von Sören Wetterau,

A Plague Tale: Requiem - Update bringt endlich Raytracing-Option für PC

A Plague Tale: Requiem (Action-Adventure) von Focus Home Interactive
A Plague Tale: Requiem (Action-Adventure) von Focus Home Interactive - Bildquelle: Focus Home Interactive
A Plague Tale: Requiem ist ein bildhübsches Spiel. Das lässt sich ziemlich einfach sagen, aber mit einem Update wird es am PC jetzt noch schicker, denn die Entwickler haben Raytracing hinzugefügt.

Die moderne Grafiktechnologie sollte eigentlich schon zum Release im Oktober 2022 vorhanden sein, wurde dann aber verschoben. Nun ist sie aber da, denn die Entwickler von Asobo Studio veröffentlichten einen kleinen Patch, der zumindest am PC die Raytracing-Option implementiert – wenn auch nur im kleinen Rahmen.

A Plague Tale: Requiem – Raytracing für Schatten



Das Update erschien am 18. Januar 2023 für alle Plattformen und behob ein paar Fehler, die zu Spielabstürzen führten. Für die PC-Version von A Plague Tale: Requiem wurden aber zusätzlich die Raytracing-Option hinzugefügt, die nun über das Grafikmenü aktiviert werden kann.

Allerdings handelt es sich dabei lediglich um Raytracing-Schatten. Die sehen, sofern ihr die Option aktiviert, laut eines Tests von Wccftech deutlich schärfer und genauer aus. Das geht allerdings auf Kosten der Performance, denn wie üblich benötigt Raytracing im Schnitt recht viel Grafikkarten-Power. Im Falle von A Plague Tale: Requiem hält sich das jedoch ein Stück weit in Grenzen.

Ganz ohne Probleme soll das Update aber nicht sein. Wie wiederum dsogaming berichtet, wird bei aktivierten Raytracing die Umgebungsverdeckung deaktiviert. Dadurch sind die Schatten in der Nähe zwar deutlich hübscher, aber durch das fehlende Ambient Occlusion wirkt die Umgebung weniger realistisch. Vermutlich handelt es sich dabei um einen Bug, denn in den Patchnotes ist die Rede davon, dass auch Ambient Occlusion von Raytracing betroffen sein soll.

Ein schickes und starkes Story-Abenteuer



Wer sich selbst ein Bild von den Änderungen machen will, kann das Update seit dem 18. Januar für A Plague Tale: Requiem herunterladen. Der Download ist etwa 200 MB groß und natürlich kostenlos.

Falls ihr hingegen noch nicht sicher seid, ob sich ein Kauf des Action-Adventures lohnt, dann solltet ihr einen Blick auf unseren Test zu A Plague Tale: Requiem werfen. Dort verraten wir euch, ob die Geschichte der Geschwister Amicia und Hugo an die Stärken des Vorgängers anknüpfen kann.

Letztes aktuelles Video: Spielszenen TGA 2021

Quelle: Focus Entertainment Forum, Wccftech, dsogaming

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am
A Plague Tale: Requiem
ab 27,95€ bei