von Matthias Schmid,

God of War Ragnarök: Alle Infos zur Spielzeit

God of War Ragnarök (Action-Adventure) von Sony Interactive Entertainment
God of War Ragnarök (Action-Adventure) von Sony Interactive Entertainment - Bildquelle: Sony Interactive Entertainment
Der zweite (und laut Serien-Mastermind Cory Barlog finale) Teil der Nordland-Abenteuer von Kratos und seinem Sohn Atreus ist ein richtig langes Spiel. Gemessen am Genre (Action-Adventure) und der spielerischen Ausrichtung (Hack’n’Slay) sowie der Einschränkung, dass es sich um einen Einzelspieler-Titel handelt, ist der Umfang von God of War Ragnarök (ab 52,00€ bei kaufen) durchaus erstaunlich. Aber natürlich hängt die Stundenzahl, die man bis zum Abspann benötigt, auch maßgeblich vom eigenen Spielstil und der Lust aufs Entdecken ab.

Der Story-Verschlinger


Wer es nur auf die Geschichte von God of War Ragnarök abgesehen hat, der kann das Abenteuer in 20 bis 25 Stunden beenden. Das bedeutet: Man folgt brav der Abfolge der Hauptmissionen und begibt sich nach Beendigung einer Aufgabe stets gleich zum nächsten orangefarbenen Questmarker. Die blau markierten Nebenaufträge bleiben dabei ebenso auf der Strecke wie Sammelaufgaben oder natürlich beinharte Endgame-Challenges.

Der interessierte Abenteurer


Auf circa 35 bis 45 Stunden Spielzeit darf man sich einstellen, wenn man – abseits der spannenden Geschichte um Kratos und Atreus, um Brok und Sindri, um Freya, Odin und Thor – auch etliche der Geschichten am Wegesrand mitnimmt. Wenn man sich mehr Zeit lässt beim Entdecken der größeren Areale, z. B. als Kratos und Atreus mit dem Boot in Svartalfheim unterwegs sind. Dann sind auch ein paar der schwereren, optionalen Bosskämpfe drin oder vielleicht gut 50% von Odins Raben (was dann starke Belohnungen in Niflheim freischaltet).

Der Komplettierer


Wer wirklich alle Sidequests erledigt und sämtliche Sammelaufgaben macht, die den Spieler mehrfach wild durch alle neun Reiche führen – und auch mit neuem Equipment in alte Abschnitte zurückkehrt, um die letzten Schatztruhen zu plündern und Geheimbereiche zu finden – ja der kann mit God of War Ragnarök auch 50 bis 70 Stunden verbringen. Diese Unschärfe hängt natürlich auch mit dem gewählten Schwierigkeitsgrad und der Zuhilfenahme von Guides aus dem Internet zusammen; letztere können bekanntlich Gold wert sein, wenn z. B. nur noch ganz wenige von Odins Raben fehlen oder die Härtesten der Harten (Stichwort: Walküren!) bezwungen werden wollen.

Komplettierer stauben dann natürlich auch die Platin-Trophäe von God of War Ragnarök ab – welche die Trophäen sind, steht hier. Der große Test des Spiels wartet hier und einen riesigen Einsteiger-Guide für noch mehr Spaß mit Kratos & Co. gibt es auch. Und wer nochmal eine Gedächtnishilfe zu den Ereignissen vor God of War Ragnarök braucht, der schaut sich am besten dieses Video an.



Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am
God of War Ragnarök
ab 52,00€ bei