Mass Effect (Next): Hat BioWare die Rückkehr von Shepard verraten?

 
von ,

Mass Effect: Hat BioWare die Rückkehr von Shepard verraten?

Mass Effect (Next) (Rollenspiel) von EA
Mass Effect (Next) (Rollenspiel) von EA - Bildquelle: EA
Eine Produktbeschreibung im BioWare-Shop löst Schnappatmung bei Mass-Effect-Fans aus. Wie es zum möglichen Leak kam, wie der Fehler ausgebessert wurde und was an den Gerüchten dran sein könnte.

Das Ende der ursprünglichen Mass-Effect-Trilogie hat Wunden hinterlassen: Beim allerersten Spielen und Erleben des Finales anno 2012, und natürlich durch den Aufruhr rund um den nachgereichten Extended Cut für Mass Effect 3; von Erleichterung über Wut bis hin zum Vorwurf der Rückgratlosigkeit war damals alles dabei. Zehn Jahre und eine überflüssige Fortsetzung namens Andromeda später wissen wir vor allem, dass bei BioWare ein neuer Serienteil entsteht. Infos dazu sind aber auch eineinhalb Jahre nach der Ankündigung via Teaser (Video unten) noch immer Mangelware.

Die vom YouTuber Mr Hulthen entdeckte, mögliche Info zum neuen Spiel stammt von einem Poster aus dem offiziellen BioWare-Gear-Store. Dort verriet der Info-Text zur "Mass Effect – Mysteries from the Future"-Lithographie folgendes: "Die Show geht weiter... Shepards letzter Auftrag hat vielleicht die Bedrohung durch die Reaper beendet, aber das war mit immensen Kosten, darunter die Erde selbst, verbunden. Während Shepard und die Überlebenden die Scherben zusammenfegen, fragen sich die Fans, was als nächstes ansteht."

Weitere Infos, die Bezug nehmen auf den Bildinhalt des Posters (1 Kroganer, 1 Viererteam, an die Normandy erinnnerndes Schiff, Krater in Geth-Form) und auf die von BioWare-Manager McKay gestreuten Gerüchte gehen angesichts der Sprengkraft der obigen Zeilen unter. Wird Shepard etwa wieder als Charakter im neuen Mass Effect auftauchen und vielleicht sogar spielbar sein? Bekanntlich gab es verschiedene Enden von Mass Effect 3, mit zum teil fatalen Folgen für die Charakterriege – und demzufolge auch mehrere Optionen, daran anzuschließen. Welches Ende nun als offizieller Serienkanon gilt, könnte durch den Text aus dem Shop geklärt sein. Oder ist da überhaupts nichts dran? Denn rasch wurde der Text im BioWare-Gear-Store geändert: Zunächst wurde nur Shepards Name entfernt, in einer zweiten Revision wurden dann sämtliche Bezüge zur Story gelöscht.

Natürlich stürzten sich viele Spieleseiten auf Mr Hulthens Video, mal mehr, mal weniger euphorisch bzw. leichtgläubig. Mittlerweile hat Mike Gamble, bei BioWare als Project Director für das nächste Mass Effect angestellt, via Twitter mitgeteilt, dass es sich beim ursprünglichen Text um einen Fehler gehandelt haben soll. Eine offizielle Stellungnahme von BioWare und/oder EA steht allerdings noch aus.

Letztes aktuelles Video: The Game Awards 2020 Teaser

Quelle: IGN, Kotaku

Kommentare

NotSo_Sunny schrieb am
Der Pinguin @ H4 hat geschrieben: ?14.05.2022 13:01 Zumal DA:I doch sogar inhatlich auf die Vorgänger einging soweit ich weiß, Andromeda hat außer ein paar Audiologs überhaupt nichts mit der ME 1-3 Story zu tun.
Bei Call of Duty gibt es doch oft gar keine Zusammenhänge zwischen den Teilen. Und wenn doch, dann war es Blacl Ops 2 und Black Ops 3. Bzw. Modern Ware 2 und MW 3.
Zwei Trilogien ist also nicht oft? (Blops3 hat im Übrigen wenig Bezüge zu den Vorgängern, Blops1 übernimmt dafür einen Charakter aus WorldAtWar).
Find ich aber gut, dass wir mittlerweile über Inhalte reden. Offensichtlich ist eine Zahl im Titel eben nicht alles.
Irenicus schrieb am
diese diskussion ist doch komplett sinnbefreit, bei z. b. the witcher 3 hat man auf dem cover extra die "III" als zeichen dargestellt um keine spieler abzuschrecken welche die vorangegangenen teile nicht gespielt haben, anfangs wollte man es afaik sogar nur the witcher wild hunt nennen aus rein marketingtechnischen gründen.
aber war natürlich nicht möglich weil logischerweise es so gut wie jeder witcher 3 nannte, was es ja auch war.^^
und ich glaube mass effect war ursprünglich als trilogie geplant, also könnte man sagen jedes neue mass effect kann kein vierter teil sein.^^
aber sie könnten es trotzdem me 4 nennen, namen sind schall und rauch, letztendlich kommt es auf den inhalt von dem spiel an und nicht ob eine zahl hinter dem titel steht oder nicht.^^
Der Pinguin @ H4 schrieb am
NotSo_Sunny hat geschrieben: ?14.05.2022 05:46
Der Pinguin @ H4 hat geschrieben: ?13.05.2022 19:47 Also, wenn man schon Mass Effect mit in den Namen nimmt, es dann aber explizit nicht Teil 4 nennt, ist das schon recht deutlich, dass es mit der Serie nichts zu tun hat. Ja, Andromeda 2 hätte es geben können und danach trotzdem ein ME4.
Schau dir Resident Evil an. Es gibt 1,2,3,4 und Code Veronica, was nicht Teil 4 ist.
Hatte DragonAge:Inquisition nichts mit der Serie zutun?
Schau dir ansonsten wie gehabt Call of Duty an. Da hat man bei 4 mit der Nummerierung aufgehört und dann nur die IPs weitergezählt die erfolgreich genug waren wie ModernWarfare oder BlackOps.
Da ist doch auch nicht jeder Teil der seit 2008 erschienen ist ein SpinOff, nur weil er nicht CallofDuty5 heißt.
Und weil man das einmal macht ist es immer so? Zumal DA:I doch sogar inhatlich auf die Vorgänger einging soweit ich weiß, Andromeda hat außer ein paar Audiologs überhaupt nichts mit der ME 1-3 Story zu tun.
Bei Call of Duty gibt es doch oft gar keine Zusammenhänge zwischen den Teilen. Und wenn doch, dann war es Blacl Ops 2 und Black Ops 3. Bzw. Modern Ware 2 und MW 3.
Wenn man jetzt ein ME4 bringt, dürfte die Erwartung dahin gehen, dass es mit 1-3 zu tun hat. Bei Andromeda hatte man die Erwartung nicht.
Temeter  schrieb am
Ich denke dass Andromeda nicht ME4 war hat rein marketing-technische, finanzielle Gründe. Man weiß nicht, wie Erfolgreich dieses Spiel will, und hält sich Potential für ein "richtiges" ME4 offen.
Musst man imo nicht viel mehr reininterpretieren.
NotSo_Sunny schrieb am
Der Pinguin @ H4 hat geschrieben: ?13.05.2022 19:47 Also, wenn man schon Mass Effect mit in den Namen nimmt, es dann aber explizit nicht Teil 4 nennt, ist das schon recht deutlich, dass es mit der Serie nichts zu tun hat. Ja, Andromeda 2 hätte es geben können und danach trotzdem ein ME4.
Schau dir Resident Evil an. Es gibt 1,2,3,4 und Code Veronica, was nicht Teil 4 ist.
Hatte DragonAge:Inquisition nichts mit der Serie zutun?
Schau dir ansonsten wie gehabt Call of Duty an. Da hat man bei 4 mit der Nummerierung aufgehört und dann nur die IPs weitergezählt die erfolgreich genug waren wie ModernWarfare oder BlackOps.
Da ist doch auch nicht jeder Teil der seit 2008 erschienen ist ein SpinOff, nur weil er nicht CallofDuty5 heißt.
schrieb am