von Jonas Höger,

High On Life: Chef verlässt Entwicklerstudio nach öffentlich gewordener Anklage

High On Life (Shooter) von Microsoft
High On Life (Shooter) von Microsoft - Bildquelle: Microsoft
Justin Roiland ist vielen vordergründig wegen der Animationsserie Rick & Morty ein Begriff, in der Videospiel-Branche hat er sich hingegen als Chef vom Entwicklerstudio Squanch Games einen Namen gemacht.

Nach dem VR-Titel Trover Saves the Universe veröffentlichte das Team rund um Roiland letztes Jahr den First-Person-Shooter High on Life. Roiland selbst hat es jetzt allerdings nicht wegen seiner Spiele in die Schlagzeilen geschafft: Nach einer öffentlich gewordenen Anklage wegen häuslicher Gewalt trat der Rick & Morty-Schöpfer permanent von seinem Posten als Studio-Chef zurück.

High On Life: Studio-Chef Justin Roiland wegen häuslicher Gewalt angeklagt



Wie NBC News zuerst berichtete, wurde Roiland bereits im August 2020 wegen Freiheitsberaubung und häuslicher Gewalt angeklagt, plädierte jedoch für unschuldig und durfte gegen eine Kaution von 50.000 US-Dollar auf freiem Fuß bleiben. Die nächste Anhörung soll im April erfolgen, der Fall ist vor dem Bericht von NBC jedoch nicht an die Öffentlichkeit gelangt.

Jetzt, wo die Anklage bekannt ist, zogen Roiland und sein Umfeld Konsequenzen: Während Adult Swim am 24. Januar via Twitter erklärte, man habe jegliche Zusammenarbeit mit Roiland beendet, ergriff der Rick & Morty-Schöpfer bei seinem Entwicklerstudio Squanch Games selbst Initiative und trat am 16. Januar von seinem Posten als CEO zurück.



Auf Twitter teilte das Team hinter Squanch Games mit: „Am 16. Januar 2023 hat Squanch Games Justin Roilands Rücktrittserklärung erhalten. Das leidenschaftliche Team von Squanch wird auch weiterhin Spiele entwickeln, die unsere Fans lieben werden, während wir High On Life unterstützen und verbessern.“

High On Life erschien am 13. Dezember 2022 für den PC, die Xbox One und Xbox Series X | S und landete zum Release direkt im Game Pass, wo der Comedy-Shooter auch sogleich an die Spitze des Abo-Service kletterte. In unserem Test zu High On Life zündete der Humor überraschend gut, dafür konnte uns der spielerische Kern nicht unbedingt überzeugen.

Quelle: NBC, Twitter @SquanchGames, Twitter @RickandMorty

Kommentare

Kajetan schrieb am
Ändert aber nichts an den anderen Vorwürfen bez. seines Groomings von Minderjährigen. Die sind nämlich belegt und können bewiesen werden.
LeKwas schrieb am
Nen Update wegen dieser Anklage:
Anklage gegen »Rick and Morty«-Macher fallen gelassen
Justin Roiland soll seine damalige Freundin eingesperrt und geschlagen haben. Nun wurde das Verfahren gegen den Miterfinder der Animations-Comedy »Rick and Morty« eingestellt ? aus Mangel an Beweisen.
https://www.spiegel.de/kultur/tv/haeusl ... 7deb2cb087
str.scrm schrieb am
Kajetan hat geschrieben: ?26.01.2023 09:26
str.scrm hat geschrieben: ?26.01.2023 09:19 na gut, dann pack ich die Mistgabel wieder ein
Sry, jetzt habe ich Dir den ganzen Tag versaut :(
ach was, ich such mir hier einfach einen anderen Thread zum aufregen :Blauesauge:
Kajetan schrieb am
str.scrm hat geschrieben: ?26.01.2023 09:19 na gut, dann pack ich die Mistgabel wieder ein
Sry, jetzt habe ich Dir den ganzen Tag versaut :(
str.scrm schrieb am
Kajetan hat geschrieben: ?26.01.2023 09:09
str.scrm hat geschrieben: ?26.01.2023 05:05 aber hat sowas jemals einem Produkt gut getan?
Sooo wichtig ist Roiland für die Serie nicht mehr gewesen. Von einem rein kreativen Standpunkt aus ist sein Weggang zu verkraften. Er war nie mit Leuten wie z.B. Kojima zu vergleichen, ohne die ein neues Metal Gear Solid kaum vorstellbar ist.
na gut, dann pack ich die Mistgabel wieder ein
:oops:
schrieb am