielen zumindest besser zu den Stärken ihrer alten Tage zurück gekehrt sind.
Das mit Konami und den tollen IP's ist wirklich eine tragische Sache und enorm ärgerlich, bin da völlig bei dir.
Bei der sorgfältigen Restaurierung alter Titel sollte man allerdings auch MS erwähnen, die dank ihrer Abwärtskompatibilität alle Generationen auf ihrer aktuellen Konsole unterstützen und dazu für viele Titel wie Panzer Dragoon Orta, SSX 3, Gears 2-3 usw. mit kostenlosen Enhanced-Updates supporten und gerade die Originals der ersten Xbox einfach nur fantastisch anpassen auf 4k usw.. Andere Hersteller sollten da sich ruhig ein Beispiel nehmen und da sollte sich Sony auch ins Zeug legen und bei der ps5 entsprechend nachziehen.
ChrisJumper schrieb am
Das mit Konami ist wirklich schade. Aber ich freue mich da liebe über jenes Aufleben von Sony mit der PS4 und die Sache mit Capcom. Das sie auch noch mal die alten Klassiker aufgearbeitet haben und mit ihren Spielen zumindest besser zu den Stärken ihrer alten Tage zurück gekehrt sind.
Das Gaming was wir hier die letzten 10 Jahre hatten war für mich eh der Höhepunkt. Ich sehe da schwarz bezüglich der Cloud Dienste und der Lootbox/Smartphone-App Seuche.
Sicher das sind keine direkten Konkurrenten für die Videospiel Kunst, aber wie Kajetan schon beschrieb, wen man nicht mehr Zielgruppe ist... und das ist dann wohl das traurige wenn diese Art nicht mehr finanziert wird. Serien und Filme haben da aber ein ähnliches Problem.
schrieb am