WWE 2K22: Wrestlingspiel kurz und bündig angekündigt

 
von ,

WWE 2K22: Wrestlingspiel kurz und bündig angekündigt

WWE 2K22 (Prügeln & Kämpfen) von 2K Games
WWE 2K22 (Prügeln & Kämpfen) von 2K Games - Bildquelle: 2K Games
Bei WWE Wrestlemania 37 ist WWE 2K22 (wenig überraschend) angekündigt worden. Das Wrestlingspiel wurde mit einem Mini-Teaser, sehr kurzen Spielszenen und dem Slogan "It Hits Different" präsentiert. Besonders hervorgehoben wurde dabei Rey Mysterio. Preis, Termin und Plattformen wurden nicht verraten. Weitere Details sollen folgen.

WWE 2K22 wird sehr wahrscheinlich von Visual Concepts entwickelt. Die WWE-2K-Reihe hatte nach dem letzten Bugfest (WWE 2K20) eine Auszeit verpasst bekommen. Die vorherigen Teile (bis WWE 2K19) stammten vom japanischen Studio Yuke's. Das Team hatte aber die Zusammenarbeit mit 2K Sports aufgrund von Differenzen beendet und werkelt aktuell an All Elite Wrestling.

Letztes aktuelles Video: Teaser

Quelle: 2K Games

Kommentare

kojak19 schrieb am
Direkt mal wieder WWF No Mercy entstauben, dass war für mich das letzte Wrestling-Game mit eingängigem, launigen Gameplay (von Smackdown 1 & 2 mal abgesehen, aber ne PS 1 hatte ich nie).
Sowas mit Grafik von heute und WWE-Lizenz und ich wäre happy
Die 2k-Ableger habe ich in der 19-Version mal getestet, aber die Steuerung fand ich fürchterlich überladen. Simulation hin oder her, aber für zwischendurch war und ist das leider nix.
Easy Lee schrieb am
Im Moment stehen glücklicherweise mehrere Games in der Pipeline. Irgendeines wird schon was taugen. The Wrestling Code wäre da bspw. noch zu nennen.
Dero.O schrieb am
Hätte nach WWE SmackDown vs. RAW 2008 (witzigerweise wurde da in der Highflyer-Edition auch Rey gefeatured) mal wieder Lust auf ein Wrestlingspiel aber ohne neue, stabile Engine, ohne mich
Euer Endgegner schrieb am
Der passendere Untertitel wäre "Wers kauft ist selber Schuld".
Kann nicht mal jemand Konami wecken und sagen das die mit "Rumble Roses" das bessere wrestling spiel im petto hätten?
Drian Vanden schrieb am
Mich trügt die Vorahnung, dass die Engine wieder einmal nur aufgebohrt wurde und sie weiterhin ein Flickenteppich von Glitches, Bugs und altbekannten Problemen bleibt. Ein weiteres Jahr Pause hätte man eventuell gut nutzen können, eine Engine von Grund auf für die PS5 und XSX zu stemmen. Bei Maschinen, die mittlerweile über 10TF abrufen, in denen RDNA2-Architektur, eine SSD und hochtaktende CPUs stecken, dürfte man für die begrenzte Umgebung, die eine Wrestlingarena prinzipiell ist, eigentlich eine ganze Reihe von Verbesserungen erwarten können.
Ich möchte nicht schlecht unken, vielleicht erwartet uns tatsächlich ein zweites "Here Comes the Pain"-Erlebnis. Ich schaue zwar seit Stone Cold Steve Austins Karriereende kein Wrestling mehr, war aber seitdem jedes Jahr daran interessiert, mir einen neuen Teil der WWE-Spiele zuzulegen. Das blieb, bis heute, leider aus.
schrieb am