God of War Ragnarök: Release-Termin wohl im November

 
von ,

God of War Ragnarök kommt wohl im November

God of War Ragnarök (Action-Adventure) von Sony Interactive Entertainment
God of War Ragnarök (Action-Adventure) von Sony Interactive Entertainment - Bildquelle: Sony Interactive Entertainment
Sehr gute Nachrichten für alle PlayStation-Fans: Laut gut unterrichteten Quellen bei Bloomberg.com wird Kratos' Rückkehr wohl noch diesen November stattfinden, also rund zwei Monate nach der von The Last of Us.

Na, habt ihr die Ankündigung des The Last of Us-Remakes schon richtig verdaut, inklusive des Versprechens, dass Joel und Ellie schon am 2. September ihr technisch aufgebrezeltes Abenteuer auf PS5 erleben werden? Ihr müsst übrigens, Stand heute, nur noch 83 Mal schlafen, bis es soweit ist...

Nun ist auch klarer, ob der potenziell wichtigste PlayStation-Release dieses Jahres – God of War Ragnarök – denn ebenfalls im Kalenderjahr 2022 erscheint. Der US-Nachrichtenkanal Bloomberg meint "ja" (hier nachzulesen). Laut "drei Quellen" aus dem engeren Entwicklungsumfeld des Action-Abenteuers sollen die Arbeiten aktuell so gut vorangehen, dass von einer Veröffentlichung in diesem November auszugehen ist. Bloomberg widerspricht damit Vermutungen von u.a. GameReactor, dass Kratos und Atreus erst 2023 auf die Jagd gehen.

Allerdings räumt selbst Bloomberg ein, dass bei einem Videospielprojekt dieser Größenordnung Verschiebungen natürlich weiterhin im Bereich des Möglichen sein. Die bloße Abwesenheits des Spiels vom z.B. Summer Game Fest reicht Branchenexperte Schreier aber nicht, um derzeit von einem Termin erst im nächsten Jahr auszugehen.
Quelle: bloomberg.com

Kommentare

DoubleR88 schrieb am
Na, habt ihr die Ankündigung des The Last of Us-Remakes schon richtig verdaut, inklusive des Versprechens, dass Joel und Ellie schon am 2. September ihr technisch aufgebrezeltes Abenteuer auf PS5 erleben werden? Ihr müsst übrigens, Stand heute, nur noch 83 Mal schlafen, bis es soweit ist...
Was wird hier denn bitte so gehypt? Dieses Remake interessiert doch überhaupt niemanden. Klasse Spiel, beide Teile. Aber von Teil 1 gab es bereites ein Remastered und Teil 2 ist für PS4 erschienen. Da ist überhaupt kein Bedarf, bei niemandem.
GoW hingegen wird sicher wieder nice werden.
BigSpiD schrieb am
Ich glaub erst an einen Release 2022, wenn der Launch Trailer released wurde. Bislang hat man einfach noch viel zu wenig gesehen, als dass das der Hype-Maschine von Sony für diesen großen Release entsprechen könnte.
Drian Vanden schrieb am
diggaloo hat geschrieben: ?11.06.2022 22:38 Die PS5 ist doch sowieso in wenigen Minuten ausverkauft, egal ob mit GoW im Bundle oder nicht. Da braucht es nicht mal eine Verkaufsstrategie. Im Gegenteil, das würde es für viele nochmal schwieriger machen, eine PS5 zu bekommen. Und gerade dann noch im Weihnachtsgeschäft^^
Das, äh, ist ... streng genommen, also, wenn man es so sieht, dann ist das ... äh, *auf die Uhr guck*, ich muss weg.
greenelve hat geschrieben: ?11.06.2022 22:42 Wenn es das Spiel dann nur im Bundle gibt, verkauft sich God of War gefühlt höchstens 10.000 mal weltweit. :Blauesauge:
Nur im Bundle natürlich nicht. :Häschen: Horizon Forbidden West gab's ja parallel auch im Bundle, bzw. immer noch, wenn verfügbar.
Mhhhhhh. Schooon gut, schon gut, ich ... seh's ja ein. ?
greenelve schrieb am
Drian Vanden hat geschrieben: ?11.06.2022 19:45 Ein PS5-Bundle mit God of War Ragnarök, rechtzeitig zur BlackFriday- und Weihnachtssaison bei 6 1/2 Millionen mehr PS5s als im letzten Geschäftsjahr, wäre ein zumindest strategisch richtig geiler Move.
Wenn es das Spiel dann nur im Bundle gibt, verkauft sich God of War gefühlt höchstens 10.000 mal weltweit. :Blauesauge:
diggaloo schrieb am
Drian Vanden hat geschrieben: ?11.06.2022 19:45 Ein PS5-Bundle mit God of War Ragnarök, rechtzeitig zur BlackFriday- und Weihnachtssaison bei 6 1/2 Millionen mehr PS5s als im letzten Geschäftsjahr, wäre ein zumindest strategisch richtig geiler Move.
Die PS5 ist doch sowieso in wenigen Minuten ausverkauft, egal ob mit GoW im Bundle oder nicht. Da braucht es nicht mal eine Verkaufsstrategie. Im Gegenteil, das würde es für viele nochmal schwieriger machen, eine PS5 zu bekommen. Und gerade dann noch im Weihnachtsgeschäft^^
schrieb am