Doom Eternal - The Ancient Gods, Part Two: Die zweite Kampagnen-Erweiterung erscheint am 18. März

 
von ,

DOOM Eternal - The Ancient Gods, Part Two erscheint am 18. März

Doom Eternal - The Ancient Gods, Part Two (Shooter) von Bethesda / Microsoft
Doom Eternal - The Ancient Gods, Part Two (Shooter) von Bethesda / Microsoft - Bildquelle: Bethesda / Microsoft
Bethesda hat den Veröffentlichungstermin von DOOM Eternal - The Ancient Gods, Part Two (nach dem Microsoft-Store-Leak) auch offiziell bestätigt. Die zweite Kampagnenerweiterung für DOOM Eternal erscheint am 18. März auf PC, PlayStation 4, Stadia und Xbox One. Die Reise, die für den Slayer in DOOM (2016) ihren Anfang nahm, wird in einer letzten Schlacht gegen die Hölle ihr Ende finden.

id Software: "Der Slayer hat die Götter abgewiesen und ein uraltes Böses erweckt. Jetzt muss er die verstreuten Wächterarmeen versammeln, die letzte Bastion der Hölle belagern, durch ihre Mauern brechen und sich dem Dunklen Fürsten persönlich stellen. Die Seele des Universums steht auf dem Spiel. (...) Die Armee der Hölle wird es dem Slayer nicht leicht machen. Er muss sich von den Ruinen einer alten Wächtersiedlung und dem kosmischen Weltenspeer bis hin zu einer zugewucherten Stadt auf der Erde kämpfen, die ein geheimnisvolles Tor verbirgt. Und am Ende seiner Reise wartet die Bastion des Dunklen Fürsten, geschützt von gewaltigen Mauern und fortschrittlicher Technologie."

Auf den Slayer warten neue sowie aufgerüstete Dämonen, darunter der Armored Baron, der Stone Imp, der giftige Cursed Prowler und Screecher. Screecher sind Zombies, die bei ihrem Ableben die Dämonen in der Nähe verstärken. Außerdem darf man den Sentinel-Hammer schwingen. Diese Waffe erzeugt eine Schockwelle und kann Dämonen betäuben - in Kombination mit der Eisbombe oder dem Flammenstoß kann man Gesundheit oder Rüstung bekommen.

The Ancient Gods, Part Two ist als Teil der Deluxe Edition von DOOM Eternal oder des Year-One-Passes erhältlich, kann aber auch separat erworben und gespielt werden.

Letztes aktuelles Video: Trailer

Quelle: Bethesda Softworks

Kommentare

Gamer81 schrieb am
Ich denke die doom engine ist der Punkt ???
Bussiebaer schrieb am
Gamer81 hat geschrieben: ?22.03.2021 18:36 Und warum ist unter anderem auch das id Logo auf der Verpackung von hexen? ?
Weil ID Software der Publisher war, und evtl. auch weil die Doom-Engine verwendet wurde. Das Spiel erstellt hat Raven Software, die nun zu Activision gehören. Heretic ebenso.
Flojoe schrieb am
Gamer81 hat geschrieben: ?22.03.2021 18:36 Und warum ist unter anderem auch das id Logo auf der Verpackung von hexen? ?
Ja das stimmt aber Raven Software gehört zu Activision es könnte sein das die Namensrechte bei denen liegen.
Gamer81 schrieb am
Und warum ist unter anderem auch das id Logo auf der Verpackung von hexen? ?
HellToKitty schrieb am
Waffenmutter hat geschrieben: ?17.03.2021 18:53 Der nächste Doom Teil wird es völlig neues starten, man sieht das es immer mehr eine Story wird der man folgt.
Wäre ja auch ein Wunder wenn es dreimal hintereinander gut gehen würde :lol: Bei Doom ist die Story in meine Augen so wichtig wie Sonnencreme im Bergwerk. Ich will ballern und mir keine an den Haaren herbeigezogene dusselige Story reinziehen.
Gamer81 hat geschrieben: ?17.03.2021 19:18 Hexen und Heretic please !! :Hüpf: :Hüpf: :Hüpf:
Das wäre wundervoll, ist aber von Raven Software entwickelt worden, von daher weiß ich nicht wo die Rechte liegen.
schrieb am