The Last of Us Part 3: Neil Druckmann hat immerhin ein Konzept für die Fortsetzung

 
von Paul Radestock,

The Last of Us Part 3: Neil Druckmanns jüngste Äußerungen schüren neue Hoffnung auf die Fortsetzung

The Last of Us Part 3 (Action-Adventure) von Sony - Bildquelle: Sony
Neil Druckmann, seines Zeichens kein Geringerer als Co-Präsident von Entwicklerstudio Naughty Dog, lässt Fans seiner populären The Last of Us-Reihe nun ein weiteres Mal aufhorchen. Eigenen Aussagen zufolge hätte er nämlich zumindest ein Konzept für den heißersehnten Part 3 parat.

Damit würde es sich um das dritte und letzte Kapitel der Geschichte rund um den mürrischen Joel und seine aufgeweckte Weggenossin Ellie handeln – ein Abschluss, den sich viele Fans seit einiger Zeit wünschen, der bislang aber nie wirklich konkretisiert wurde.

The Last of Us Part 3: Bekommen wir doch noch eine Fortsetzung? Am Konzept mangelt es nicht


Ganz zum Ende der jüngst erschienenen Behind the Scenes-Dokumentation Grounded 2: Making The Last of Us Part 2 erklärte Druckmann zuletzt, dass er zwar noch keine lückenlose und ausgefeilte Geschichte für einen dritten Teil habe, er jedoch bereits den Kern einer Idee ins Auge gefasst hätte, die "genauso aufregend ist wie [The Last of Us Part 1]".



In Stein gemeißelt sei ohnehin nichts, wie er erneut durchscheinen lässt: "Wenn wir es nie wieder tun können, ist das ein schöner Schlusspunkt. Der letzte Biss in den Apfel, die Geschichte ist zu Ende", so Druckmann. "Das Großartige an der Arbeit bei Naughty Dog ist, dass wir das nicht müssen. Es ist immer so: 'Wir würden gerne ein weiteres The Last of Us machen, aber wenn ihr euch für etwas anderes begeistert, werden wir dieses andere Projekt unterstützen'. Ich bin in einer sehr privilegierten Position. Ich sehe das nie als selbstverständlich an". Doch entgegen seinen vergangenen Aussagen, dass er jahrelang nicht einmal eine Idee dafür gehabt hätte, wie es weitergehen könnte, erklärt Druckmann nun, er habe zumindest ein Konzept.

"Ich habe darüber nachgedacht: 'Gibt es da ein Konzept?' Und seit Jahren war ich nicht in der Lage, dieses Konzept zu finden. Aber in letzter Zeit hat sich das geändert" und "Ich habe keine Geschichte, aber ich habe ein Konzept, das für mich genauso aufregend ist wie [Teil 1], genauso aufregend wie [Teil 2], das eine eigene Sache ist, aber dennoch einen roten Faden für alle drei [Spiele] hat. Es fühlt sich also so an, als gäbe es wahrscheinlich noch ein weiteres Kapitel in dieser Geschichte", heizt er die Spekulationen um The Last of Us Part 3 noch einmal weiter an.

Die Zeichen stehen also besser denn je, dass wir uns schlussendlich und nach langem Warten womöglich doch noch über einen dritten und finalen Teil der Reihe freuen dürfen. Doch auch ohne einen solchen kommen Franchise-Fans nicht zu kurz: Die Dreharbeiten zur zweiten Staffel der HBO-Serienadaption sollen in Kürze beginnen und schon jetzt wissen wir von einem weiteren bekannten Gesicht Hollywoods, welches sich dem Cast der The Last of Us-Serie mit Season 2 anschließt.
Quelle: YouTube / Naughty Dog

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am