Dontnod Entertainment: Kapitalerhöhung beschlossen; Tencent steigt mit 30 Mio. Euro ein

 
Dontnod Entertainment
Unternehmen
Spielinfo

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Dontnod Entertainment: Kapitalerhöhung beschlossen; Tencent steigt mit 30 Mio. Euro ein

Dontnod Entertainment (Unternehmen) von Dontnod Entertainment
Dontnod Entertainment (Unternehmen) von Dontnod Entertainment - Bildquelle: Dontnod Entertainment
Dontnod Entertainment (Twin Mirror, Tell Me Why, Life is Strange) hat heute eine Kapitalerhöhung im Zuge eines beschleunigten Bookbuilding-Verfahrens angekündigt. Das Unternehmen erwartet, dass 40 Millionen Euro (maximal aber 50 Mio. Euro) aufgebracht werden. In dem Zusammenhang sollen 3.125.000 neue Aktien am Euronext Growth-Markt in Paris ausgegeben werden. Die aufgebrachten Geldmittel werden hauptsächlich zur Finanzierung der Self-Publishing-Ambitionen eingesetzt werden. Es sollen außerdem neue Marken auf PC, Konsolen und Smartphones gebracht und neue Partner gewonnen werden.

Der chinesische Riesenkonzern Tencent hat bereits zugeschlagen und sich verpflichtet, 30 Millionen Euro zu investieren, um die Entwicklung des Studios über seine Tochtergesellschaft Proxima Beta Europe BV zu unterstützen. Als Teil dieser Investition hat Tencent die Option, einen Vertreter im Board of Directors zu ernennen. Dennoch hält Tencent lediglich eine Minderheitsbeteiligung an dem Unternehmen. Dontnod hat bereits eine geschäftliche Kooperationsvereinbarung mit Tencent unterzeichnet.

Tencent ist an zahlreichen Unternehmen im Spiele-Bereich beteiligt, u.a. an Riot Games (100%), Funcom (100%), Leyou Technologies (100% inkl. Digital Extremes, Splash Damage, King Maker etc.), Supercell (84,3%), Grinding Gear Games (80%), Klei Entertainment (Mehrheitsbeteiligung), Epic Games (40%), Marvelous (20%), Glu Mobile (14.46%), Bluehole (11.5%), Frontier Developments (9%), Activision Blizzard (5%), Paradox Interactive (5%), Ubisoft (5%),  Miniclip, Platinum Games und Yager (Minderheitsbeteiligung). Beteiligungsdaten (in Klammern) laut Wikipedia (EN).
Quelle: Dontnod Entertainment

Kommentare

Khorneblume schrieb am
Usul hat geschrieben: ?
28.01.2021 15:36
Das war kein Vorwurf, daß hier jemand etwas schürt. Zum Glück würde solch ein Schüren auch nicht wirklich toleriert werden hier, weder von der Forenleitung noch von den meisten Usern.
Ist dir zumindest schon mal in den Sinn gekommen das solche Mutmaßungen Ausdruck eigener Ressentiments sein könnten? Ist nur ein Gedanke. Versuche nur das konstruktiv für mich einzuordnen. Vielleicht sind auch 2 von 10 Diskutanten hier Vegetarier, Arbeitslos oder haben Mundgeruch? Im Grunde interessiert es mich nicht, weil es für die Diskussionen hier komplett unerheblich ist.
Wenn Beiträge jetzt regelrecht nach Ressentiments schreien springt einem das wie Du sagst nämlich meist eh direkt ins Gesicht. Nahezu jeder Thread in welchem es um Xbox oder Microsoft geht, ist meist bis zum Überlaufen voll von diesen persönlichen Abneigungen. Wobei ich zugebe das ich hier in Bezug auf Tencent auch keine Ausnahme bilde. :)
Usul schrieb am
Khorneblume hat geschrieben: ?
28.01.2021 15:29
Warum bleibst Du mit Deinen Aussagen so im vagen? Wer schürt hier die Ressentiments?
"Latente" Ressentiments habe ich gesagt, also auch und vor allem unter- bzw nicht-bewußter Natur. Das war kein Vorwurf, daß hier jemand etwas schürt. Zum Glück würde solch ein Schüren auch nicht wirklich toleriert werden hier, weder von der Forenleitung noch von den meisten Usern.
Vage bleibe ich, weil ich doch jetzt nicht Namen von Leuten nennen werde, wo ich den Eindruck habe, daß sie bei "Tencent" anders reagieren als bei einem amerikanischen Konzern und das nicht nur aufgrund nachvollziehbarer politischer Bedenken.
Khorneblume schrieb am
Usul hat geschrieben: ?
28.01.2021 15:11
Wenn du schon auf meinen Beitrag eingehst, warum dann so verzerrt?
Das frage ich mich eben. Warum bleibst Du mit Deinen Aussagen so im vagen? Wer schürt hier die Ressentiments? Welches sind die Beiträge die besagten Teil anderer ausmachen? Wenigstens ein paar Indizien wirst Du wohl zu Hand haben, wenn Du mit solchen Behauptungen eine Diskussion vom Zaun brichst. Oder doch nur wie ich vermute, ein paar Schüsse ins Blaue?
SirDotaLot schrieb am
Khorneblume hat geschrieben: ?
28.01.2021 14:59

Ich könnte nun Tencent einfach mal spontan durch Scientology ersetzen, und würde wahrscheinlich exakt den gleichen Tenor der Beiträge erhalten...
Und ich könnte das Sozialkredit-System durch die SCHUFA ersetzen. Den die schafft ja vertrauen....
Usul schrieb am
Khorneblume hat geschrieben: ?
28.01.2021 14:59
Bestimmt hat die Aufregung mit xenophoben Ansichten der User zu tun... es kann ja unmöglich am Unternehmen Tencent und dessen hinlänglich bekannter Firmenpolitik an sich liegen. :roll:
Wenn du schon auf meinen Beitrag eingehst, warum dann so verzerrt? Ich schreibe doch nicht, daß es "unmöglich" mit Tencent zu tun hat. Um genazu zu sein, schreibe ich:
Während ein erklecklicher Anteil dieser Vorbehalte absolut gerechtfertigt ist, basiert ein anderer Teil meines Erachtens auf latenten Ressentiments gegenüber allzu Fremdem.
Nichts auf der Welt ist Schwarz-Weiß und läßt sich mit einem einzigen Aspekt ausreichend erklären. Das tue ich auch nicht.
Von daher würde ich bitten, entweder richtig auf das einzugehen, was ich geschrieben habe, oder es einfach zu ignorieren.
schrieb am