Grand Theft Auto: The Trilogy - The Definitive Edition: Überarbeitete Sammlung für viele Plattformen in Arbeit

 
von ,

Grand Theft Auto: The Trilogy - The Definitive Edition: Überarbeitete Sammlung für viele Plattformen in Arbeit

Grand Theft Auto: The Trilogy - The Definitive Edition (Action-Adventure) von Take-Two Interactive
Grand Theft Auto: The Trilogy - The Definitive Edition (Action-Adventure) von Take-Two Interactive - Bildquelle: Take-Two Interactive
Schon im August ließ Take-Two Interactive im Rahmen eines Investoren-Meetings durchsickern, dass Neuveröffentlichungen oder eine Spielesammlung im Bereich GTA anstehen. Auf Rockstar Games' Website gab es heute schließlich die Bestätigung: Grand Theft Auto: The Trilogy - The Definitive Edition erscheint im Laufe des Jahres 2021 für PS4, PS5, Xbox Series X/S, Xbox One, Switch und PC (Rockstar Games Launcher).

Umsetzungen für iOS und Android folgen in der ersten Hälfte des kommenden Jahres. Enthalten sind die prägenden offenen Action-Adventures Grand Theft Auto 3, Grand Theft Auto: Vice City sowie Grand Theft Auto: San Andreas, "mit übergreifenden Upgrades, inkklusive grafischer Verbesserungen und moderner Gameplay-Verbesserungen, während gleichzeitig der klassische Look und das grundsätzliche Spielgefühl bewahrt werden".



Die Veröffentlichung bringt auch Schattenseiten mit sich: So werden die aktuell angebotenen Versionen der drei Titel schon in der kommenden Woche aus Download-Stores entfernt (zur entsprechenden Support-Seite). Weitere Informationen zur Sammlung sollen in den kommenden Wochen folgen.

Screenshot - Grand Theft Auto: The Trilogy - The Definitive Edition (Android, iPad, iPhone, PC, PS4, PlayStation5, Switch, One, XboxSeriesX)

Quelle: Rockstar Games

Kommentare

Highlight(DankeFuerDieSchoeneZeit4P) schrieb am
PfeiltastenZocker hat geschrieben: ?Gestern 11:17 Ist schon erstaunlich wie hier Menschen wie du für Großkonzerne simpen. Ich weiß sehr wohl wie es um die rechtliche Beschaffenheit steht und auch das ist nicht was als Naturgesetz in Stein gemeißelt steht. Ich hoffe du hast dir nicht ein Spiel jemals über Emulator irgendwoher bezogen, was du nicht selbst besitzt, denn sonst ist alles was du geschrieben hast nur eines, eine große Heuchelei.
Du bist echt eine Marke, das muss man dir lassen. Der verzweifelte letzte Wurf nach "du hast das doch bestimmt auch schonmal gemacht" rundet die ganze Diskussion so vorhersehbar ab, dass ich mir echt einen grinsen musste :D .
Das Ding ist, dass eine Gesellschaft immer davon abhängt, dass der Großteil ihrer Mitglieder sich an die Regeln hält. Wegen einem wie dir wird kein Entwicklerstudio untergehen, wegen Tausenden oder Millionen wie dir schon. Hoffen wir einfach, dass es nicht zu viele von deiner Sorte gibt.
Vin Dos schrieb am
Da schätzungsweise 90% aller Raubkopien mit Mal- oder Spyware versetzt sind...
Das sich dieses "Gerücht" immernoch hält...Ich behaupte jetzt nicht, dass es gar nicht der Fall ist, aber du kannst gerne mal ein halbwegs aktuelles release laden und das in z.B. VirtualBox laufen lassen und mal schauen was da so passiert (bzgl. Ports, Verbindungen die geöffnet werden, Dateien die in dem Zug angepackt werden). Ich sage mal auf dem Smartphone hast du z.B. mit Whatsapp schon viel schlimmeres installiert.
Nochmals kurz Off-Topic: Bei mir war es so, dass ich früher, dank Geldmangel so gut wie alles geladen habe. Seitdem ich ein geregeltes Einkommen habe kaufe ich nur noch egal ob Filme oder Spiele, da es einfach keinen Grund mehr für mich gibt mich irgendeinem Risiko auszusetzen und ich auch diverse Hersteller damit unterstützen will. Saugen tun doch nur noch Kids die nicht genug "Taschengeld" bekommen oder ihre Kohle für bessere Dinge (weggehen am Wochenende etc.) ausgeben. Das erledigt sich dann bei denen genauso wie bei mir, sobald das Berufsleben anklopft.
Babelfisch schrieb am
Auszug Wikipedia:
Andere Studien ergaben, dass zumindest der Volkswirtschaft durch entsprechende Downloads ein doppelt so hoher wirtschaftlicher Mehrwert erwächst, wie z. B. dem Musikbereich jährlich verlorengeht.[11][12] Eine Untersuchung der deutschen Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) kam zu dem Ergebnis, dass Nutzer des inzwischen geschlossenen illegalen Filmportals Kino.to mehr Geld für Kino und DVDs ausgaben als der Durchschnittsnutzer.[13] Ebenfalls kam eine 2011 erstellte US-Studie zu dem Schluss, dass ?Filesharer mehr Musik kaufen als Nicht-Filesharer?.[14] Sogar eigene Studien der Contentindustrie zeigten zum Teil vergleichbare Effekte, so dass auch bei illegalen Angeboten eine Promotionwirkung anzunehmen ist.[15] Branchenvertreter führten die Ergebnisse jedoch darauf zurück, dass diese Personenkreise generell ein größeres Interesse an Medienerzeugnissen hätten.
Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Raubkopie
Meines Erachtens wird da viel zuviel Aufriss gemacht, und ein Problem evoziert, was eigentlich keines ist. Da schätzungsweise 90% aller Raubkopien mit Mal- oder Spyware versetzt sind, bestrafen sich die Raubkopierer sowieso selbst. Nicht umsonst ist es in den letzten Jahren relativ ruhig um das Thema geworden.
Und man sieht es auch an Firmen wie Valve: Die scheren sich nämlich einen Dreck um Kopierschutz. Kostet nur unnötig Geld, und wird sowieso in zwei Tagen geknackt.
Ryan2k6(Danke für 20 Jahre 4p) schrieb am
Das ist ein bisschen viel Robin Hood oder? Spiele illegal runterladen ist kein Kampf gegen die großen bösen Konzerne, das ist einfaches "Will habern, aber kein Bock zu zahlen". Da muss man nicht mehr draus machen, als es ist.
Und man kann das schlecht finden ohne für Konzerne zu "simpen".
PfeiltastenZocker schrieb am
reado hat geschrieben: ?13.10.2021 18:46 Na guck einer an. Das heißt, wenn du dich in ein Kino oder Museum schleichst ist das auch in Ordnung oder was?
Auch dieses "Na, wenns der andere nicht so nötig hat, dann kann man dem ruhig was wegnehmen" ist schon echt hängengeblieben, findest du nicht?
Dann noch im letzten Satz sich schön moralisch zurechtbiegen, dass du gar keinen Schaden verursachst, sondern sogar hilfst! Moral blindness at its finest.
Und ja, genau das ist entitlement. Du fühlst dich als hättest du einen gottgegebenen Anspruch auf Dinge die dir nicht gehören, mit denen du absolut nichts zu tun hast und die dir anscheinend nicht mal gefallen.
Du bist schon ein hartes Kellerkind Klischee...
Ist schon erstaunlich wie hier Menschen wie du für Großkonzerne simpen. Ich weiß sehr wohl wie es um die rechtliche Beschaffenheit steht und auch das ist nicht was als Naturgesetz in Stein gemeißelt steht. Ich hoffe du hast dir nicht ein Spiel jemals über Emulator irgendwoher bezogen, was du nicht selbst besitzt, denn sonst ist alles was du geschrieben hast nur eines, eine große Heuchelei.
schrieb am