PlayStation VR2 (Projektname): Gerücht: Auflösung 2000 x 2080 je Auge und Augentracking mit Foveated Rendering

 
von ,

PlayStation VR2: Gerücht: Auflösung 2000 x 2080 je Auge und Augentracking mit Foveated Rendering

PlayStation VR2 (Projektname) () von Sony
PlayStation VR2 (Projektname) () von Sony - Bildquelle: Sony
Bereits einen Tag vor HTCs Vivecon-Veranstaltung ist ein interessantes VR-Gerücht aufgetaucht - allerdings für Sonys kommendes Headset PlayStation VR2 (Name noch nicht final). Uploadvr.com will aus mehreren "verlässlichen" Quellen erfahren haben, dass die Auflösung 2000 x 2080 je Auge betragen soll, mit zwei getrennten Panels. Damit läge man leicht hinter den Kennzahlen des PC-Headsets HP Reverb G2, das auf dem aktuellen Markt als Highlight für ein hochaufgelöstes VR-Bild gilt. Die Oculus Quest 2 bietet 1,832 × 1,920 Pixel pro Auge.

Mit 8,16 Mio. Pixeln liege Sony etwa im Bereich der Bildpunkte eines 4K-Fernsehers. Die "Foveated Rendering"-Technik soll in Kombination mit dem eingebauten Augentracking z.B. dafür sorgen, dass lediglich die gerade vom Auge angepeilten Bildbereiche komplett scharf dargestellt werden. Dadurch lassen sich bekanntlich die Last für den Grafikchip und die Datenmenge bei der Bildübertragung reduzieren. Bisher nutzen aber nur wenige, vor allem teurere VR-Headsets Augentracking, z.B. die HTC Vive Pro Eye.

Weitere Spezifikationen sind laut des Gerüchts ein Regler zum Bewegen der Linsen, passend zum Augenabstand. Zudem sei ein Vibrations-Motor ins Headset eingebaut, um auch dort ein wenig haptisches Feedback zu bieten. Die Verbindung des Headsets soll wie erwartet per USB-C-Kabel ablaufen; die PS5 besitzt an der Front einen entsprechenden Anschluss. Fürs Tracking wird eine Inside-out-Methode bestätigt - mehr zu den früheren Infos gibt es hier und hier. Der Release für PSVR2 ist erst nach 2021 geplant. Die neuen Details sollen aus Spezifikationen stammen , die Sony an seine Partner verschickt habe.
Quelle: Uploadvr.com, Youtube-Auftritt von Uploadvr.com

Kommentare

Gesichtselfmeter schrieb am
Also sollte ein neues Astrobot kommen, habe ich ne geile Gameplay-Idee. Wie wäre es, wenn wir in einigen Passagen
aus der Ego-Perspektive Jump n' Run Parcours durchlaufen, während Astrobot auf einer Plattform hinter uns schwebt und uns mit einem mini-dual-sense "steuert" :Quetsch:
Varothen schrieb am
D_Sunshine hat geschrieben: ?12.05.2021 14:37 Ob nun Trefferfeedback oder Motionsicknessreduzierung. Das mit dem Vibrations-Motor macht mich neugierig.
Varothen hat geschrieben: ?12.05.2021 13:01 Ich warte ja auf den Geruchs-Emulator :lol:
Dafür gibt es bereits erste rudimentäre Lösungen - click :mrgreen:
Riecht nach Schneebedeckten Bergen und Kiefernwälder von Skyrim... geil! Merk ich mir mal sobald Skyrim für meinen Toaster rauskommt :mrgreen:
D_Sunshine schrieb am
Ob nun Trefferfeedback oder Motionsicknessreduzierung. Das mit dem Vibrations-Motor macht mich neugierig.
Varothen hat geschrieben: ?12.05.2021 13:01 Ich warte ja auf den Geruchs-Emulator :lol:
Dafür gibt es bereits erste rudimentäre Lösungen - click :mrgreen:
Varothen schrieb am
Pulsedriver30 hat geschrieben: ?12.05.2021 03:12
Varothen hat geschrieben: ?10.05.2021 23:41 Ok, bis auf den Motor IM Headset klingt das geil. Auf ein Headset das an meinem Kopf rüttelt hab ich aber mal eben gar kein Bock - reicht wenn meine Frau an meinem Kopp rüttelt :lol:
Ich mein vor längerem mal irgendwo gelesen zu haben das Sony an einer Lösung arbeitet das Motion-Sickness-Gefühl komplett zu eliminieren. Und ich denke das hier der Gleichgewichts-Sinn im Ohr mit dementsprechenden Stimulanzien (=Vibrationen) überlistet wird. Die Motion Sickness könnte demnach komplett der Vergangenheit angehören. Was auch zwingend für ein Mainstreamprodukt von Nöten wäre. Natürlich wären auch so Spielereien wie Kopfschüsse, simulierte Regentropfen usw. möglich. Auch die Resident Evil Kitchen Demo hätte hiervon massiv profitieren können... lol :lol:
Ich warte ja auf den Geruchs-Emulator :lol:
Bitte nicht... wobei, bei nem Rennspiel den Asphalt und Benzingeruch... da hät ich schon Bock drauf. :mrgreen:
Erinnert mich an die GranTurismo 2 (oder 3?) Disc, die hat auch absichtlich nach Gummi/Asphalt Gerochen.
Pulsedriver30 schrieb am
Varothen hat geschrieben: ?10.05.2021 23:41 Ok, bis auf den Motor IM Headset klingt das geil. Auf ein Headset das an meinem Kopf rüttelt hab ich aber mal eben gar kein Bock - reicht wenn meine Frau an meinem Kopp rüttelt :lol:
Ich mein vor längerem mal irgendwo gelesen zu haben das Sony an einer Lösung arbeitet das Motion-Sickness-Gefühl komplett zu eliminieren. Und ich denke das hier der Gleichgewichts-Sinn im Ohr mit dementsprechenden Stimulanzien (=Vibrationen) überlistet wird. Die Motion Sickness könnte demnach komplett der Vergangenheit angehören. Was auch zwingend für ein Mainstreamprodukt von Nöten wäre. Natürlich wären auch so Spielereien wie Kopfschüsse, simulierte Regentropfen usw. möglich. Auch die Resident Evil Kitchen Demo hätte hiervon massiv profitieren können... lol :lol:
schrieb am