von Sören Wetterau,

Crisis Core: Final Fantasy VII Reunion – Neuer Trailer verspricht "Mehr als nur ein Remaster"

Crisis Core: Final Fantasy VII Reunion (Rollenspiel) von Square Enix
Crisis Core: Final Fantasy VII Reunion (Rollenspiel) von Square Enix - Bildquelle: Square Enix
Nur noch wenige Wochen, dann erscheint ein letztes Final Fantasy in diesem Jahr: Crisis Core: Final Fantasy VII Reunion steht vor der Tür. Passend dazu gibt es jetzt einen neuen Trailer.

Dieser macht es sich zur Aufgabe, unter Beweis zu stellen, dass die Neuauflage des einstigen PSP-Spiels nicht einfach nur ein einfaches Remaster ist. Stattdessen verspricht Entwickler und Publisher Square Enix, dass es sich um "mehr als nur ein Remaster" handelt.

Crisis Core: Hübschere Grafik und vollständige Vertonung



Die erste Stärke der Neuauflage macht sich vor allem in der Optik bemerkbar: Die Grafik wurde deutlich überarbeitet und auf das Niveau der aktuellen Zeit gebracht. Hinzu kommt ein neu arrangierter Soundtrack vom Originalkomponisten Takeharu Ishimoto. Darüber hinaus erwartet euch in Crisis Core: Final Fantasy VII Reunion erstmals eine vollständige Vertonung sämtlicher Dialoge im Spiel. Die Sprachausgabe gibt es dabei sowohl in Englisch als auch in Japanisch.



Auf der spielerischen Seite widmete sich Square Enix derweil dem Kampfsystem. Das wurde ebenfalls im Zuge der Neuauflage überarbeitet und erinnert jetzt ein Stück weit an das Kampfystem aus dem Final Fantasy 7 Remake. Was es dort nicht gab, aber bereits im Original Crisis Core: Die Digital Mind Wave, die auch im Remaster noch mit an Bord ist. Diese Lotterie-Mechanik läuft aber nun meist eher am Rande ab und informiert euch über den gewonnenen Bonus nebenbei.

Optisch hat sich derweil noch etwas an den mächtigen Beschwörungen getan. Die sehen in der Neuauflage jetzt eine ganze Ecke gewaltiger aus und werden dementsprechend auch schick inszeniert.

Die Unterschiede zwischen den Plattformen



Während der zweite Teil des Final Fantasy 7 Remakes noch einige Zeit auf sich warten lässt, erscheint Crisis Core: Final Fantasy VII Reunion am 13. Dezember für PC, PlayStation 4, PlayStation 5, Xbox One, Xbox Series X | S und Nintendo Switch. Dabei gibt es zwischen den einzelnen Plattformen Unterschiede bezüglich der Auflösung und Framerate:

  • PlayStation 5: 3840 x 2160 mit 60 FPS
  • PlayStation 4 Pro: 3840 x 2160 mit 30 FPS
  • PlayStation 4: 1920 x 1080 mit 30 FPS
  • Xbox Series X: 3840 x 2160 mit 60 FPS
  • Xbox Series S: 1920 x 1080 mit 60 FPS (nach Day One Patch)
  • Xbox One X: 3840 x 2160 mit 30 FPS
  • Xbox One S: 1920 x 1080 mit 30 FPS
  • Xbox One: 1920 x 1080 mit 30 FPS
  • Nintendo Switch TV Modus: 1280 x 720 mit 30 FPS
  • Nintendo Switch Handheld Modus: 1280 x 720 mit 30 FPS

Auf dem PC wird Crisis Core derweil bis zu 120 FPS unterstützen, je nachdem welchen Monitor ihr verwendet und wie leistungsstark euer PC ausfällt.
Quelle: YouTube - Square Enix DE

Kommentare

USERNAME_500037 schrieb am
Seitenwerk hat geschrieben: ?21.11.2022 10:35
USERNAME_500037 hat geschrieben: ?17.11.2022 17:45 Schade, dass es nicht noch für eine deutsche Vertonung gereicht hat, das mindert meine Vorfreude ziemlich deutlich und ist für das Gesamtprojekt FF7-Remaster/Remake ein ziemlicher Dämpfer. Ich bin ehrlich, würde mich in diesem Sinne, nicht der komplette Handlungsbogen interessieren und wäre es ein eigenständiges Spiel, könnte das Game noch so geil sein, ich würde es aus Prinzip nicht kaufen!
Eine Einstellung, die ich niemals verstehen werde. Das sind internationale Medien, und für einzelne Länder immer komplette Synchro zu machen ist nicht nur teuer und sehr aufwendig, am Ende wird dann trotzdem gerne die Qualität kritisiert bzw lässt sich nun mal diese nur mit eine großen Portion Extra Aufwand erzielen. Das ganze Internet etc ist grundsätzlich Englisch und jeder hatte die Sprache in der Schule bis zum Abschluss.
Klar gibt es Leute die es im Alltag vielleicht wirklich selten benötigen und es Jahre zurück liegt. Aber darum pauschal boykottieren weil man persönlich eingerostet ist kann auch nicht der richtige Weg sein.
Natürlich darf jeder entscheiden, ein Spiel nicht zu kaufen, weil er sich persönlich mit der Sprache schwer tut, keine Frage, aber bei vielen klingt das immer so als würden sie zusätzlich noch am liebsten die Heugabeln zücken obwohl es aus Hersteller sicht meistens absolut nachvollziehbar ist.
Hier geht es doch grundsätzlich drum, dass ich mich abends ganz stressfrei meinem Hobby widmen will, ich verstehe das Meiste schon aber es steht meinem "Spielgenuß" schon ordentlich im Weg.
Seitenwerk schrieb am
USERNAME_500037 hat geschrieben: ?17.11.2022 17:45 Schade, dass es nicht noch für eine deutsche Vertonung gereicht hat, das mindert meine Vorfreude ziemlich deutlich und ist für das Gesamtprojekt FF7-Remaster/Remake ein ziemlicher Dämpfer. Ich bin ehrlich, würde mich in diesem Sinne, nicht der komplette Handlungsbogen interessieren und wäre es ein eigenständiges Spiel, könnte das Game noch so geil sein, ich würde es aus Prinzip nicht kaufen!
Eine Einstellung, die ich niemals verstehen werde. Das sind internationale Medien, und für einzelne Länder immer komplette Synchro zu machen ist nicht nur teuer und sehr aufwendig, am Ende wird dann trotzdem gerne die Qualität kritisiert bzw lässt sich nun mal diese nur mit eine großen Portion Extra Aufwand erzielen. Das ganze Internet etc ist grundsätzlich Englisch und jeder hatte die Sprache in der Schule bis zum Abschluss.
Klar gibt es Leute die es im Alltag vielleicht wirklich selten benötigen und es Jahre zurück liegt. Aber darum pauschal boykottieren weil man persönlich eingerostet ist kann auch nicht der richtige Weg sein.
Natürlich darf jeder entscheiden, ein Spiel nicht zu kaufen, weil er sich persönlich mit der Sprache schwer tut, keine Frage, aber bei vielen klingt das immer so als würden sie zusätzlich noch am liebsten die Heugabeln zücken obwohl es aus Hersteller sicht meistens absolut nachvollziehbar ist.
FroZ3nObi schrieb am
Sieht wirklich klasse aus und ist mehr ein Remake als ein Remastered. Freu mich drauf über Weihnachten diese Perle endlich nach zu holen.
Blood for the Blood God schrieb am
Freu mich, wird natürlich wieder wie immer im japanischen Original gespielt wie es sich gehört.
USERNAME_500037 schrieb am
Schade, dass es nicht noch für eine deutsche Vertonung gereicht hat, das mindert meine Vorfreude ziemlich deutlich und ist für das Gesamtprojekt FF7-Remaster/Remake ein ziemlicher Dämpfer. Ich bin ehrlich, würde mich in diesem Sinne, nicht der komplette Handlungsbogen interessieren und wäre es ein eigenständiges Spiel, könnte das Game noch so geil sein, ich würde es aus Prinzip nicht kaufen!
schrieb am
Crisis Core: Final Fantasy VII Reunion
ab 31,50€ bei