God of War: Ragnarok: David Jaffe glaubt an zusätzliche PS4-Version

 
von ,

God of War Ragnarok: David Jaffe glaubt an zusätzliche PS4-Version

God of War: Ragnarok (Action-Adventure) von Sony Interactive Entertainment
God of War: Ragnarok (Action-Adventure) von Sony Interactive Entertainment - Bildquelle: Sony Interactive Entertainment
David Jaffe, seines Zeichens ehemaliger Mitarbeiter von Sony Santa Monica und Schöpfer der Reihe God of War, geht davon aus, dass das jüngste Action-Abenteuer von Kratos nicht nur auf der PlayStation 5 erscheinen wird. Wie DualShockers berichtet, zeigte sich der Designer während eines Streams auf Nachfrage eines Fans felsenfest davon überzeugt, dass Ragnarok auch auf der PS4 veröffentlicht und damit ein Cross-Gen-Spiel werden wird.

Zwar hat Jaffe mit der Entwicklung der Reihe schon lange nichts mehr am Hut, erwähnt in diesem Zusammenhang aber auch die Worte von Jim Ryan, dem CEO von Sony Interactive Entertainment. Dieser hatte bekräftigt, dass Sony die PS4 noch möglichst lange und mindestens bis 2022 mit Software unterstützen wolle. Nachdem schon für Marvel’s Spider-Man: Miles Morales und Horizon 2: Forbidden West ein PS4-Release vorgesehen ist, dürfte laut Jaffe auch das neue God of War in diese Kategorie fallen, zumal es noch in diesem Jahr erscheinen soll.

Seit der Ankündigung ist aber noch nicht viel bekannt über das Spiel. Tatsächlich hat Sony bis heute nicht einmal einen finalen Namen bestätigt, obwohl der Titel gemeinhin als God of War: Ragnarok bezeichnet wird.
Quelle: DualShockers

Kommentare

Hokurn schrieb am
no need no flag olulz hat geschrieben: ?10.01.2021 10:26 Bewiesen haben die das nur, wenn man "richtig" mit "Profitsteigerung" gleichsetzt. Kann man machen, hat aber nichts mit Qualität oder Gamedesign zu tun.
Das Spiel war ja nicht schlecht - es war nur eben auch nicht mehr gut, es war halt ok. Glücklich für die, die die neue Ausrichtung mögen natürlich. Ich finde es nur schade, dass man mal wieder eine Spielereihe zerstören muss, weil man sich modernen Standards anbiedern möchte.
Man muss ja nicht alles mögen. Es gibt viele richtig gute Spiele, die ich nicht feier aber die generelle Meinung ist doch bei God of War ne ziemlich gute. Persönlicher Geschmack entscheidet letztendlich über Gefallen und nicht gefallen des Einzelnen. Zerstörung einer Spieleserie ist da ein bisschen weit hergeholt. Finde ich jedenfalls.
no need no flag olulz schrieb am
Zirpende_Grille hat geschrieben: ?11.01.2021 09:34
no need no flag olulz hat geschrieben: ?10.01.2021 10:33
GoW4 hat viele starke Momente grandioser Inszenierung und ich stimme dir zu, dass das Kampfsystem auch sehr gut ist - ist aber auch schwierig, das zu versauen, wenn man im Prinzip das von Dark Souls nimmt. Deshalb hat das Spiel auch tatsächlich einen guten Kern, es ist das Drumherum, das nicht stimmt.
Ich kann Dark Souls nicht leiden und das Kampfsystem von Darl Souls ist verglichen mit GoW unglaublich stumpf. Da wurde nicht einfach copy-pasted. Bei GoW gibt es nämlich noch immer Kombos während Dark Souls eigentlich nur zwei Angriffe pro Waffe unterstützt. Bei GoW kann ich meinen Spielstil größtenteils individuell gestalten, Dark Souls zwingt mich, bestimmte Dinge zu tun, wenn ich nicht andauernd verrecken will. GoW verfügt über ein motivierendes Skillsystem, DS nicht. Von dem Glitchen der Gegner bei DS ganz zu schweigen. Jo, der Gegner glitcht mit seinem Megaschwert durch jede Wand und Säule. Aber das Minischwert vom Spieler prallt natürlich bei jedem Hieb, der zu nah an einer Wand ist, von dieser ab. Hervorragendes Design. Nicht. Es mag stimmen, dass man die Tastenbelegung und die Kameraposition an DS angebiedert hat, mehr aber auch nicht.
Was genau stört dich denn am neuen GoW so, wenn du bisher eigentlich alles toll findest?
Da gibt es eigentlich viele Dinge. Dazu gehören:
Das Leveldesign. Lineare, nacheinander zu spielende Levels passt perfekt für die Art des Spieles. Semi-Open-World passt nicht. Das Tempo ist mies, man muss SO viel Zeit ins Nichtstun stecken, "Erkundung" hat hier einfach gar nichts verloren. Der Großteil des Spieles ist nicht dicht inszenziert und tröpfelt vor sich hin, man muss immer und immer wieder backtracken.
In Kombination damit auch die neue Kamera. Die neue Welt ist auf die freie Kamera ausgelegt und das tut dem Spiel einfach nicht gut, darunter leidet auch das Umgebungsdesign. Dadurch hat man auch zu starke Grenzen, was die...
Zirpende_Grille schrieb am
no need no flag olulz hat geschrieben: ?10.01.2021 10:33
GoW4 hat viele starke Momente grandioser Inszenierung und ich stimme dir zu, dass das Kampfsystem auch sehr gut ist - ist aber auch schwierig, das zu versauen, wenn man im Prinzip das von Dark Souls nimmt. Deshalb hat das Spiel auch tatsächlich einen guten Kern, es ist das Drumherum, das nicht stimmt.
Ich kann Dark Souls nicht leiden und das Kampfsystem von Darl Souls ist verglichen mit GoW unglaublich stumpf. Da wurde nicht einfach copy-pasted. Bei GoW gibt es nämlich noch immer Kombos während Dark Souls eigentlich nur zwei Angriffe pro Waffe unterstützt. Bei GoW kann ich meinen Spielstil größtenteils individuell gestalten, Dark Souls zwingt mich, bestimmte Dinge zu tun, wenn ich nicht andauernd verrecken will. GoW verfügt über ein motivierendes Skillsystem, DS nicht. Von dem Glitchen der Gegner bei DS ganz zu schweigen. Jo, der Gegner glitcht mit seinem Megaschwert durch jede Wand und Säule. Aber das Minischwert vom Spieler prallt natürlich bei jedem Hieb, der zu nah an einer Wand ist, von dieser ab. Hervorragendes Design. Nicht. Es mag stimmen, dass man die Tastenbelegung und die Kameraposition an DS angebiedert hat, mehr aber auch nicht.
Was genau stört dich denn am neuen GoW so, wenn du bisher eigentlich alles toll findest?
Phone83 schrieb am
Wer sagt GoW habe schlechte Grafik oder die Serie hätte sich verschlechtert sollte die aber Millionen ertskäufer fragen und die Millionen die es im ersten jahr geworden sind.
Der Titel wird nicht umsonst von allen Seiten für gut befunden.
Manche bleiben halt hängen und können keine Veränderung ab und hätten sie ein GoW 3 mit neuer Grafik gemacht wäre der Teil einfach in der Versenkung verschwunden weil es schlicht zu altbacken ist und frischer Wind in die Serie muss.
Aber da man es nicht allen recht machen kann bleibt so eine Diskussion nicht aus.
no need no flag olulz schrieb am
El Spacko hat geschrieben: ?10.01.2021 11:05 Könnte daran liegen, dass Death Stranding über weite Strecken eben ein "Lauf von A nach B" ist. Da ist es klar, dass genügend Zeit für die Grafik zu bestaunen übrig bleibt. Bei Firewatch hatte ich auch mehr als genug Zeit mich über den tollen Artstyle zu freuen. Aber das lag eben an einem Mangel an Gameplay.
Ich habe da ne feste Meinung: Wer die ganze Zeit nur auf die Grafik schaut, hat in seinem Leben wahrscheinlich noch nie ein Videospiel richtig "gespielt".
Ist aber vielleicht auch eine Altersfrage. Als ich damals vom C64 auf den Amiga gegangen bin, konnte ich mich an der Grafik auch nicht sattsehen. Gefühlte hundert Systemupgrades später hat das irgendwie fast schon jede Bedeutung verloren. Ist ein bisschen wie beim Essen. Die Bilder auf der Speisekarte können noch so schön aussehen und das Restaurant kann noch so schön eingerichtet sein, wenn das Essen dann nichts ist... deshalb habe ich auch mein bestes Essen in Hongkong, Vietnam und Thailand in Garküchen auf der Straße gegessen (und ja, ich bin auch schon ein paar mal in entsprechend gute Restaurant eingeladen gewesen, inklusive dem Restaurant Opus V hier um die Ecke, dass 2 zwei Michelin Sterne hat).
Wie frech das ist, anderen Leuten abzusprechen, Spiele richtig gespielt zu haben, weißt du hoffentlich selber, oder?
Ich kann meinen vorherigen Post auch weniger durch die Blume und direkter formulieren: Wenn dir Grafik so egal ist und du "nichts bemerkst", schaffst du es einfach nicht, alle Facetten eines Spieles gleichzeitig aufzunehmenm, und musst daher Sachen ausblenden. Es gibt aber genug Leute, die die Fähigzeit dazu haben, deswegen kann denen die Grafik auch wichtig sein.
Inwieweit deine scheinbar mangelnden Kochfähigkeiten oder Geschmacksvorlieben etwas zum Thema beitragen, verstehe ich jetzt auch nicht ganz.
schrieb am